Jump to content


Immobilien-KG

#1

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 2 Beiträge:
Sehr geehrter Herr Anwalt,
ich habe bzgl. einer Beteiligung folgende Frage ?
-Kann eine Immobilie zum amtl. Verkehrswert von € 250.000 in eine Kommanditstruktur
als Ganzes eingebracht werden - oder nur der 40%ige unbelastete Teil ?
-Mit welchen Einbringungs- bzw. Abwicklungskosten muss kalkuliert werden ?
-Würden Sie ggfs. die Abwicklung übernehmen können ?

Für die Beantwortung bedanke ich mich im Voraus.
web089@aol.com

Geschrieben am: 17 Juli 2011 - 02:39

Leo

#2

    Rechtsanwalt

  • Administratoren
  • PipPipPip
  • 249 Beiträge:
  • Gender:Male
Guten Tag,

wir könnten grundsätzlich - zusammen mit einem Notar - die Abwicklung übernehmen. Ich stimme Ihnen dabei zu, dass die Belastungen des Grundstücks bei der Festlegung des Grundstückswertes nicht außen vor bleiben dürfen. Inwieweit das Auswirkungen auf den Kommanditanteil haben muss/ kann, wäre aber gesondert zu prüfen. Auch zu den Transaktionskosten könnten wir erst etwas sagen, wenn wir uns den Sachverhalt - unverbindlich - einmal genauer ansehen konnten.

Mit freundlichen Grüßen,
Marco Rössel

Geschrieben am: 16 August 2011 - 01:55

Marco Rössel