Jump to content


günstig vor Gericht gehen

#1

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 1 Beiträge:
Hallo,

wir sind Jungunternehmer und haben ein Problem. Wir bieten per Schreiben einen Service an. Dieses Schreiben besagt das wir ein Privatunternehmen sind und das wir bei Rücksendung dieses unterschriebenen Schreibens keinen Rücktritt akzeptieren, das unsere Arbeit unmittelbar nach erhalt dies Schreibens in Kraft tritt. Die Kosten werden natürlich auch genannt.
Nun ist es uns einige Male passiert das es sich die Leute nachher doch anders überlegen und zurück treten wollten. Die Leute stellen sich quer und sind durchaus gewillt vor Gericht zu gehen.
Wir suchen nun einige günstige Methode ( Jungunternehmer) vor Gericht, oder Ähnliches zu gehen.Was für Möglichkeiten haben wir da???

Danke

Geschrieben am: 01 Juli 2009 - 09:39

Hagen

#2

    Rechtsanwalt, Admin

  • Root Admin
  • PipPipPip
  • 827 Beiträge:
  • Gender:Male
Gerichts- und Anwaltskosten sind gesetzlich geregelt und können nicht unterschritten werden. Die günstigste Möglichkeit, sich vor derartigen Problemen zu schützen, ist Ursachenbekämpfung. Es sollte geprüft werden, ob die vertraglichen Vereinbarungen ausreichend und richtig sind. Dazu müssten wir allerdings nähere Angaben zu der Art der Dienstleistung haben, die Sie anbieten. Vielleicht wäre es eine Option, Vorkasse zu vereinbaren.

Geschrieben am: 01 Juli 2009 - 02:41

Jens Liesegang