Grafik-Designvertrag (Firmenlogo)

... Beginn Ausschnitt ...

Zwischen

_______

nachfolgend „Grafik-Designer“

und

_______

nachfolgend „Auftraggeber/Kunde“

wird folgender Vertrag geschlossen:

§ 1 Vertragsgegenstand

Der Grafik-Designer übernimmt die Verpflichtung zur Erstellung des Entwurfs und gegebenenfalls vollständigen Ausarbeitung eines Firmenlogos für den Kunden. Dieses Logo wird als Firmenkennzeichen des Kunden in allen Bereichen seiner geschäftlichen Tätigkeit einschließlich der Werbung dienen.

§ 2 Verpflichtungen des Grafik-Designers

(1) Der Grafik-Designer verpflichtet sich, unter Zugrundelegung der ihm von dem Kunden mitgeteilten Vorstellungen diesem einen oder mehrere Vorentwürfe für das künftige Firmenlogo vorzulegen. Dabei bestimmt der Grafik-Designer Art und Umfang seiner Vorentwurfsleistungen (Skizzen). Diese müssen die beabsichtigte Aussage und Gestaltung des Logos deutlich erkennbar machen.

(2) Der bzw. die Vorentwürfe oder entsprechenden Skizzen sind dem Kunden bis spätestens am _______ zu übersenden oder – wenn entweder der Kunde oder Grafik-Designer dies wünscht – persönlich vorzulegen und zu erläutern.

(3) Erfolgt die Übersendung oder Übergabe nicht fristgemäß, kann der Kunde schriftlich eine Frist von nicht unter 2 Monaten mit der Androhung der endgültigen Ablehnung der Leistung des Grafik-Designers setzen. Bei fruchtlosem Verstreichen der Frist ist das Vertragsverhältnis beendet. Vergütungs- oder Erstattungsansprüche des Grafik-Designers bestehen in diesem Fall nicht.

§ 3 Annahme oder Ablehnung des Vorentwurfs des Grafik-Designers

(1) Nach Zugang der Vorentwurfsleistung (Entwurfsskizze) beim Kunden ist dieser verpflichtet, dem Grafik-Designer innerhalb eines Monats schriftlich mitzuteilen, ob einer der Entwürfe als vertragsgemäße Leistung einschränkungslos angenommen wird, ob auf der Grundlage eines oder mehrerer Entwürfe die Zusammenarbeit mit dem Ziel einer, endgültigen Gestaltung des Logos durch den Grafik-Designer fortgesetzt oder ob das Vertragsverhältnis beendet werden soll.

(2) Bei Annahme eines oder mehrerer Vorentwürfe richten sich die Rechte des Kunden und Ansprüche des Grafik-Designers nach den nachfolgenden Regelungen der §§ 3 (3), 6 dieser Vereinbarung.

(3) Kommen die Vertragspartner überein, die Leistung des Grafik-Designers zur Grundlage der Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem Ziel der Schaffung eines den Vorstellungen des Kunden entsprechenden Logos zu machen, erhält der Grafik-Designer für seine bis zu diesem Zeitpunkt erbrachten Arbeiten eine Vergütung in Höhe von

EUR _______ zuzüglich MwSt.

Diese Vergütung muss er sich auf sein endgültiges Honorar bei der Akzeptierung des neuen Leistungsergebnisses durch den Kunden (§ 6) anrechnen/nicht anrechnen lassen. ...

... Ende Ausschnitt ...

Dieses Dokument kaufen

9,80 EUR (zzgl. MwSt.)

 Dieses Dokument jetzt kaufen

Unbegrenzter Zugang zu allen Dokumenten.


Zugang zu allen Dokumenten kaufen

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich hier bitte an.



Kostenloses Support-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Grafik-Designvertrag (Firmenlogo)" in unserem ExpertenForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Grafik-Designvertrag (Firmenlogo)" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!