Jump to content


hilfe habe einige fragen zwecks AGB für Ebay

#1

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 4 Beiträge:
hallo,

erstmal ein grosses lob an sie ihre Webseite, sie ist sehr aufschlussreich!!!

leider hab ich noch ein paar fragen an sie:

1 wenn ich meine lieferzeiten bei den AGB einfüge, wären da 5 werktage zulässig?( für ebay )


2 ich verkaufe bei ebay shop artikel und auktionsartikel brauch ich dafür eine bestimmte AGB da es ja unterschiedlich grundlagen gibt oder reicht ihr muster für - AGB für eBay-Auktionen (Muster) mit Widerrufsrecht- ????!!!

3. ich hab hier schon im forum gelesen das man statt " Zinsen" lieber "gebrauchsvorteile" schreiben soll. welches ist nun richtig? oder kann ich es ganz weg lassen was in klammern geschrieben wird?
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben.

4 was ist mit der wertersatzkausel, sollte man die weg lassen oder mit dazu fügen?

5 die verpackungsordnung und batterienverordnung habe ich auf die mich seite gesetz! ist das richtig? oder soll sie in die artikel beschreibung?

6 ich habe auf meine ebay seite als versandart: sonstiges siehe artikel beschreibung als versand angeben. in der beschreibung habe ich dazu geschrieben das die versand gefahr auf meiner seite bleibt! ist das ok?


ich weiss viele fragen wäre aber liebe wenn sie mir jemand beantworten könnte......

Geschrieben am: 29 Februar 2008 - 12:07

pele

#2

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 4 Beiträge:
hi

ich nochmal!!!bis auf frage 4 und 6habe ich selbst beantworten können. wäre nett wenn mir jemand auf die zwei fragen jemand eine antworten könnte. vielen dank

Geändert von pele am: 03 März 2008 - 01:43


Geschrieben am: 03 März 2008 - 01:42

pele

#3

    Rechtsanwalt

  • Administratoren
  • PipPipPip
  • 249 Beiträge:
  • Gender:Male
Hallo,

die Rechtslage zur Wertersatzklausel ist verworren. Uns sind aber mehrere Irteile bekannt, wonach die Wertersatzpflicht für die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme (wie Musterbelehrung) als wettbewerbswidrig angesehen wurde. Bitte beachten Sie, dass jedenfalls für die übermäßige Ingebrauchnahme der Hinweis auf die Wertersatzpflicht auch auf ebay erfolgen muss (siehe http://www.luebeckonline.com/mustervertrae...-auf-ebay.html).

Der Hinweis, dass der Verkäufer beim Verbrauchsgüterkauf die Sach- und Preisgefahr trägt, ist m.E. nur dann erforderlich, wenn parallel versicherter und unversicherter Versand angeboten werden. Sofern nur eine Versandmöglichkeit angeboten wird (unsere Empfehlung) ist eine Irreführung eigentlich kaum möglich, so dass auch weitere Erläuterungen weggelassen werden können.

Grüße,
Marco Rössel

Geschrieben am: 03 März 2008 - 04:43

Marco Rössel