Vertrag zur Verbreitung von Werbung über Display-Monitore

... Beginn Ausschnitt ...

Zwischen

________________________

________________________

________________________

- Auftragnehmer -

und

________________________

________________________

________________________

- Auftraggeber -

Präambel

Gegenstand des Vertrages ist die Gestaltung und Ausstrahlung von Bildschirmwerbung durch den Auftragnehmer an verschiedenen Standorten.

1. Leistungen der Auftragnehmers

Der Auftragnehmer erbringt folgende Leistungen:

a) Buchung der Werbeflächen (Monitore) an folgenden Standorten:

.......................................................................................................................................................

.......................................................................................................................................................

.......................................................................................................................................................

.......................................................................................................................................................

.......................................................................................................................................................

b) Gestaltung eines 20 bis 30 Sekunden langen Werbespots nach folgenden Vorgaben des Auftraggebers (optional, sofern nicht gewünscht streichen):

.......................................................................................................................................................

.......................................................................................................................................................

.......................................................................................................................................................

.......................................................................................................................................................

.......................................................................................................................................................

c) Ausstrahlung der Werbung in folgendem Zeitraum an den benannten Standorten:

von .......................................... bis ..........................................

2. Pflichten des Auftraggebers

Der Auftraggeber stellt dem Auftragnehmer bei Vertragsabschluss, spätestens jedoch zwei Wochen vor dem gewünschten Beginn der Ausstrahlung die zur Anfertigung des Werbespots erforderlichen geeigneten Text- und Gestaltungsunterlagen zur Verfügung. Soweit nicht anders vereinbart, erfolgt das Übersenden eines Entwurfs vom Auftragnehmer an den Auftraggeber nach freiem Ermessen des Auftragnehmers.

Der Auftraggeber ist verpflichtet, Genehmigung oder Änderungswünsche unverzüglich, spätestens zehn Tage nach Erhalt des Entwurfs dem Auftragnehmer mitzuteilen.

Sofern die Anfertigung des Werbespots nicht beauftragt ist liefert der Auftraggeber einen zur Austrahlung geeigneten Werbespot bis spätestens eine Woche vor dem geplanten Ausstrahlungstermin. Der vom Auftraggeber zu liefernde Spot muss folgenden Vorgaben entsprechen:

.......................................................................................................................................................

.......................................................................................................................................................

.......................................................................................................................................................

.......................................................................................................................................................

.......................................................................................................................................................

3. Rücktrittsrecht oder Schadensersatz

Stellt der Auftraggeber die erforderlichen Text und Gestaltungsunterlagen nicht fristgerecht zur Verfügung und teilt er dem Auftragnehmer eine Genehmigung oder Änderungswünsche nach Übersendung des Entwurfes nicht fristgerecht mit, ist der Auftragnehmer berechtigt nach vorangegangener Fristsetzung und Ablehnungsandrohung die weitere Erfüllung abzulehnen und den vereinbarten Vergütungsanspruch abzüglich ersparter Aufwendung zu verlangen.

4. Laufzeit, Vertragsbeginn, Kündigung

Der Vertrag biginnt mit dessen Unterzeichnung. Die Ausstrahlung erfolgt innerhalb des vereinbarten Zeitraumes.

Die Laufzeit des Vertrages beträgt 12 Monate.

Der Vertrag verlängert sich um die vereinbarte Erstlaufzeit, ...

... Ende Ausschnitt ...

Dieses Dokument kaufen

9,80 EUR (zzgl. MwSt.)

 Dieses Dokument jetzt kaufen

Unbegrenzter Zugang zu allen Dokumenten.


Zugang zu allen Dokumenten kaufen

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich hier bitte an.



Kostenloses Support-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Vertrag zur Verbreitung von Werbung über Display-Monitore" in unserem ExpertenForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Vertrag zur Verbreitung von Werbung über Display-Monitore" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!