☎ 069 71 67 2 67 0
US  EU  ES

Unternehmensberatungsvertrag (Gastronomie) nach Schweizer Recht

BERATUNGSVEREINBARUNG

zwischen

Auftraggeber …

- im Folgenden „Auftraggeber“ genannt -

und Berater

- im Folgenden „Berater“ genannt -

§ 1 Aufgabengebiet

1. Der Berater hat die Aufgabe, den Gastronomie Bereich des Auftraggebers umfassend zu analysieren und beraten, den Auftraggeber dabei zu unterstützen, das Umbau-Projekt des Restaurants erfolgreich umzusetzen.

2. Insbesondere hat der Berater folgende Aufgaben:

• Erarbeitung eines Gastronomie-Konzept

• Definieren der Projektziele

• Analyse Kundengruppen

3. Der Berater übernimmt es, dem Verwaltungsrat und Geschäftsführer laufend über den Aufgabenstand zu informieren.

4. Der Berater ist in der Art und Weise der Durchführung seiner Aufgabe frei.

§ 2 Vertragsdauer und Vertragsbeendigung

1. Der Vertrag beginnt am 01. März 2008 und ist auf unbestimmte Zeit abgeschlossen.

2. Das Vertragsverhältnis kann von beiden Seiten mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende gekündigt werden. Das Recht zur ausserordentlichen Kündigung bleibt unberührt.

3. Die Kündigung bedarf der einfachen Schriftform.

§ 3 Honorar und Auslagerersatz

1. Der Berater stellt seine geleistete Tätigkeit dem Auftraggeber nach folgenden Ansätzen in Rechnung:

• Tages-Satz Fr. xxx.-

• Stunden-Satz Fr. xxx.-

2. Reise und Aufenthaltskosten (Spesen) sind nicht in den obigen Honorar-Ansätzen enthalten und werden dem Auftraggeber separat verrechnet. Die Fahrzeit zu einem Meeting-/ Besprechungsort des Auftraggebers wird nur zum hälftigen Stunden-Satz, sowie die gefahrenen Kilometer mit Km-Satz von Fr. xx, verrechnet.

3. Benötigtes Büro- & Verbrauchsmaterial wird mit einer Aufwand-Pauschale von x% der Honorar-Kosten berechnet.

4. Aussergewöhnliche Beraterleistungen, insbesondere externe Leistungen, werden nach vorheriger Vereinbarung zwischen den Parteien gesondert vergütet.

5. Die Abrechnung erfolgt quartalsweise und ist nicht MWST-Pflichtig.

§ 4 Erfolgsbeteiligung

1. Bei einer erfolgreichen Umsetzung des Projektes erhält der Berater eine Erfolgsbeteiligung

a. DB Ziel in % nach einem Jahr erreicht

b. Positive Erfolgsrechnung zu Vorjahr

2. Entschädigung wird nach einem Jahr nach Projektabschluss ermittelt und fällig

§ 5 Schlussbestimmungen

1. Die Ausführungsverantwortung des Projektes kann durch den Berater nicht übernommen werden.

2. Die erstellten Beratungsunterlagen dürfen nicht ohne Einwilligung des Beraters an Drittpersonen weitergegeben werden.

Ort, Datum, Unterschriften

Dieser Vertrag wurde eingesendet durch Herrn Urs Züttel.

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen und als Worddokument (.docx) speichern und bearbeiten.

9,80 EURDieses Einzeldokument jetzt kaufen
49,00 EURZugang zu allen Dokumenten kaufen

zzgl. MwSt., garantiert keine Folgekosten, zeitlich unbeschränkter Zugang

Weitere Informationen zur Mustervertragsdatenbank

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich bitte hier an.



TÜV zertifizierter Kaufprozess für Unternehmensberatungsvertrag (Gastronomie) nach Schweizer Recht

Kostenloses Hilfe-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Unternehmensberatungsvertrag (Gastronomie) nach Schweizer Recht" in unserem HilfeForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Unternehmensberatungsvertrag (Gastronomie) nach Schweizer Recht" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!