Jump to content


Verschwiegenheitspflicht im Arbeitsvertrag

#1

  • Guests
Hallo,
ich ab ein ziemliches Problem, ich habe vor etwa 4 Jahren in einer Firma gearbeitet die an der Grenze zum legalen gewerkelt hat. Damals wurde eine Razzia gemacht und ich musste danach zur Zeugenaussage zur Polizei. Nun hab ich eine Vorladung zu einer Gerichtsverhandlung eben genau gegen diesen Arbeitgeber erhalten. Mein Problem, im AV von damals steht das ich mich verpflichte stillschweigen über alles zu halten, auch nach beendigung des AV´s. Kann mich der Arbeitgeber, wenn ich nun vor Gericht meine Aussage mache, danach rechtlich verfolgen? Ich habe da wirklich echt Angst? Oder steht das Landgericht oben drüber und ich bin da geschützt? Bin wirklich mit den Nerven jetzt schon am Ende, könnz Ihr mir sagen was ich machen kann oder muss?
Danke für die Hilfe, Ute

Geschrieben am: 25 November 2010 - 09:45

Ute

#2

    Rechtsanwalt

  • Administratoren
  • PipPipPip
  • 249 Beiträge:
  • Gender:Male
Hallo,

nach meinem Verständnis sind hier die Zeugnis- und Aussageverweigerungsrechte der §§ 52 ff. StPO entscheidend. Wenn diese in Ihrem Fall nicht einschlägig sind, müssen Sie grundsätzlich aussagen. Hier wäre es aber in jedem Fall zu empfehlen, mit einem Anwalt für Strafrecht zu reden.

Mit freundlichen Grüßen,
Marco Rössel

Geschrieben am: 26 November 2010 - 04:11

Marco Rössel

#3

  • Guests
Danke für die Antwort, werde noch mal zum Gericht gehen und ein Beratungesgespräch führen.

Geschrieben am: 28 November 2010 - 10:59

Ute