Jump to content


Rechtsextreme Äußerungen und Pornographie am Arbeitsplatz

#1

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 2 Beiträge:
Hallo!

Mir brennt da was ganz wichtiges auf der Seele, bei uns in der Firma gitb es Kollegen die pornographische Inhalte aus dem Netz downloaden, es soll sich hierbei sogar um Kinderpornigraphie handeln. Desweiteren gibt es da einen Kollegen der sich durch rechtsextreme Äußerungen sehr hervortut.
Nun sind ein Kollege und ich in der Glaubenskrise, die Geschäftsführung weiß von den Vorfällen unternimmt aber nichts, nun haben wir überlegt die Staatsanwaltschaft anzuschreiben, sind uns aber nicht genau im Klaren darüber was für Konsequenzen das für uns haben kann. Aber wir sind doch dazu verpflichtet gegen so etwas vorzugehen oder nicht?

Geschrieben am: 12 Juni 2008 - 04:29

birgit

#2

    Rechtsanwalt

  • Administratoren
  • PipPipPip
  • 249 Beiträge:
  • Gender:Male
Hallo,

leider komme ich erst heute dazu, auf die Frage zu antworten. Meine Empfehlung wäre, zunächst die Geschäftsführung noch einmal schriftlich in Kenntnis zu setzen. Wenn das nicht hilft, sollten Sie sich aber an die Ermittlungsbehörden wenden, wenn der Verdacht von Straftaten besteht.

Mit freundlichen Grüßen,

Marco Rössel
Rechtsanwalt

Geschrieben am: 24 Juni 2008 - 10:09

Marco Rössel

#3

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 6 Beiträge:
Soweit ich weiß, wäre es möglich, auch eine anonyme Anzeige zu erstatten. Konsequenzen würde es dann wohl zwangsläufig nicht geben. Berücksichtigt werden sollte jedoch, daß eine "falsche Verdächtigung" auch strafbar ist..

Geschrieben am: 17 Juli 2008 - 01:55

BFAB2007