Jump to content


Online Innovation

#1

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 0 Beiträge:
Guten Tag,

ich habe ein noch nie dagewesenes Geschäftskonzept, welches zu seiner Umsetzung eine Online Plattform und Mobile App benötigt, die ich selber nicht bauen kann.
Ich möchte ein Unternehmen damit beauftragen das für mich zu tun.
Wie kann ich mich schützen, dass mir mein Konzept nicht geklaut wird?

Mit freundlichen Grüßen

Geschrieben am: 29 September 2014 - 12:22

entrepreneur

#2

    Rechtsanwalt, Admin

  • Root Admin
  • PipPipPip
  • 827 Beiträge:
  • Gender:Male
Geschäftsideen in dieser Form lassen sich nicht rechtlich schützen. Die einzig mögliche Absicherung wäre eine Verschwiegenheitsvereinbarung mit den Programmierern abzuschließen. Allerdings bietet das auch keine Sicherheit dagegen, dass später jemand die Anwendung vom Prinzip her nachprogrammiert.

Geschrieben am: 29 September 2014 - 12:33

Jens Liesegang

#3

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 0 Beiträge:
Wie setzt man so eine Verschwiegenheitserklärung auf? Reicht es selber einen Mustervertrag aus dem Internet runterzuladen oder sollte man das gemeinsam mit einem Anwalt machen?

Geschrieben am: 29 September 2014 - 12:36

entrepreneur

#4

    Rechtsanwalt, Admin

  • Root Admin
  • PipPipPip
  • 827 Beiträge:
  • Gender:Male
Es macht bei solchen Sachen immer Sinn, sich fachlichen Rat zu holen. Schließlich geht es um eine spätere Innovation, die nicht nachgeahmt werden soll. Im Vergleich dazu sind die Beratungskosten gering.

Geschrieben am: 30 September 2014 - 06:23

Jens Liesegang

#5

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 0 Beiträge:
Vielen Dank

Geschrieben am: 30 September 2014 - 12:11

entrepreneur

#6

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 0 Beiträge:
Wenn ich eine private Rechtschutzversicherung habe, kann ich mich dann damit an einen Anwalt bezüglich der Verschwiegenheitserklärung oder brauche ich dafür eine gewerbliche Rechtschutzversicherung?

Geschrieben am: 05 Oktober 2014 - 10:34

entrepreneur

#7

    Rechtsanwalt, Admin

  • Root Admin
  • PipPipPip
  • 827 Beiträge:
  • Gender:Male
Die Rechtsschutzversicherung wird in solchen Fällen nicht eingreifen, da es sich lediglich um eine Beratung zur Erstellung eines Vertrages handelt. Sonst würde sich jeder eine Rechtsschutzversicherung holen und sich Anwaltskosten für einfache Beratungsleistungen erstatten lassen. Das rechnet sich für keinen Versicherer.

Geschrieben am: 08 Oktober 2014 - 08:12

Jens Liesegang