Beratervertrag (Dienstvertrag) mit Stundenvergütung

... Beginn Ausschnitt ...

zwischen

________________________

________________________

________________________

(nachfolgend Gesellschaft genannt)

und

_____________________

_____________________

_____________________

(nachfolgend Beraterin genannt)

§ 1 Aufgabengebiet

1.    Die Beraterin hat die Aufgabe, den Arbeitsbereich _____________ der Gesellschaft umfassend zu beraten und die Gesellschaft bei der Erreichung ihrer Ziele zu unterstützen.

2.      Insbesondere hat die Beraterin folgende Aufgaben:

       _________________________________

3.    Die Beraterin übernimmt es, der Geschäftsleitung laufend über ihren Aufgabenbereich zu berichten. 

4.        Die Beraterin ist in der Art und Weise der Durchführung ihrer Aufgaben frei.

§ 2 Vertragsdauer und Vertragsbeendigung

1.    Der Vertrag beginnt am 01.02.20__ und ist auf unbestimmte Zeit geschlossen.

2.    Das Vertragsverhältnis kann von beiden Seiten mit einer Frist von 2 Monaten zum Monatsende gekündigt werden. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.

3.    Die Kündigung bedarf der Schriftform.

§ 3 Honorar und Auslagenersatz

1.    Die Beraterin stellt ihre geleistete Tätigkeit der Gesellschaft in Rechnung. Die Abrechnung der geleisteten Stunden erfolgt monatlich und wird der Beraterin mit EUR ___,00 netto zuzüglich der jeweiligen gesetzlichen Umsatzsteuer pro Stunde vergütet. Die Parteien gehen von einer Tätigkeit der Beraterin von durchschnittlich ___ Stunden im Monat aus.

2.    Die Beraterin wird beim Finanzamt ___________ unter der Steuernummer _________________ geführt. Für die Auszahlung der Umsatzsteuer ist die Angabe der Steuernummer Voraussetzung.

3.    Steuer- und etwaige Sozialversicherungsbeiträge führt die Beraterin selbst ab. Falls die Beraterin dem Künstlersozialversicherungsgesetz unterliegt, wird die Gesellschaft die erforderliche Abgabe entrichten, soweit sie von ihr zu zahlen ist.

4.    Die Beraterin hat Anspruch auf Ersatz der abgerechneten und durch Belege nachgewiesenen notwendigen Aufwendungen, die ihr im Rahmen ihrer hier übernommenen Tätigkeit entstehen. Das Normalmaß erheblich übersteigende Ausgaben werden jedoch nur dann ersetzt, wenn die Beraterin zuvor die Zustimmung der Gesellschaft eingeholt hat.

§ 4 Urheberrechte

Mit Abschluss dieses Vertrages räumt die Beraterin der Gesellschaft das ausschließliche, zeitlich, räumlich und inhaltlich unbeschränkte Recht ein, Urheberrechte und verwandte Schutzrechte im Sinne des Urheberrechtsgesetzes, die sie in Erfüllung ihrer vertraglichen Pflichten aus diesem Vertrag als Urheber oder Miturheber erworben hat, vom Zeitpunkt der Rechtsentstehung an, zu nutzen. Das Nutzungsrecht ...

... Ende Ausschnitt ...

Dieses Dokument kaufen

9,80 EUR (zzgl. MwSt.)

 Dieses Dokument jetzt kaufen

Unbegrenzter Zugang zu allen Dokumenten.


Zugang zu allen Dokumenten kaufen

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich hier bitte an.



Kostenloses Support-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Beratervertrag (Dienstvertrag) mit Stundenvergütung" in unserem ExpertenForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Beratervertrag (Dienstvertrag) mit Stundenvergütung" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!