Jump to content


Autokauf im Kundenauftrag 2

#1

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 3 Beiträge:
  • Gender:Female
  • Location:Worms
Hallo noch mal.
Der Händler hat mir nicht gesagt, dass er das Fahrzeug im Kundenauftrag verkauft. Dies steht auch nicht im Kaufvertrag drin. Er hat einfach einen anderen Käufernamen eingetragen, aber selbst vor meinen Augen unterschrieben. Mit Stempel. Als wir den Vertrag machten, fragte ich noch kurz vorher wie das mit Garantie aussieht. Daraufhin meinte er, dass eine Garantie extra kosten würde. Auch hier hat er nicht erwähnt, dass er im Kundenauftrag handelt und eine Gewährleistung ausgeschlossen ist. Er hat mich nur belogen. Hierführ habe ich auch meine Mutter als Zeugin. In den Vertrag steht leider wirklich, "Gewährung von Sachmängel ausgeschlossen". Ich habe auch keinen Neuwagen erwartet. Jedoch auch nicht, dass mir ein lebensgefährliches Fahrzeug angedreht wird. Der Karrosserieschaden wird erst ersichtlich, wenn man das Auto auf die Hebebühne hoch fährt.
Als der Händler die Stoßdämpfer, Bremsscheiben und -belege einbauen ließ, wollte er mich auch auf keinen Fall dabei haben. Er war auch extra in einer anderen Stadt in der Werkstatt um das machen zu lassen. Da mir das schon komisch vorkam, habe ich auch gestern in der Werkstatt die Rechnung überprüfen lassen. Die Rechnung ist zwar in Ordnung, aber warum er in einer anderen Stadt in der Werkstatt war und mich nicht dabei haben wollte, ist mir nun klar.
MfG

Geschrieben am: 29 Januar 2009 - 10:07

Nevin