Jump to content


Fincavermieter behält hohen Teil der Kaution ein

#1

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 0 Beiträge:
Hallo,

wir waren vor 3 Wochen mit einem Junggesellenabschied auf Mallorca und haben dort eine Finca gemietet, für die wir 1000 € Kaution hinterlegen mussten.

Jetzt kam eine E-Mail, in der der Inhaber ein paar Bilder, von Sachen die zu beanstanden sind, mitgeschickt und aufgelistet hat. Die Gesamtkosten betragen 530 €, die anderen 470 € wurden zurücküberwiesen

Reparation „Lagertür“ : 80 € Kleine Kratzer an einer Holztür.

Reparation Liegestuhl : 45 € Kann man noch akzeptieren, war zwar keine hochwertige Liege und meiner Meinung nach schon vorher defekt, aber wir würden die Kosten übernehmen.

Unser Pool wurde wie der in Rio bei Olympia nach 2 Tagen grün. Nach 2 Tagen (waren 5 Tage da) fiel über Nacht die Pumpe / Filter aus und der Pool war seitdem nicht mehr benutzbar. Unsere Nachbarn meinten von vornherein, dass er nicht wirklich so gut aussah wie ihrer. Wir bestellten am Sonntag früh (3.Tag) den Hausmeister / Besitzer, der aber erst am Montag kommen wollte, was er nicht tat. Am Dienstag früh reisten wir ab, ohne das überhaupt jemand kam, um sich um den Pool zu kümmern. Ergo hatten wir den Pool nur für 2 Tage. Kosten Wasseraustausch, den wir zahlen sollen : 175 €

Unterschiedliches : Angeblich hatten wir immer Licht an, was aber nunmal üblich ist, wenn es dunkel ist, kleine Brandlöcher von Zigaretten in dem alten Kunstteppich im Garten und Müllreinigung von insgesamt 200 €
Kann man so nicht akzeptieren, da explizit im Vertrag und bei der Buchung vermerkt war, dass eine Reinigungskraft im Preis enthalten sei. Eine Kaution ist sicherlich nicht dafür da, um Nebenkosten wie Strom zu decken.
Diese Auflistung fand natürlich ohne Quittungen und Belege statt. Der Vermieter hat sie formlos in der E-Mail gesendet.

Wie bekomme ich meine Kaution für unrechtmäßige Kosten wie den Wasseraustausch und die Müllreinigung zurück ? Die Bezahlung der Tür und des Liegestuhls akzeptiere ich natürlich.

Geändert von TylerDurden87 am: 02 September 2016 - 06:50


Geschrieben am: 02 September 2016 - 06:21

TylerDurden87

#2

    Rechtsanwalt, Admin

  • Root Admin
  • PipPipPip
  • 827 Beiträge:
  • Gender:Male
Vielen Dank für Ihre Anfrage. Über die Rechtmäßigkeit der Kautionsverrechnung für angeblich entstandene Schäden liesse sich sicher trefflich streiten. Insbesondere, dass Sie für den Ausfall des Pools auch noch die Kosten tragen sollen erscheint mir doch unangebracht zu sein. Im Übrigen sehe ich daher eher einen Anspruch zu Ihren Gunsten. Schließlich hatten Sie ja für ein paar Tage auch einen Pool gebucht aber nicht erhalten.

Allerdings wird es nicht wirtschaftlich sein, mit einem anwaltlichen Schreiben den Vermieter zur Rückzahlung aufzufordern und ggf. noch weitere Schritte einzuleiten, da die Anwaltskosten höher sein werden als der zu erlangende Betrag. Daher wäre meine Empfehlung, den Vermieter telefonisch zu kontaktieren und zu versuchen, eine Lösung zu finden. Ihre negativen Erfahrungen können Sie auch in den einschlägigen Bewertungsportalen veröffentlichen.

Geschrieben am: 02 September 2016 - 06:58

Jens Liesegang