Jump to content


Unfall mit Geschäftswagen

#1

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 9 Beiträge:
Bei einem Verkehrsunfall mit dem Geschäftswagen auf einer geschäftlichen Fahrt kam es unter anderem auch zu Personenschaden. Leider habe ich persönlich keine Rechtsschutzversicherung. Muss der Arbeitgeber mir die Kosten für Rechtsanwalt und Prozess erstatten bzw. übernehmen?

Geschrieben am: 06 September 2009 - 05:10

Time4Life

#2

    Rechtsanwalt

  • Administratoren
  • PipPipPip
  • 249 Beiträge:
  • Gender:Male
Guten Tag,

geht es hier um die zivilrechtliche Haftung? Dann werden wahrscheinlich sowieso der Arbeitgeber (als Halter) und die Haftpflichtversicherung in Anspruch genommen. Oder geht es um die strafrechtliche Seite? Dann ginge es um Ihre eigene Verantwortung; eine Erstattung von Anwaltskosten dürfte dann wegfallen. Aber um hier etwas genaues sagen zu können, müsste man mehr zum Unfallhergang und zur dienstlichen Veranlassung der Fahrt wissen.

Marco Rössel

Geschrieben am: 07 September 2009 - 04:11

Marco Rössel

#3

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 9 Beiträge:
Danke für die schnelle Antwort.
Es geht nicht um den Schaden selbst, den übernimmt die Haftpflicht.
Es handelt sich um die Kosten der Verhandlung, da es bei dem Unfall auch Verletzte gab. Die Fahrt war geschäftlich, da wir als Montagearbeiter vom auswärtigen Arbeitsort am Wochenende mit dem Geschäftswagen zum Firmensitz fahren und immer ein anderer Mitarbeiter dann fährt. Deshalb hoffe ich ja, dass die Gerichtskosten vom Arbeitgeber getragen werden müssten.

Geschrieben am: 07 September 2009 - 05:51

Time4Life