Jump to content


Makler

#1

  • Guests
Hallo zusammen,

wir haben uns im Juli ein Haus (DHH) angesehen. Das Expose wurde am 30.05.10 erstellt. Die Maklerin, die für den Verkäufer tätig ist sagte, dass wir das Objekt ab Mitte Oktober beziehen können. Daher haben wir uns zum Kauf entschlossen und haben prompt einen Nachmieter für Mitte Okt. gesucht und gefunden. Nun ist Ende November. Die Maklerin habe erst nachdem wir sagten dass wir kaufen möchten, dem Verkäufer darüber aufgeklärt, dass noch eine Teilungserklärung/ eigenes Grundbuch,etc. also div. Unterlagen die wir zum einen für die Bank und zum anderen die Verkäuferpartei für den Notar benötigen, zu beantragen seien. Das war Anfang August. Nun die Ämter brauchen auch Ihre Zeit. Nun ist es Ende Nov. und der Notartermin steht noch nicht fest. Die Zinsen sind eben gestiegen, dass Angebot von der Bank haben wir erst jetzt, mit vorliegen der Teilungserklärung erhalten und ärgern uns natürlich. Vor allem musste mein Mann auch selbst zum Grundbuchamt fahren und einen aktuellen Grundbuchauszug für die Bank besorgen. Vor allem muss sich mein Mann auch selbst um die Finanz. kümmern und tauscht sich sogar direkt mit dem Verkäufer div. Unterlagen aus, da dieser von der Maklerin enttäuscht ist. Unser Nachmieter ist zwischenzeitlich abgesprungen. Nach telef. Beschwerde bei der Maklerin, da sich derzeit kein Abschluss andeutet, hat diese noch die Nerven, sich über meine Beschwerde bei meinem Mann zu beschweren. Das geht doch wohl zu weit. Dafür erhält diese "Maklerin" eine Menge Geld. Wofür genau, denn sie verhindert eher den Verkauf, als ihn zu fördern. Ich bin gerne bereit für anständige Arbeit zu bezahlen. Meine Frage: in wieweit ist es möglich einen anderen Makler zu bekommen. Die Maklerin arbeitet in einem Maklerbüro und hat gewiss eine Vorgesetzten. Macht es Sinn diesen zu bitten, diesen Verkauf über einen kompetenten Makler abwickeln zu lassen. Geht das rechtlich überhaupt?

Vielen Dank. EVA

Geschrieben am: 22 November 2010 - 08:59

Eva

#2

    Rechtsanwalt, Admin

  • Root Admin
  • PipPipPip
  • 827 Beiträge:
  • Gender:Male
Ohne den Maklerauftrag zu kennen lässt sich das schwer beantworten. Grundsätzlich können Sie sich aber jederzeit einen neuen Makler suchen, wenn es nicht um das gleiche Objekt geht. Beim gleichen Objekt wird das kaum möglich sein, denn der Makler bekommt seine Provision dafür, dass er Ihnen die Gelegenheit zum Abschluß eines Vertrages verschafft. Wenn der Makler Ihnen den Kontakt zum Objekteigentümer verschafft hat wird er regelmäßig auch die Provision bekommen, wenn Sie den Vertrag abschliessen. Suchen Sie sich einen neuen Makler kann dieser Ihnen schon per se nicht mehr den Kontakt vermitteln, da Sie ihn schon haben. Wann Sie ein Objek beziehen können ist eine Sache, die Sie mit dem Verkäufer vertraglich regeln müssen. Der Makler hat damit nichts zu tun.

Geschrieben am: 22 November 2010 - 09:51

Jens Liesegang