Deutsch English
☎ 069 71 67 2 67 0

PCT Patentanmeldung nationale Phase

PCT Patentanmeldung nationale Phase

PCT Patentanmeldung nationale Phase

Hier können Sie uns mit der nationalen Phase in verschiedenen Ländern nach Erlangung eines PCT-Patents beauftragen. Wir verfolgen die Patentanmeldung vor den beteiligten Patentämtern und beantworten Einwände bis zur Erteilung gegen eine Pauschalgebühr. Die Pauschalgebühr deckt die Anwalts- und Amtsgebühren für die Beantwortung der Bescheide der Ämter und für die Erteilung des Patents ab.
0,00 EUR zzgl. MwSt.  incl. official fees
Verfahrensdauer (Monate) 36
anwaltliche Beratung per Telefon, Email Ja
Anzahl beinhalteter Patentansprüche 10
Patent- und Markenamt Nein
Sonstiges Nein
Kosten für zusätzlichen Patentanspruch Nein
Amtsgebühren included
Schutzdauer (Jahre) 10

Bitte füllen Sie die Formularfelder aus, um uns zu beauftragen

* Pflichtangaben "PCT Patentanmeldung nationale Phase"


0,00 EUR zzgl. MwSt.  incl. official fees
Beauftragen

Details PCT Patentanmeldung nationale Phase

Internationale Patentanmeldungen, die unter dem Vertrag über die internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Patentwesens (PCT) eingereicht werden, werden nicht von selbst zu Patenten. Obwohl die Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO), die als zentrale Clearingstelle für internationale Anmeldungen fungiert, eine Recherche und Prüfung durchführt und dem Anmelder darüber Bericht erstattet, werden Patente nach wie vor nur von den nationalen Patentämtern erteilt, und um dies in einem bestimmten Land zu erreichen, muss die PCT-Anmeldung zunächst in eine oder mehrere nationale Anmeldungen in der so genannten nationalen oder regionalen Phase umgewandelt werden.

Was ist die nationale Phase? Die nationale Phase ist die zweite der beiden Hauptphasen des PCT-Verfahrens. Sie schließt sich an die internationale Phase an und besteht in der Bearbeitung der internationalen Anmeldung vor jedem Amt eines oder für einen Vertragsstaat, der in der internationalen Anmeldung benannt worden ist. In jedem benannten Staat hat die internationale Anmeldung ab dem internationalen Anmeldetag die Wirkung einer nationalen (oder regionalen) Anmeldung, und die Entscheidung über die Schutzgewährung für die Erfindung ist Aufgabe des Amtes dieses Staates oder des für diesen Staat handelnden Amtes (das "benannte Amt").

Die Frist hierfür beträgt in der Regel entweder 30 oder, in einigen Ländern oder Regionen wie dem EPA oder dem Vereinigten Königreich, 31 Monate ab dem frühesten in Anspruch genommenen Prioritätstag.

Wie bei üblicherweise eingereichten nationalen Anmeldungen sind die erforderlichen Formalitäten von Land zu Land unterschiedlich, aber praktisch alle erfordern in der Regel die Ernennung einer der örtlichen Anwaltskanzleien, die Einreichung von Dokumenten und die Zahlung lokaler Gebühren. Einige Formulare, die vom Anmelder und von dem/den Erfinder(n) (wenn nicht vom Anmelder) unterzeichnet sind, können ebenfalls erforderlich sein. Mit diesem Bestellformular können Sie uns und alle notwendigen Anwaltskanzleien in den entsprechenden Ländern beauftragen und somit Kosten und Zeit sparen.

Eine Übersetzung der Spezifikation in die Landessprache kann ebenfalls erforderlich sein. Während eine Reihe von Ländern eine kurze Frist nach der lokalen 30 oder 31 Monate dauernden Frist für die Einreichung dieser Spezifikation einräumen, ist dies in einigen anderen Ländern nicht möglich und muss bei der Entscheidung, wann und wo fortgefahren werden soll, berücksichtigt werden. Wir werden uns auch darum kümmern.

Sobald die nationale/regionale Phase begonnen hat, wird der Antrag in der Tat zu einem lokalen Antrag und wird dann bei der Prüfung einer sehr ähnlichen Behandlung unterzogen wie ein normaler lokal eingereichter Antrag. In einigen Ländern gehen die Patentämter jedoch von den Ergebnissen der ursprünglichen PCT-Recherche und -Prüfung aus, und wenn diese günstig gewesen wäre, würden einige wenige nicht weitergehen. Wir beantworten in Zusammenarbeit mit den örtlichen Anwälten alle Einwände und Amtshandlungen zu den in dieser Reihenfolge festgelegten Gebühren und sorgen dafür, dass das Patent erteilt wird.

 

Kostenlose Erstberatung

Hier können Sie uns eine unverbindliche Anfrage etwa zu unseren Leistungen, Honorarangeboten etc. senden. Kosten entstehen Ihnen hierdurch nicht.

Wir beraten Sie gern per Email oder Telefon:

069 71 67 2 67 0

Anwalt fragen



Datenschutz

Ihre Angaben werden verschlüsselt übertragen, von uns streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.