Jump to content


Mwst. Angabe Onlineshop als Kleinunternehmer

#1

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 1 Beiträge:
Guten Tag,

ich bin momentan sehr verwirrt, was die rechtliche Regelung bzgl. der Preisangabe in einem Onlineshop als Kleinunternehmer angeht. Es findet sich in diversen Foren sehr viel Widersprüchliches.

Ist es richtig, daß ich auch als Kleinunternehmer die Bezeichnung "inkl. 19% MwSt." bei meinen Preisen angeben muss? Es finden sich sehr viele Beiträge auch von Juristen in Foren oder auf deren Internetseiten, die dies so beschreiben. Weiterhin wird dann darauf hingewiesen, dass in den AGB und am besten auch auf jeder Seite (z.B. im Footer) die Angabe gemacht wird, dass man als Kleinunternehmer nach §19 UstG die Mwst. in Rechnungen nicht ausweist. Wie lautet dann hierfür die aktuell korrekte Formulierung?

Andererseits findet man die Meinung, dass man neben den Preis nicht schreiben muss, dass dieser die MwSt. enthält, sondern die Formulierung, dass dieser Preis ein Endpreis ist, und dass man nach §19 UStG keine MwSt. auf den Rechnungen ausweist.

Bitte helfen Sie mir weiter, ich bin wirklich verwirrt, welche der Aussagen nun richtig ist, und welche Verfahrensweise diejenige ist, bei der ich am wenigsten Befürchten muss abgemahnt zu werden.

Geschrieben am: 03 März 2011 - 08:04

marcjoe

#2

    Rechtsanwalt

  • Administratoren
  • PipPipPip
  • 249 Beiträge:
  • Gender:Male
Guten Tag,

meines Erachtens wäre es falsch, die Preise "inkl. 19% USt." auszuweisen, denn bei Nutzung der Kleinunternehmerregelung enthalten die Preise gerade keine Umsatzsteuer, sonder es handelt sich um Endpreise. Die zweite von Ihnen angeführte Formulierung halte ich für zutreffend, z.B. "Endpreis (ohne USt. gem. § 19 UStG)".

Mit freundlcihen Grüßen,
Marco Rössel

Geschrieben am: 04 März 2011 - 10:52

Marco Rössel