Jump to content


Provision Korrekt Berechnet / Persoberatung Anü

#1

    Neues Mitglied

  • Mitglieder
  • Pip
  • 1 Beiträge:
hallo,

ich arbeit für eine personalberatung und werde aktuell folgendmassen verprovisioniert:

für jeden Zeitarbeiter der für uns beim entleiher arbeitet erhalte ich provision auf Basis Rohertrag; heisst:

der Kollege kostet uns das Gehalt plus sozianteil, der kandidat arbeitet pro monat einen gewisse anzahl von stunden die wir dem entleiher pro stunde mit einem stundesatz in rechnung stellen.

ich erhalte vom dem erwirtschafteten rohertrag einen gewissen anteil an provi.

nun die frage:

wenn ein mitarbeiter urlaub nimmt, zieht mir die firma aktuell diesen urlaub vom rohertrag ab, somit minimiert sich dieser und meine zu erreichende provsísion wird weniger. ich bin der meinung das es zwar zu einer Nullverprovisionierung kommen kann/muss, dass aber der Urlaub (der ja im Stundensatz kalulatorisch erfasst ist) nicht noch abgezogen werden darf. ergo: ein jahr projekt abzüglich 26 tage urlaub ergäbe ja somit nur die chance auf den erhalt einer provi für 12 monate minus 1,4 monate (26 tage).

wer hat recht ;-) ?

danke für eure hilfe

Geändert von WOLF2 am: 19 Mai 2010 - 08:15


Geschrieben am: 19 Mai 2010 - 08:14

WOLF2