Jump to content


AGB für verschiedene Geschäftsbereiche

#1

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 6 Beiträge:
  • Gender:Female
Hallo!
Ich habe mal zwei Fragen zu AGB, die verschiedene Bereiche betreffen:
die erste: Wie kann ich zwei Geschäftsbereiche (der eine ist das Erteilen von Kursen und Seminaren; der Andere: Verkauf von kunstgewerblichen Produkten und Hobby-Artikeln, zum Teil über online-Shops) mit einander verknüpfen?
die zweite: Bin ich als Kleinunternehmer überhaupt zu AGB's verpflichtet?
Für jede Info im voraus schon vielen Dank!
Bine

Geändert von Sabine am: 27 Januar 2009 - 09:25


Geschrieben am: 27 Januar 2009 - 09:23

Sabine

#2

    Rechtsanwalt

  • Mitglieder
  • PipPipPip
  • 38 Beiträge:
  • Gender:Male
Guten Tag!

Zunächst zur zweiten Frage:
Es besteht keine Pflicht zur Verwendung von AGB. In der Regel sind AGB aber sinnvoll, um einheitliche Grundlagen für eine Vielzahl von Geschäftsvorgängen zu schaffen.
Impressumspflichten sowie die Pflichten nach der Preisangabenverordnung und der BGB-Informationsverordnung bleiben natürlich unberührt.

Nun zur ersten Frage:
Wenn sich die beiden Geschäftsbereiche so deutlich voneinander abgrenzen lassen, kann es sinnvoll sein, getrennte AGB zu verwenden. Anderenfalls kann man die AGB auch etwa folgendermaßen aufbauen:
I. Allgemeine Bestimmungen (für beide Geschäftsbereiche)
II. Besondere Bestimmungen für Kurse und Seminare
III. Besondere Bestimmungen für den Verkauf im Online-Shop

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Peter Rieble
Rechtsanwalt

Geschrieben am: 28 Januar 2009 - 10:46

Peter Rieble

#3

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 6 Beiträge:
  • Gender:Female
Danke, Herr Rieble, Sie haben mir sehr weitergeholfen.

Geschrieben am: 28 Januar 2009 - 05:22

Sabine