☎ 069 71 67 2 67 0
US  EU  ES

Tagesmuttervertrag

wird abgeschlossen zwischen

der Tagespflegeperson ..................................................................................................

Straße .........................................................................................................................................

PLZ, Stadt ...................................................................................................................................

Tel: ...............................................................................................................................................

und den Sorgeberechtigten ..............................................................................................

Straße .........................................................................................................................................

PLZ, Stadt ...................................................................................................................................

Tel: ............................................................... Tel. dienstl.:..........................................................

für die Betreuung von

..................................................................................., geboren am ................................

(Name des Kindes)

Umfang der Betreuungszeiten

Die Tagespflege beginnt am .................................................... und findet im Haushalt der Betreuungsperson statt. Die ersten 4 Wochen gelten als Probezeit. Innerhalb dieses Monates haben beide Parteien das Recht, ohne eine nähere Angabe von Gründen den Vertrag mit einer 1wöchigen Kündigungsfrist zu beenden.

Das Kind wird zu folgenden Zeiten betreut:

Wochentage von bis

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

Betreuungsgeld

Das Betreuungsgeld beträgt monatlich ........................EUR

Davon werden ........................EUR als Verpflegungskosten berechnet.

Der Stundensatz beträgt ........................EUR

Das Betreuungsgeld ist von den Sorgeberechtigten jeweils zu Beginn eines Monats im voraus an die Tagespflegeperson zu zahlen per:

( ) Barzahlung

( ) durch Überweisung / Dauerauftrag auf das Konto der Tagespflegeperson

Kontoinhaber/in ..................................................................

Geldinstitut .........................................................................

BLZ ................................. Konto Nr. ..................................

Über- oder Unterschreitungen der Betreuungszeiten müssen im voraus bekannt gegeben werden. Ist das nicht rechtzeitig möglich, muss die Tagespflegeperson telefonisch informiert werden.

Überschrittene Betreuungszeiten werden mit .................... EUR / pro Std./Tag berechnet.

(Wiederholte, nicht abgesprochene Überschreitungen der Betreuungszeiten berechtigen zur fristlosen Kündigung des Vertrages.)

Eine nicht abgesprochene Unterschreitung der Betreuungszeiten berechtigt zu keiner Kürzung des Betreuungsgeldes.

Feiertage werden nicht vom Betreuungsgeld abgezogen.

Die Tagespflegeperson erhält 4 Wochen bezahlten Urlaub im Jahr, wovon ihr min. 3 Wochen zusammenhängender Urlaub ermöglicht werden muss. Dabei ist sie von der Betreuung aller Pflegekinder freizustellen.

Die Tagespflegeperson und die Sorgeberechtigten versuchen ihre Urlaubspläne aufeinander abzustimmen. Kommt keine Einigung zustande, müssen die Sorgeberechtigten für eine Ersatzbetreuung sorgen, da sie das Aufenthaltsbestimmungsrecht für ihr Kind innehaben.

Bei einer vorzeitigen Kündigung des Tagespflegeverhältnisses, muss im voraus gezahltes Betreuungsgeld, welches über den laufenden Monat hinausgeht, zurückgezahlt werden.

Weitere Vereinbarungen

Die Sorgeberechtigten verpflichten sich, das Kind pünktlich bei der Pflegeperson abzugeben bzw. abzuholen. Soll ein Dritter das Kind bringen/abholen, muss das rechtzeitig bekannt gegeben werden.

Beide Vertragsparteien unterliegen der Schweigepflicht gegenüber Dritten bezüglich sämtlicher Gespräche und Informationen aus beiden Familien auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses.

Die Tagespflegeperson verpflichtet sich, immer zum Wohle des Kindes zu handeln, und es in Absprache mit den Sorgeberechtigten zu erziehen und zu fördern, soweit es ihr möglich ist.

Ereignisse, welche die Tagespflege auf irgendeine Art und Weise beeinflussen können, müssen den Sorgeberechtigten / der Tagespflegeperson berichtet werden.

Beide Seiten sollten generell in ständigem Austausch über Erziehung und Alltagserlebnisse des Kindes stehen.

Einige Dinge, wie Regenkleidung, Gummistiefel, Wechselwäsche, Einwegwindeln, Gläschenkost sollen nach Absprache zur Verfügung gestellt werden.

Das Tageskind kann im PKW bzw. per Fahrrad in einem entsprechenden Kindersitz zu Unternehmungen, wie Einkaufen, Besuche, Spielplatz, Schwimmen, u.ä. mitgenommen werden.

Die Sorgeberechtigten wurden von der Betreuungsperson darauf aufmerksam gemacht, das ein Haustier, Hund / Katze vorhanden ist.

Die Sorgeberechtigten sind mit dem Vorhandensein von Haustieren

( ) einverstanden

( ) nicht einverstanden.

Die Erziehungsberechtigten sind darüber aufgeklärt worden, dass im Haushalt der Tagespflegeperson

( ) nicht geraucht

( ) geraucht wird.

Die Sorgeberechtigten sind damit ( ) einverstanden / ( ) nicht damit einverstanden, dass im Haushalt der Tagespflegeperson während der Betreuungszeit geraucht wird. 

Schäden, die das Tageskind im Haushalt der Tagespflegeperson verursacht, sind dann von den Eltern - ganz oder teilweise - zu ersetzen, wenn die Tagespflegeperson alles Erforderliche getan hat, um derartige Schäden zu vermeiden, und es nach den Umständen des Falles unbillig wäre, wenn die Tagespflegeperson den Schaden allein tragen müsste.

Ausfälle durch Krankheiten - Tagespflegeperson

Bei einer Erkrankung der Tagespflegeperson liegt die Verantwortung für eine Ersatzbetreuung des Kindes bei den Sorgeberechtigten. Bei (ansteckenden) Krankheiten in der Familie der Betreuungsperson muss von Fall zu Fall abgeklärt werden ob eine Betreuung stattfinden kann/soll. Auch in diesem Fall liegt die Verantwortung für die Ersatzbetreuung bei den Sorgeberechtigten. Die Tagespflegeperson behält einen Anspruch auf das volle Betreuungsgeld von 10 Tagen.

Ausfälle durch Krankheiten - Tageskind

Ist eine Betreuung des Tageskindes durch die Pflegeperson je nach Krankheitsbild nicht möglich, haben die Sorgeberechtigten diese zu übernehmen. Dazu zählen z.B. ansteckende und fiebrige Erkrankungen.

Treten während der Betreuungszeit bei dem Tageskind Anzeichen für eine Erkrankung auf, hat der Sorgeberechtigte die sofortige weitere Betreuung zu übernehmen.

Bei Unfällen oder plötzlich auftretenden Erkrankungen des Pflegekindes ist die Tagespflegeperson verpflich¬tet, eine ärztliche Behandlung ( ggf. durch einen Notarzt ) einzuleiten und die Sorgeberechtigten umgehend zu informieren. Die Kopie des Impfausweises bzw. der Versicherungskarte sowie sämtliche Angaben des behandelnden Arztes und eine Vollmacht für die Behandlung sind bei der Tagespflegeperson zu hinterlegen.

Dauert die Erkrankung des Tageskindes länger als 10 Tage, wird das Betreuungsgeld um 25% des Tagessatzes gekürzt und läuft nach einem Monat aus.

Sämtliche Arztbesuche, wie Vorsorgetermine, Impfungen etc. werden von den Sorgeberechtigten wahrge¬nommen. Die Tagespflegeperson muss von den Ergebnissen informiert werden.

Medikamente (auch Hustensaft, Ohrentropfen o.ä.!) dürfen auf keinen Fall durch die Tagespflegepersonen verabreicht werden. Das liegt alleine in der Verantwortung der Sorgeberechtigten.

Versicherungen

(Die von den Sorgeberechtigten übertragene Aufsichtspflicht über ihr Kind für die Dauer der Betreuungszeit kann von der Tagespflegeperson nicht eigenständig an Dritte abgeben werden. Dies bedarf unbedingt der Absprache und des Einverständnisses der Sorgeberechtigten.)

In Notfällen kann die Tagespflegeperson mit Einverständnis der Sorgeberechtigten die Aufsichtspflicht an

Herrn/Frau ................................................... übertragen.

Die Tagespflegeperson ist haftpflichtversichert bei ..................................................................

(Verletzung der Aufsichtspflicht)

Die Sorgeberechtigten sind versichert bei .................................................................................

(Sach- u. Personenschäden im Haus der Pflegefamilie)

Das Tageskind ist

unfallversichert bei .......................................................................................

krankenversichert bei....................................................................................

Kündigung des Betreuungsverhältnisses

Das Betreuungsverhältnis kann von beiden Seiten schriftlich mit einer 4wöchigen Frist gekündigt werden. Eine fristlose Kündigung ist nur bei Vorlage von schwerwiegenden Gründen für die Vertragspartner möglich. Während der ersten 4 Wochen nach Vertragsbeginn gilt eine Kündigungsfrist von einer Woche.

Das Betreuungsgeld ist bei Vertragsbeginn, also mit Beginn der Probezeit zu bezahlen.

.....................................................................

Ort, Datum

...................................................................... ......................................................................

Unterschrift der Sorgeberechtigten Unterschrift der Tagespflegeperson

Vollmacht für Arztbesuche

Die Tagespflegeperson

Herr / Frau ...................................................................................................................................

wohnhaft in

Straße .........................................................................................................................................

PLZ, Stadt ...................................................................................................................................

erhält hiermit von dem/den Sorgeberechtigten

Herr / Frau ...................................................................................................................................

wohnhaft in

Straße .........................................................................................................................................

PLZ, Stadt ...................................................................................................................................

die Vollmacht in Notfällen während der Betreuungszeit eine ärztliche Behandlung des Kindes

.............................................................., geboren am ........................., einzuleiten.

(Name des Kindes)

.........................................................................................

Ort, Datum

...........................................................................................................................

Unterschrift der Tagespflegeperson

............................................................................................................................

Unterschrift der Sorgeberechtigten

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen und als Worddokument (.docx) speichern und bearbeiten.

9,80 EURDieses Einzeldokument jetzt kaufen
49,00 EURZugang zu allen Dokumenten kaufen

zzgl. MwSt., garantiert keine Folgekosten, zeitlich unbeschränkter Zugang

Weitere Informationen zur Mustervertragsdatenbank

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich bitte hier an.



TÜV zertifizierter Kaufprozess für Tagesmuttervertrag

Kostenloses Hilfe-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Tagesmuttervertrag" in unserem HilfeForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Tagesmuttervertrag" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!