Jump to content


Bürgschaft im Mietvertrag

#1

  • Guests
Kann der Vermieter bei einer selbstschuldnerischen Bürgschaft mit Verzicht auf die Einrede der Anfechtung, Aufrechnung und der Vorausklage, ohne Achtung der Strittigkeit der Forderung, sich auf den Bürgen berufen? Oder muss die Forderung unstrittig sein, dass an den Bürgen herangetreten werden kann? Die Frage ist in Hinsicht auf eventuelle Mietkürzung wegen Mängeln bezogen - ob der Vermieter im Falle einer Mietkürzung an den Bürgen rantreten kann.

Geschrieben am: 17 Juli 2008 - 06:33

1amieter

#2

    Rechtsanwalt

  • Administratoren
  • PipPipPip
  • 249 Beiträge:
  • Gender:Male
Guten Tag,

ein Bürge kann dem Vermieter die Einwendungen und Einreden entgegehalten, die auch der Mieter hätte (§§ 767 Abs. 1, 768 BGB). Außerdem könnte geprüft werden, ob die Mietbürgschaft wegen Verstößen gegen die §§ 307 ff BGB (Wirksamkeit von Allgemeinen Geschäftsbedingungen) nicht insgesamt unwirksam ist.

Mit freundlichen Grüßen,

Marco Rössel
Rechtsanwalt

Geschrieben am: 18 Juli 2008 - 02:52

Marco Rössel