☎ 069 71 67 2 67 0
US  EU  ES

Pensionszusage

Muster für eine Pensionszusage

An:

Name

Geburtsdatum:

Firmeneintritt:

Ergänzende Vereinbarung zum Anstellungsvertrag

Sehr geehrte/r (Name),

in Ergänzung zum Anstellungsvertrag erteilt Ihnen die Firma XY nachstehend kurz "Firma" genannt, nach Maßgabe folgender Bestimmungen eine Pensionszusage, die Alters-, Berufsunfähigkeits- und Hinterbliebenenrente umfasst.

1. Altersrente

1.1 Altersrente wird gewährt, wenn Sie aus den Diensten derFirma ausscheiden und die Altersgrenze erreicht haben. Altersgrenze ist dasvollendete 65. Lebensjahr.

1.2 Die Altersrente beträgt monatlich (Betrag) EUR.

2. Berufsunfähigkeitsrente

2.1 Wenn Sie vor Vollendung des 65. Lebensjahres ausscheiden und Sie infolge Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfalls, die ärztlich nachzuweisen sind, außerstande sind, Ihren Beruf oder eine andere Erwerbstätigkeit auszuüben, die Ihrer Lebensstellung, Ihren Kenntnissen und Fähigkeiten angemessen ist, haben Sie Anspruch auf Berufsunfähigkeitsrente.

Die Berufsunfähigkeit giltals nachgewiesen, wenn ein Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsbescheid des Trägersder gesetzlichen Rentenversicherung oder das entsprechende Gutachten eines vonder Firma benannten Facharztes vorliegt.

2.2 Die Berufsunfähigkeitsrente ist gleich hoch der Anwartschaft auf Altersrente.

3. Hinterbliebenenrente

3.1 Nach Ihrem Tode hat Ihr hinterbliebener Ehepartner, mit dem Sie zum Zeitpunkt Ihres Todes verheiratet waren, Anspruch auf Hinterbliebenenrente.

3.2 Die Hinterbliebenenrente beträgt 60 % Ihrer Anwartschaft auf Altersrente

4. Vorzeitiges Ausscheiden

4.1 Bei einem Ausscheiden aus der Firma aus anderen Gründen als durch Tod oder Berufsunfähigkeit bleiben Ihnen Ansprüche aus dieser Pensionszusage erhalten.

4.2 Die Höhe dieses Anspruches errechnet sich aus dem Verhältnis der tatsächlich zurückgelegten zur insgesamt bis zur Vollendung des 65. Lebensjahres möglichen Betriebszugehörigkeit, bezogen auf die im Ausscheidezeitpunkt maßgebende Anwartschaft.

4.3 Scheiden Sie nach Vollendung des 60. Lebensjahres, aber vor Erreichen der Altersgrenze aus den Diensten der Firma aus, ohne dass das vorzeitige Ausscheiden auf Berufsunfähigkeit zurückzuführen ist, haben Sie ab diesem Zeitpunkt eine vorgezogene Altersrente. Die Höhe der vorgezogenen Altersrente entspricht der Alterrente gemäß Punkt 1.2 jedoch gekürzt um 0,5 % für jeden der Altersgrenze vorgezogenen Monat.

5. Zahlung der Versorgungsbezüge

5.1 Die Renten werden von der Firma in zwölf gleichen Teilbeträgen monatlich im voraus gezahlt, erstmals zum 1. des Monats, der auf die Entstehung des Anspruches folgt.

5.2 Die Alters- und Hinterbliebenenrente wird jeweils lebenslang gezahlt, jedoch erlischt der Anspruch auf Hinterbliebenenrente mit der Wiederverheiratung des Ehepartners. Die Berufsunfähigkeitsrente endet mit dem Wegfall der Berufsunfähigkeit, spätestens jedoch mit Erreichen der Altersgrenze und der damit einsetzenden Altersrentenauszahlung.

5.3 Die Firma ist berechtigt, den Anspruch auf Firmenrente ganz oder teilweise durch eine einmalige Kapitalzahlung abzufinden. Die Höhe dieser Kapitalzahlung wird unter Zugrundelegung der für die Pensionsrückstellungsberechnung maßgeblichen Rechnungsgrundlagen mit dem jeweils steuerlich anerkannten Rechnungszins ermittelt. Mit der Kapitalzahlung erlöschen sämtliche Ansprüche aus dieser Pensionszusage.

5.4 Die Firma wird in regelmäßigen Abständen überprüfen, obd ie zugesagten Ruhegelder (Anwartschaften und laufende Leistungen) noch den veränderten Kaufkraft- und Einkommensverhältnissen entsprechen und ob die Möglichkeit einer Anpassung an die veränderten Verhältnisse besteht. Einen Rechtsanspruch auf eine solche Anpassung können wir jedoch nicht einräumen.

5.5 Die auf die Versorgungsbezüge entfallenden Steuern und Abgaben sind von Ihnen bzw. Ihren Hinterbliebenen zu tragen. Für die Dauer der Rentenzahlung ist der Firma die Lohnsteuerkarte des Leistungsempfängers vorzulegen.

6. Rückdeckungsversicherung

6.1 Die Firma behält sich vor, diese Pensionszusage durche ine Rückdeckungsversicherung abzusichern. Sie geben gleichzeitig mit der Anerkennung dieser Zusage Ihr Einverständnis, alle mit dem Abschluss einer Versicherung erforderlichen Unterlagen und Angaben zur Verfügung zu stellen und sich gegebenenfalls ärztlich untersuchen zu lassen.

6.2 Aus dem Versicherungsvertrag ist die Firma alleine bezugsberechtigt.

7. Abtretung der Ansprüche

7.1 Ein Anspruch auf Firmenrente darf ohne Einwilligung der Firma weder abgetreten noch verpfändet werden.

7.2  Schadenersatzansprüche gegen Personen, durch deren Verhalten ein Anspruch auf Firmenrente ausgelöst worden ist, müssen bis zur Höhe dieser Firmenrente an die Firma abgetreten werden.

Ort, Datum

Zum Zeichen der Annahme dieserPensionszusage und des Einverständnisses mit Ihrem Inhalt bitten wir um Gegenzeichnung.

Unterschrift desPensionsberechtigten

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen und als Worddokument (.docx) speichern und bearbeiten.

9,80 EURDieses Einzeldokument jetzt kaufen
49,00 EURZugang zu allen Dokumenten kaufen

zzgl. MwSt., garantiert keine Folgekosten, zeitlich unbeschränkter Zugang

Weitere Informationen zur Mustervertragsdatenbank

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich bitte hier an.



TÜV zertifizierter Kaufprozess für Pensionszusage

Kostenloses Hilfe-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Pensionszusage" in unserem HilfeForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Pensionszusage" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!