Jump to content


Kündigung des Mietvertrags Dringend!!!

#1

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 2 Beiträge:
Ich habe eine Mietvertrag mit Merkung:
"Beide Parteien verreinbaren, das eine ordentliche Kündigng des Mietverhältnisses frühestens zum 30.11.2008 mit gesetzlicher Frist erklärt werden kann"

Ich möchte diese Vertrag bis 30.11 2008 Kündigen, weil ich ab 01 Sep. in anderem Stadt arbeiten und umziehen werde. Aber der Vermieter wiederspricht meine Kündigung " frühst zum 28 Feb.2009 möglich". Is das richtig? Fall so, muss ich 6 Monate dopplte Miet bezahlen :-(

Geschrieben am: 25 August 2008 - 09:12

Michaelzhu

#2

    Rechtsanwalt, Admin

  • Root Admin
  • PipPipPip
  • 827 Beiträge:
  • Gender:Male
Leider findet sich in ihrem Beitrag kein Hinweis darauf, ob der Mietvertrag einen Grund für die Befristung enthält.

Befriste Mietverträge können nur unter bestimmten Voraussetzungen abgeschlossen werden. Sie müssen einen konkreten Befristungsgrund beinhalten. Das Gesetz gesteht dem Vermieter folgende drei Befristungsgründe zu:[list]
[*]Der Vermieter will die Räume nach Ablauf der Befristung für sich bzw. seine Familie selbst nutzen (Eigenbedarf).
[*]Der Vermieter will die Räume beseitigen oder so wesentlich verändern oder instandsetzen, dass dies bei Fortsetzung des Mietverhältnisses nicht möglich ist (Abriss, Totalumbau, Grundsanierung).
[*]Der Vermieter willdie Räume an einen zur Dienstleistung Verpflichteten vermieten (Werks- oder Dienstwohnung).
[/list]Ohne schriftlichen Hinweis auf einen dieser drei Befristungsgründe kann kein Zeitmietvertrag wirksam abgeschlossen werden. Rechtlich gesehen handelt es sich beim Fehlen eines solchen Hinweises um einen unbefristeten Mietvertrag für den folglich auch die gesetzlichen Kündigungsfristen gelten.

Geschrieben am: 26 August 2008 - 11:39

Jens Liesegang

#3

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 2 Beiträge:
Dank für Ihre Antqort.
Das beduetet diese Vereinbarung (frühestens zum 30.11.2008 mit gesetzlicher Frist) gilt nicht, weil es ist rechtwidrig?
Ich denke der Vermieter macht sochle Vertrag nur zu sichern dass der Mieter die Wohnung mindestens 15 (12+3) Monate vermieten muss, ohne dass vorher die Mietvertrag gekündigt wird.

Micheal

Geschrieben am: 29 August 2008 - 12:01

Michaelzhu

#4

    Rechtsanwalt, Admin

  • Root Admin
  • PipPipPip
  • 827 Beiträge:
  • Gender:Male
Das muss nicht bedeuten, dass die Klausel betreffend der Kündigung unwirksam ist. Unwirksam ist sie, wenn der Mietvertrag ohne Grund befristet ist. Wenn aber nur eine Mindestmietzeit vereinbart worden ist ist die Klausel wirksam. Dann ist es unerheblich, warum der Vermieter das gewählt hat. Er wird dies jedenfalls nicht gewählt haben, damit der Mieter die Wohnung untervermietet, da dies der Zustimmung durch den Vermieter bedarf.

Geschrieben am: 30 August 2008 - 09:02

Jens Liesegang