☎ 069 71 67 2 67 0
US  EU  ES

Praxisübernahmevertrag einschließlich des Vertragspsychotherapeutensitzes

Zwischen

Herrn Dipl.-Psych. Dr. X

- nachfolgend Praxisabgeber genannt -

Und

Herrn Dipl.-Psych. Prof. Dr. Y

- nachfolgend Praxisübernehmer genannt -

§1 - Gegenstand des Vorvertrages

(1) Gegenstand des Vorvertrages ist die Praxisübergabe der vertragspsychotherapeutisch-en Praxis des Praxisübergebers ab dem _____ mit Sitz in Berlin, einschließlich des Vertragspsychotherapeutensitzes. Der Praxisabgeber wird mit dem Praxisübernehmer einen Teil der Praxis weiter nutzen und eine Nutzungsgemeinschaft begründen. Der Vorvertrag wird vorbehaltlich einer entsprechenden Zulassungsentscheidung des Zulassungsausschusses der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin vereinbart.

(2) Es erfolgt die anteilige Nutzung der folgenden Praxiseinrichtung durch den Praxisübernehmer: Regale, Sitzmöbel, Video, PC mit Software.

(3) Mitübertragen auf den Praxisübernehmer wird der ideelle Wert der Praxis.

(4) Offene Forderungen, die auf Außenständen im Zusammenhang mit der Praxistätigkeit des Praxisübergebers beruhen, sind nicht Teil dieses Vertrages. Die Forderungen werden allein vom Praxisabgeber geltend gemacht. Forderungen, die nach dem Übergabestichtag durch die Tätigkeit den Praxisübernehmer entstanden sind, stehen allein ihm zu.

(5) Die Weiterführung der Praxis an dem bisherigen Ort erfolgt im Interesse der Kontinuität der Patientenbehandlung. Der Praxisabgeber nutzt einen Teil der Praxis weiter zur Ausübung seiner Ausbilder- und Gutachtertätigkeit und untervermietet zur gemeinschaftlichen Nutzung einen Teil der Praxis an den Praxisübernehmer.

§2 - Gewährleistung des Praxisübergebers

(1) Der Praxisübernehmer übernimmt die Praxiseinrichtung. Eine Sachmängelhaftung wird nicht übernommen.

(2) Der Praxisabgeber gibt die Gewähr für seine uneingeschränkte Verfügungs-berechtigung über die Gegenstände.

§3 - Praxisräume

Der Praxisübernehmer legt der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin einen Untermietvertrag vor, der für die Fortführung der Praxistätigkeit geeignet ist.

§4 - Laufende Verträge und Verbindlichkeiten

Der Praxisübernehmer beteiligt sich anteilig seiner Nutzung an sämtlichen Verpflichtungen aus laufenden Verträgen des Praxisübergebers (z.B. Miete, Telephon, Strom, Heizung, Versicherungen etc.).

§5 - Patientenstamm

(1) Der Praxisabgeber informiert seine Patienten in geeigneter und zulässiger Form über die Fortführung der Praxis durch den Praxisübernehmer.

(2) Soweit Patienten des Praxisübergebers von dem Praxisübernehmer übernommen werden, sichert der Praxisübernehmer zu, dass er die Patienten ohne längere Wartezeiten übernimmt.

(3) Der Praxisabgeber gibt unter Beachtung des Vertrauensschutzes mit Zustimmung der Patienten sämtliche Akten und Unterlagen an den Praxisübernehmer weiter.

(4) Der Praxisübernehmer sichert zu, dass er die Akten unter Verschluss hält, und sie nur mit Einwilligung der Patienten einsieht und ggf. nach Schweigepflichtentbindung durch den Patienten Teile davon an andere Behandelnde übermittelt.

(5) Alle Pflichten zur Handhabung der Akten und zur Archivierung gehen an die Praxisübernehmerin über.

(6) Der Praxisabgeber übergibt auch eine Warteliste und Angaben über Telefonnummern und Namen von Patienten an die Praxisübernehmerin weiter.

§6 - Kaufpreis und Fälligkeit

(1) Als Kaufpreis werden ______€ (_________Euro) vereinbart. Er setzt sich zusammen aus dem materiellen und dem ideellen Wert (§1). Der Kaufpreis aus dem materiellen Wert beträgt ________ €. Der Kaufpreis für die Übertragung des ideellen Wertes beträgt _________€.

(2) Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben Eigentum und sonstige Rechte an der Praxis bei dem Praxisübergeber. Der Kaufpreis wird fällig, nachdem der Zulassungsentscheid der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin bestandskräftig geworden ist, frühestens einen Monat nach dem Entscheid der Kassenärztlichen Vereinigung. Nach dem Bescheid wird der Vorvertrag in einen Vertrag gleichen Inhalts umgewandelt.

(3) Für den Fall der verspäteten Zahlung entstehen Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Basiszins gem. § 247 BGB.

(4) Der Kaufpreis ist zahlbar auf das Konto ______________der BLZ _____________unter dem Stichwort „Praxisübergabe".

§7 - Schriftform

Mündliche Nebenabreden zu diesem Vertrag sind nicht getroffen worden. Änderungen oder Ergänzungen zu diesem Vertrag bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform.

§8 - Salvatorische Klausel

Die Parteien gehen davon aus, dass alle Vereinbarungen aus diesem Vertrag rechtswirksam sind. Sollte eine Regelung des Vertrags unwirksam sein, so berührt dies die Bestimmungen Vertrages im Übrigen nicht. Für diesen Fall verpflichten sich die Vertragsschließenden, die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame zu ersetzen, mit welcher nach Möglichkeit derselbe wirtschaftliche Erfolg erreicht wird.

Berlin, der

Herrn Dipl.-Psych. Dr. X

- Praxisübergeber-

Herr Prof. Dr. Y

- Praxisübernehmer -

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen und als Worddokument (.docx) speichern und bearbeiten.

9,80 EURDieses Einzeldokument jetzt kaufen
49,00 EURZugang zu allen Dokumenten kaufen

zzgl. MwSt., garantiert keine Folgekosten, zeitlich unbeschränkter Zugang

Weitere Informationen zur Mustervertragsdatenbank

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich bitte hier an.



TÜV zertifizierter Kaufprozess für Praxisübernahmevertrag einschließlich des Vertragspsychotherapeutensitzes

Kostenloses Hilfe-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Praxisübernahmevertrag einschließlich des Vertragspsychotherapeutensitzes" in unserem HilfeForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Praxisübernahmevertrag einschließlich des Vertragspsychotherapeutensitzes" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!