Jump to content


Urheberrecht beachten – aber wie? Musik-Cover unter Verwendung von Aufnahmen

#1

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 1 Beiträge:
Ich respektiere geistiges Eigentum und möchte deshalb Urheberrechte beachten. Gleichzeitig möchte ich aber auch gerne bereits bestehende Musikaufnahmen für eigene kreative musikalische Aktivitäten nutzen und das Gesamtergebnis auf YouTube veröffentlichen.

Die konkrete Sachlage ist folgende: Ich ergänze vorliegende Musikaufnahmen mit eigenen Schlagzeug-Parts. Die Zusammenführung zwischen Ausgangsaufnahmen und meinen Beiträgen erfolgt über eine Audio-Bearbeitungssoftware. Aufnahmen, die ich auf diese Weise bearbeitet (aber noch nicht veröffentlicht) habe sind z. B. Soundtracks oder Rock-und PopSongs. Das Ganze ist vorerst nicht kommerziell angelegt.

Meine bisherigen Recherchen haben ergeben, dass seitens GEMA (hier erfolgte bereits eine direkte Korrespondenz) kein „Ungemach“ in puncto Urheberrechtsverletzung bei einer YouTube-Veröffentlichung droht. Was die Lage für mich jedoch völlig unabsehbar macht, ist die Tatsache, dass nicht alle Urheberrechte durch die GEMA vertreten werden. Es stellen sich mir in diesem Zusammenhang vor allem folgende Fragen:

1.) Gibt es eine einfache und legale Lösung, meine oben beschriebenen Aufnahmen auf Youtube zu veröffentlichen? (Diese Frage stellt sich vor allem vor dem Hintergrund, dass es ein enormer Aufwand zu sein scheint, überhaupt herauszufinden, an wen eine Anfrage zur Einräumung von Nutzungsrechten zu stellen ist)

2.) Was ist, wenn die Kontaktdaten des Inhabers eines Urheberrechts nicht mit angemessenem Aufwand ausfindig gemacht werden können und eine Anfrage zwecks Einräumung von Nutzungsrechten infolgedessen nicht gestellt werden kann?

3) Besteht eine Pflicht für Urheberrechtsinhaber, ihre Rechte und ihre Kontaktdaten so anzuzeigen, dass diese von anderen Personen bzw. Interessenten für Nutzungsrechte mit vertretbarem Aufwand recherchiert werden können.

4.) Gibt es Informationsquellen dazu, welche bzw. wessen Urheberrechte überhaupt von GEMA vertreten werden (und welche bzw. wessen nicht)?

5.) Gibt es irgendeine Aufstellung (Liste, Datenbank etc.) oder eine Auskunftsstelle, über die man Kontaktdaten erhält, an die Anfragen zwecks Einräumung von Nutzungsrechten gestellt werden können?

6) Sind meine oben beschriebenen Aufnahmen genau genommen Cover-Versionen oder Bearbeitungen oder noch etwas anderes?


Ich hoffe, die Fragen sind beantwortbar, und bedanke mich im Voraus für hilfreiche Antworten.

Geschrieben am: 02 Mai 2014 - 06:21

Andru

#2

    Rechtsanwalt, FA für gewerblichen Rechtsschutz

  • Administratoren
  • PipPipPip
  • 51 Beiträge:
  • Gender:Male
Hallo Mitglied,
Sie teilen mit bereits bestehende Musikaufnahmen für eigene kreative musikalische Aktivitäten nutzen zu wollen und das Gesamtergebnis auf YouTube veröffentlichen zu wollen. Sie ergänzen dabei Musikaufnahmen mit eigenen Schlagzeug-Parts. Die Zusammenführung zwischen Ausgangsaufnahmen und Ihren Beiträgen erfolgt über eine Audio-Bearbeitungssoftware. Aufnahmen, die auf diese Weise bearbeitet werden (aber noch nicht veröffentlicht) z. B. Soundtracks oder Rock-und PopSongs. Das Ganze ist vorerst nicht kommerziell angelegt.

Da nicht alle Urheberrechte durch die GEMA vertreten werden, stellten sich Ihnen folgende Fragen:

1.) Gibt es eine einfache und legale Lösung, meine oben beschriebenen Aufnahmen auf Youtube zu veröffentlichen?
Nein, wenn die Werke als unfreie Bearbeitungen von Musikwerke Dritte einzustufen sind.
Ja, wenn Sie eigene Werke oder gemeinfreie Musikwerke nutzen, also Musikwerke an denen die Urheberrechte abgelaufen sind. Die Schutzdauer einer Musikkomposition mit Text erlischt 70 Jahre nach dem Tod des Längstlebenden der folgenden Personen: Verfasser des Textes, Komponist der Musikkomposition, sofern beide Beiträge eigens für die betreffende Musikkomposition mit Text geschaffen wurden. Dies gilt unabhängig davon, ob diese Personen als Miturheber ausgewiesen sind.

2.) Was ist, wenn die Kontaktdaten des Inhabers eines Urheberrechts nicht mit angemessenem Aufwand ausfindig gemacht werden können und eine Anfrage zwecks Einräumung von Nutzungsrechten infolgedessen nicht gestellt werden kann?
In diesem Fall sollten Sie die bestehenden Rechte an dem Musikwerk beachten und dieses nicht bearbeiten, Andernfalls drohen Ihnen Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzung.

3) Besteht eine Pflicht für Urheberrechtsinhaber, ihre Rechte und ihre Kontaktdaten so anzuzeigen, dass diese von anderen Personen bzw. Interessenten für Nutzungsrechte mit vertretbarem Aufwand recherchiert werden können.
Nein.

4.) Gibt es Informationsquellen dazu, welche bzw. wessen Urheberrechte überhaupt von GEMA vertreten werden (und welche bzw. wessen nicht)?
Die Verwertungsgesellschaft ist nach § 10 Urheberwahrnehmungsgesetz verpflichtet, jedermann auf schriftliches Verlangen Auskunft darüber zu geben, ob sie Nutzungsrechte an einem bestimmten Werk oder bestimmte Einwilligungsrechte oder Vergütungsansprüche für einen Urheber oder Inhaber eines verwandten Schutzrechts wahrnimmt.

5.) Gibt es irgendeine Aufstellung (Liste, Datenbank etc.) oder eine Auskunftsstelle, über die man Kontaktdaten erhält, an die Anfragen zwecks Einräumung von Nutzungsrechten gestellt werden können?


Solchen Datenbanken und Informationsquellen sind uns nicht bekannt.

6) Sind meine oben beschriebenen Aufnahmen genau genommen Cover-Versionen oder Bearbeitungen oder noch etwas anderes?
Nach Ihren Angaben ist davon auszugehen, dass eine unfreie Benutzung vorliegt, da Sie die Ausgangsaufnahme so nutzen, dass diese unschwer erkennbar bleibt.

Ich hoffe, die Fragen sind beantwortet und hilfreich.
Mit freundlichen Grüßen
Wittmaack

Geschrieben am: 09 Juli 2015 - 01:15

Wittmaack
S.Wittmaack
Rechtsanwalt