Jump to content


Steuern bei Existenzgründung

#1

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 3 Beiträge:
Bin momentan noch angestellt, plane Wechsel in die Freiberuflichkeit im 2. Quartal 2011. Dabei fallen hohe Kosten an für die Gründung (Mobiliar etc.) und auch laufende Kosten, wobei die Honorare erst bis zu 4 Monaten nach Erbringung der Leistung eingehen. Muß ich bereits mit Beginn der Freiberuflichkeit Vorauszahlungen leisten, obwohl in den ersten 6 Monate die Ausgaben die Einnahmen übersteigen werden?

Danke und viele Grüße,
Martina

Geschrieben am: 03 Januar 2011 - 05:35

Martina

#2

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 3 Beiträge:
P.S. Ich meinte natürlich Vorauszahlungen an das Finanzamt.
Gruß, Martina

Geschrieben am: 03 Januar 2011 - 05:50

Martina

#3

    Steuerberater, LÜBECK

  • Administratoren
  • PipPipPip
  • 34 Beiträge:
  • Gender:Male
Guten Tag,

im Rahmen der Beantragung einer Steuernummer und der selbständigen Tätigkeit ist für das Finanzamt ein Fragebogen auszufüllen und einzureichen. In diesem Fragebogen ("Fragebogen zur steuerlichen Erfassung") werden auch die erwarteten Gewinne abgefragt. Sofern Sie in der ersten Zeit von Verlusten ausgehen, wird das Finanzamt erfahrungsgemäß keine Vorauszahlungen zur Einkommensteuer festsetzen.

Unabghängig davon sind Existenzgründer in den ersten Monaten aber verpflichtet Umsatzsteuer-Voranmeldungen monatlich auf elektronischem Wege einzureichen.

Mit freundlichen Grüßen
Simon Bruno

Geschrieben am: 04 Januar 2011 - 11:01

Bruno