Wartungs- und Pflegevertrag für eine Website

... Beginn Ausschnitt ...

Website-Wartungsvertrag, Beginn ___________

Zwischen

_______________________________________

_______________________________________

_______________________________________

im Folgenden "Anbieter" genannt

und

_______________________________________

_______________________________________

_______________________________________

im Folgenden "Kunde" genannt

wird folgender Vertrag geschlossen:

§ 1 Gegenstand des Vertrages

(1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Pflege der in § 2 Abs. 1 spezifizierten Websites nach den Vorgaben des Kunden.

(2) Die Einstellung der Website in das World Wide Web, deren Speicherung auf einem eigenen oder fremden Server (Host Providing), die Beschaffung einer Internet-Domain und eines Zugangs zum Internet (Access Providing) sind nicht Gegenstand dieses Vertrages.

§ 2 Pflichten des Anbieters

(1) Der Anbieter ist verpflichtet, folgende Websites des Kunden laufend zu aktualisieren (§ 2 Abs. 2 dieses Vertrages) und zu pflegen (§ 2 Abs. 3 dieses Vertrages): www.xxx

(2) Aktualisierung der Web-Sites: Der Anbieter ist verpflichtet, nach den Vorgaben des Kunden folgende Merkmale der Web-Site (Zutreffendes bitte ankreuzen)

  • stündlich
  • täglich
  • wöchentlich
  • monatlich
  • quartalsweise
  • je nach Bedarf des Kunden, mindestens aber monatlich

zu aktualisieren:

  • die Inhalte der Web-Site
  • die Überarbeitung der Web-Site zu einem dynamischen Websystem
  • die grafische Gestaltung der Web-Site
  • die Optimierung der Web-Site
  • die Erweiterung der Referenz-Seiten sowie die Aktualisierung der Seiten „Aktuell“ und „Leistungen“ sowie die Einstellung neuer Rubriken

(3) Der Anbieter ist verpflichtet, die Gebrauchstauglichkeit der Websites in angemessenen zeitlichen Umständen zu überwachen und etwaige Funktionsmängel zu beheben. Als Funktionsmängel gelten insbesondere gestörte Funktionalitäten wie bspw. funktionsuntüchtige Hyperlinks.

(4) Der Anbieter verpflichtet sich, die geänderten Websites jeweils unmittelbar nach deren Aktualisierung bei dem Host Provider des Kunden abzuspeichern.

(5) Texte, Grafiken und andere Dateien werden nach deren Aktualisierung in dem Format abgespeichert, in dem vergleichbare Daten der bestehenden Website abgespeichert sind, es sei denn der Kunde gibt eine abweichende Formatierung ausdrücklich vor.

(6) Der Anbieter ist verpflichtet, mit den Einwahldaten gemäß § 2 Abs. 4 dieses Vertrages sorgfältig umzugehen und eine missbräuchliche Benutzung der Einwahldaten durch Dritte zu verhindern.

§ 3 Mitwirkungspflichten des Kunden

(1) Der Kunde stellt dem Anbieter alle neu in die Websites einzubindenden Inhalte zur Verfügung. Zu einer Prüfung, ob sich die vom Kunden zur Verfügung gestellten Inhalte für die mit der Website verfolgten Zwecke eignen, ist der Anbieter nicht verpflichtet.

(2) Zu den vom Kunden bereit zu stellenden Inhalten gehören insbesondere sämtliche einzubindenden Texte, Bilder, Grafiken, Logos und Tabellen.

(3) Der Kunde wird dem Anbieter die einzubindenden Texte in folgender Form zur Verfügung stellen:

  • als Druckseiten in einer Qualität, die sich zur Digitalisierung per Scanner eignet,
  • in digitaler Form im Dateiformat: doc, rtf, txt, xxx.

(4) Der Kunde wird dem Anbieter einzubindende Bilddateien (Fotos, Grafiken, Logos etc.) folgendermaßen zur Verfügung stellen:

  • in gedruckter Form (bzw. Fotoabzüge) in einer Qualität, die sich zur Digitalisierung per Scanner eignet,
  • in digitaler Form im Dateiformat: JPEG (.jpg) GIF (.gif) TIFF [PC] (.tif) TIFF [Mac] (.tif) EPSF [PC] (.eps) EPSF [Mac] (.eps).

§ 4 Ablauf der Website-Pflege, Vergütung

Für Änderungen der Website, die der Anbieter gemäß § 2 dieses Vertrages vornimmt, vereinbaren die Parteien eine monatliche Pauschalvergütung nach Maßgabe des folgenden § 5 und eine Vergütung von Einzelleistungen nach Maßgabe des nachfolgenden § 6.

§ 5 Pauschale Leistungen

(1) Der Kunde verpflichtet sich, an den Anbieter eine monatliche Pauschalvergütung von xx,00 Euro brutto [xx Euro netto] abzgl. xx % Skonto, xx Euro Brutto Zahlbetrag zu zahlen. Der Betrag ist im voraus eines jeden Monats zu zahlen. Das Geld muss spätestens am 6. d. Monats auf dem Anbieterkonto eingegangen sein, andernfalls steht dem Anbieter Leistungsverweigerung bis Zahlungseingang zu. Erster Zahlmonat ist xx. xx.

Die Pauschalvergütung umfasst folgende Leistungen mit einem geschätzten Zeitaufwand von xx Stunden monatlich: variabel

  • die Überprüfung der Gebrauchstauglichkeit gemäß § 2 Abs. 3
  • die monatliche Zulieferung der Zugriffs-Statistik
  • e-Mail-Administration
  • Support über e-Mail und Messengerdienste
  • Logistik und Planung von Erweiterungen
  • Einstellung von Print-Anzeigen (1x pro quartal, Grafikleistungen ausgenommen)
  • Einstellung von Werbebannern (Grafikleistungen ausgenommen)
  • Grundlegende Öffentlichkeitsarbeit, hauptsächlich über Pressemitteilungen

(2) Die Pauschalvergütung wird für einen Arbeitszeitraum von xx Stunden durch die Umstellung der Website auf ein dynamisches Webseiten-System nach Maßgabe der Anlage 1 dieses Vertrages in Anspruch genommen. Die Vergütung der Umstellung ist außerdem nach Maßgabe das § 6 Abs. 1 Pkt. 4 möglich.

§ 6 Einzelleistungen

(1) Der Kunde verpflichtet sich, an den Anbieter eine ...

... Ende Ausschnitt ...

Dieses Dokument kaufen

9,80 EUR (zzgl. MwSt.)

 Dieses Dokument jetzt kaufen

Unbegrenzter Zugang zu allen Dokumenten.


Zugang zu allen Dokumenten kaufen

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich hier bitte an.



Kostenloses Support-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Website-Wartungsvertrag" in unserem ExpertenForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Website-Wartungsvertrag" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!