Jump to content


Abmahnung wegen TextilKennzG ?

#1

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 6 Beiträge:
Hallo an alle :o)

ich hab da mal `ne Frage:

ich verkaufe als gewerblicher Händler bei Ebay neue und gebrauchte Kinderkleidung. Bei der neuen Kleidung muss ich sämtliche Stoffe des jeweiligen Kleidungsstückes auflisten. Ich meine jetzt gelesen zu haben, dass ich das bei den gebrauchten Kleidungsstücken nicht brauche.

1. ist das richtig so?
2. Wenn ich es freiwillig trotzdem aufführe, laufe ich dann Gefahr mir eine Abmahnung wegen Wettbewerbsvorteil einzuhandeln?

Über eine Antwort würde ich mich riesig freuen und vielen Dank schon mal im Voraus.

Gruß Lotta 333

Geschrieben am: 14 Februar 2009 - 08:27

Lotta333

#2

    Rechtsanwalt, Admin

  • Root Admin
  • PipPipPip
  • 827 Beiträge:
  • Gender:Male
Das Textilkennzeichnungsgesetz sieht in § 11 Absatz 2 i.V.m. Anlage 3 Nr. 14 vor, dass Gebrauchte, konfektionierte Textilerzeugnisse, sofern sie ausdrücklich als solche bezeichnet sind, nicht mit einer Rohstoffgehaltsangabe versehen werden müssen.

http://bundesrecht.juris.de/textilkennzg/

Im Übrigen sind Verstöße auch wettbewerbsrechtlich und als Ordnungswidrigkeit relevant.

Geschrieben am: 14 Februar 2009 - 10:53

Jens Liesegang