Jump to content


Minderheitsgesellschafter

#1

  • Guests
Hallo,
ich habe 24% Anteile einer GmbH.Habe Sie mit meiner Arbeit aktiv aufgebaut, dann durfte ich am Gewinn nicht teilhaben.Nun möchte ich meine Anteile möglichst an einen dritten verkaufen bzw den GF und den Gesellschafter (stecken unter einer Decke) ärgern.Wie gehe ich vor???

Geschrieben am: 02 Januar 2009 - 09:56

E.Migas

#2

    Rechtsanwalt

  • Administratoren
  • PipPipPip
  • 249 Beiträge:
  • Gender:Male
Guten Tag,

wie Sie vorgehen, hängt maßgeblich vom dem mir nicht bekannten Gesellschaftsvertrag der GmbH ab. Oft ist dort ein Vorkaufsrecht der übrigen Gesellschafter vorgesehen. Außerdem kann vorgesehen sein, dass eine Übertragung nur mit Genehmigung der Gesellschaft möglich ist. Eine solche Genehmigung darf aber nicht treuwidrig verweigert werden. Im Zweifel bliebe noch die Kündigung der Gesellschaft.

MIt freundlichen Grüßen,

Marco Rössel
Rechtsanwalt

Geschrieben am: 06 Januar 2009 - 02:59

Marco Rössel

#3

  • Guests
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Nun haben wir bald eine Gesellschafterversammlung (16.1.09).Der Jahresabschluß für 2007 wurde mir mit der Einladung für die Versammlung allerdings erst vor wenigen Tagen(30.12.08) zugestellt.Der Jahresabschluß ist vom GF nicht unterschrieben!?
Laut Gesellschaftervertrag hätte der Jahresabschluß mir in den ersten 6 Monaten des Folgejahres (also bis 30.6.08)zugestellt werden müssen. Wie kann ich nachhaltig die termingerechte Zustellung des Abschlußes bewirken? Muß der GF vor der Versammlung den Jahresabschluß noch unterschreiben, dass er gültig ist? Wer darf an der Versammlung teilnehmen(Im Gesellschaftervertrag steht nichts besonders drin),weil der GF mit Sicherheit seine Tochter als "Protokollführerin" mitbringt, und sie genießt absolut nicht mein Vertrauen.
Darf ich nach Erhalt der Einladung der Gesellschafterversammlung noch Tagespunkte dem GF nennen, die mit an der Versammlung thematisiert werden sollen (z.B.:Erläuterungen gewisser Zahlen in der Bilanz,Gehalt des GF erfragen,Personalstand,..)?
Wie verhalte ich mich, wenn der GF mir Infos bzw Einsicht in Dokumente verwehrt?
Problematisch wird es auch an der Versammlung, weil der GF und seine Frau (ist mit 76% Hauptgesellschafterin) und ich anwesend sind und ich erwarte, dass ich da völlig überrumpelt werde.In wie weit kann ich darauf bestehen, dass Themen,Ereignisse, die sich während der Versmmlung ereignen, ins Protokoll aufgenommen werden?
Ich weiß, das sind viele Frage. Dennoch wäre ich Ihnen dankbar, wenn Sie mir diese beantworten würden.

Gruß E.Migas

Geschrieben am: 06 Januar 2009 - 04:09

E.Migas

#4

    Rechtsanwalt

  • Administratoren
  • PipPipPip
  • 249 Beiträge:
  • Gender:Male
Guten Tag,

shon aus haftungsrechtlichen Gründen kann ich hier leider keine weiteren Ratschläge geben. Vor weiteren Antworten müsste ich mir zwingend den Gesellschaftsvertrag ansehen. Eine Beantwortung könnte auch nur im Rahmen einer kostenpflichtigen Beauftragung erfolgen. Wenn Sie hieran interessiert sind, schicken Siemir den Vertrag bitte an folgende E-Mail-Adresse: marco.roessel@luebeck-gruppe.de.

Mit freundlichen Grüßen,
Marco Rössel

Geschrieben am: 07 Januar 2009 - 12:08

Marco Rössel