Jump to content


Steuerliche Behandlung von Anteilen bei Verkauf des Unternehmens

#1

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 3 Beiträge:
hallo, kann mir jemand, zu folgender steuerrechtlichen Frage eine Antwort geben.

Frage:

Ein Unternehmen an dem man eine geringe Beteiligung (unter 1,0 %) hält ,wird von den Mehrheitseigentümer verkauft. Der Verkaufserlös wird anteilig ausgeschüttet. Was ist dabei für die Minderheitseigentümenr (Anteil kleiner 1,0%) steuerlich zu beachten?

Danke SiMi

Geschrieben am: 08 Juni 2008 - 06:06

Simi

#2

    Rechtsanwalt

  • Administratoren
  • PipPipPip
  • 249 Beiträge:
  • Gender:Male
Guten Abend,

ich gehe zunächst davon aus, dass Sie als Minderheitsgesellschafter vertraglich verpflichtet sind, zusammen mit dem Mehrheitsgesellschafter zu verkaufen. Die steuerlichen Folgen hängen zunächst davon ab, ob die Verkaufserlöse die Anschaffungskosten übersteiegn oder nicht. Dann kommt es darauf an, ob die Beteiligung im privaten oder im betrieblichen Vermögen gehalten wird. Und schließlich ist die allgemeine persönliche steuerliche Situation zu berücksichtigen.

Es tut mir leid, dass eine verbindlichere Antwort nicht möglich ist, aber hierzu fehlt es an Hintergrunddaten.

Grüße,

Marco Rössel
Rechtsanwalt

Geschrieben am: 09 Juni 2008 - 04:49

Marco Rössel

#3

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 3 Beiträge:
nun ist viel Zeit seit Ihrer Antwort vergangen, irgenwie hatte ich sie übersehen -
trotzdem herzlichen Dank für die Infos.
Ich dachte eigentlich, dass bei einer Beteiligung unter 1% und
gleichzeitiger Liquidierung des Unternehmens, der Verkaufserlös steuerfrei bleibt.
Da muß ich mich wohl nochmals genauer erkundigen.
simi

Geschrieben am: 31 August 2008 - 03:39

Simi

#4

    Steuerberater, LÜBECK

  • Administratoren
  • PipPipPip
  • 34 Beiträge:
  • Gender:Male
Wird die Beteiligung im Privatvermögen gehalten und liegen zwischen der Anschaffung und der Veräußerung der Beteiligung (< 1%) weinger als 12 Monate, unterliegen die hieraus erzielten Einkünfte nicht der Einkommensteuer.

Geschrieben am: 01 September 2008 - 11:00

Bruno

#5

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 3 Beiträge:
Danke für die schnelle Antwort,

darf ich nochmals nachfragen?
. . . sollte es nicht heißen, liegen zwischen Anschaffung und Veräußerung der beteiligung ( [color="#0000FF"]mehr [/color] als 12 Monate, unterliegen die hieraus erzielten Einkünfte nicht der Einkommenssteuer.

vielen Dank, für eine weitere Antwort
simi

Geschrieben am: 03 September 2008 - 09:47

Simi