Jump to content


Kein Rückgaberecht

#1

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 2 Beiträge:
Hallo zusammen,
ich würde gerne mal wissen, was bei Einzelstücken (Modeschmuck) passiert wenn diese durch den Transport, öffnen der Sendung oder bei falscher Handhabung beschädigt werden und der Käufer Ersatz von mir haben will.

Die Post lehnt alle Ansprüche (versicherter Versand) grundsätzlich erstmal gerne ab und zieht es in die Länge. Ich kann es ja auch nicht nachvollziehen wie der Käufer das Paket geöffnet hat.

Nun ist es ein Einzelstück und ich habe keinen Ersatz, da ich nur mit Einzelstücken arbeite und diese nicht selber herstelle. Und andere Sendung alle Tadellos ihr Ziel erreichen.

MfG
deutxxx

Geschrieben am: 14 November 2009 - 08:08

deutxxx

#2

    Rechtsanwalt

  • Administratoren
  • PipPipPip
  • 249 Beiträge:
  • Gender:Male
Guten Tag,

Sie dürfen hier verschiedene Fragen nicht durcheinander bringen:

Nämlich erstens, ob der Käufer Anspruch auf eine Nachlieferung bei einem zerstörten Einzelstück hat; wohl nicht wegen § 275 Abs. 1 BGB. Schadensersatzansprüche sind jedoch denkbar.

Zweitens, wer die Gefahr des Untergangs während des Transports trägt; bei einem Verkauf von Unternehmern an Verbraucher stets der Verkäufer (letzterer hat dann Regressansprüche gegen z.B. DHL).

Und drittens, wie sich die Beschädigung der Ware durch den Kunden auswirkt: Dann liegt bereits keine Mangel vor, da die Ware ja mangelfrei war, als der Kunde sie von z.B. DHL erhalten hat.

Mit freundlichen Grüßen,
Marco Rössel

Geschrieben am: 17 November 2009 - 03:35

Marco Rössel