Jump to content


Verjährung?

#1

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PipPip
  • 24 Beiträge:
Guten Tag.

Fiktiver Fakt: [b]1.[/b] Abgeschlossenes Berufungsverfahren mittels Vergleich vor einigen Wochen wegen Mietzinsverweigung.
[b]2.[/b] Kläger erhält Informationen von Dritten wegen geheimen Informationsfluss und Absprache zwischen Senat und
RA ´s zu seinen Ungunsten, die von Rechtsbeugung und Mandantenverrat sprechen!

Frage: [b]1.[/b] Gibt es die gesetzliche/rechtliche Möglichkeit, den Vergleich nachträglich anzufechten und die Wiederaufnahme zu
beantragen?
[b]2.[/b] Wären hier Fristen zu beachten, z.B. Jahresfrist?
[b]3.[/b] Was wäre die zwingendste und empfehlenswerteste Vorgehensweise?

Gr.kumara



teste

Geschrieben am: 11 Mai 2009 - 04:07

kumara