☎ 069 71 67 2 67 0
US  EU  ES

Webhosting Vertrag

zwischen

_____________

(nachfolgend Anbieter und Provider genannt)

und

_____________

(nachfolgend Kunde  genannt)

§ 1 Vertragsgegenstand

(1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Bereitstellung von Speicherplatz des Anbieters zur Speicherung der in Anlage 1 benannten Web-Sites des Kunden samt dem dazugehörenden Datenbestand und die Einstellung der in Anlage 1 benannten Web-Sites des Kunden in das World-Wide-Web mit der Möglichkeit des weltweiten Zugriffs.

(2) Gegenstand des Vertrages ist weiterhin die Bereitstellung von Einwahlleistungen für den Zugang zum Internet.

(3) Gegenstand ist zudem die Einrichtung von E-Mail-Accounts für den Kunden und die Speicherung von E-Mails für den Kunden gemäß Anlage 2.

(4) Auf Anfrage des Kunden wird der Anbieter Domains nach Wunsch des Kunden für diesen bei den entsprechenden Registrierungsstellen anmelden.

(5) Der Anbieter übernimmt die Gestaltungsdienstleistung bei der Anzeigenerstellung und bei dem Webdesign. Unter Webdesign ist die Umsetzung von Bildern, Texten, Effekten, Tönen, etc. in einer für das Internet tauglichen Form zu verstehen. Die Art und der Umfang des Webdesigns werden durch eine gesonderte Regelung näher bestimmt werden.

§ 2 Pflichten des Anbieters

(1) Der Anbieter überlässt dem Kunden für die Nutzung der vertragsgegenständlichen Leistungen die erforderliche Menge Speicherplatz auf einem Server, der zur Speicherung der in Anlage 1 genannten Web-Sites und E-Mails geeignet ist. Bei diesem Server handelt es sich nach freiem Ermessen des Anbieters um einen eigenen Server des Anbieters oder um einen virtuellen Server.

(2) Der Anbieter trägt dafür Sorge, dass die in Anlage 1 genannten Web-Sites des Kunden im World-Wide-Web weltweit abrufbar und die gespeicherten E-Mails weltweit über das Internet abzurufen sind.

(3) Der Anbieter trägt des Weiteren dafür Sorge, dass der Kunde die Möglichkeit des Zugriffs auf den Server gemäß § 2 Abs. 1 dieses Vertrages hat. Dieser Zugriff ist notwendig, damit der Kunde den vertragsgegenständlichen Speicherplatz zur Speicherung der Web-Sites und zur Vornahme von Änderungen an diesen Web-Sites nutzen kann.

(4) Um dem Kunden den jederzeitigen Zugriff auf den Server, die E-Mails und das Internet gemäß § 2 Abs. 1 und Abs. 2 dieses Vertrages zu ermöglichen, vergibt der Anbieter einen Benutzernamen und ein Passwort an den Kunden. Aus Sicherheitsgründen gibt der Anbieter dem Kunden zudem die Möglichkeit, sein Passwort zu ändern.

(5) Der Provider ist verpflichtet, den Zugang zum Internet durch den Kunden dauerhaft zu ermöglichen. Er hat dafür im Rahmen seiner Möglichkeiten ausreichend Einwahlleitungen zur Verfügung zu stellen.

(6) Ein Anspruch auf eine freie Leitung zu jeder Zeit besteht nicht.

(7) Der Provider verpflichtet sich, für eine ausreichend große Übertragungsrate von seinen Servern zu anderen Servern und Routern innerhalb des Internet zu sorgen.

(8) Die vertragsgegenständlichen E-Mail-Accounts (§ 1 Abs. 3 dieses Vertrages) umfassen die in der Anlage 2 benannten E-Mail-Adressen.

(9) Der Anbieter wird sich bestmöglichst bemühen, den vertragsgegenständlichen E-Mail-Account gegen den Zugriff unbefugter Dritter zu schützen und zu verhindern, dass die E-Mail-Kommunikation des Kunden durch Dritte überwacht wird. Eine Gewähr dafür, dass die E-Mail-Kommunikation unbefugten Dritten nicht zur Kenntnis gelangt, kann der Anbieter indes nach dem derzeitigen Stand der Datensicherheit im World-Wide-Web nicht übernehmen.

(10) Der Anbieter ist nicht berechtigt, die E-Mail-Kommunikation des Kunden zu überwachen oder zu kontrollieren.

(11) Rückfragen, die der Anbieter nach der Domain-Anmeldung (§ 1 Abs. 4 dieses Vertrages) von den Vergabestellen (DENIC e.G. bzw. Network Solutions, Inc.) erhält, wird der Anbieter zügig und in Abstimmung mit dem Kunden beantworten. Den Erfolg der Anmeldung, d.h. die tatsächliche Registrierung der Domains schuldet der Anbieter nicht.

§ 3 Pflichten des Kunden

(1) Sollte es bei der Nutzung des Servers gemäß § 2 Abs. 1 dieses Vertrages zu Störungen kommen, so wird der Kunde den Anbieter von diesen Störungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen.

(2) Der Kunde ist verpflichtet, die ihm zur Verfügung gestellten Zugangsdaten gegenüber unbefugten Dritten geheim zu halten. Insbesondere sind Benutzername und Passwort so aufzubewahren, dass der Zugriff auf diese Daten durch unbefugte Dritte unmöglich ist, um einen Missbrauch des Zugangs durch Dritte auszuschließen.

(3) Als unbefugte Dritte im Sinne des § 3 Abs. 2 dieses Vertrages gelten nicht die Personen, die den Speicherplatz, der Gegenstand dieses Vertrages ist, mit Wissen und Willen des Kunden nutzen.

(4) Der Kunde versichert, dass er keine Inhalte auf dem vertragsgegenständlichen Speicherplatz speichern und in das Internet einstellen wird, deren Bereitstellung, Veröffentlichung und Nutzung gegen geltendes Recht oder Vereinbarungen mit Dritten verstö�?t.

§ 4 Vergütung

Die Vergütung wird durch eine gesonderte Vereinbarung zwischen den Parteien bestimmt.

§ 5 Nutzungsüberlassung an Dritte

Der Kunde ist berechtigt, die Rechte aus diesem Vertrag an Dritte zu überlassen. Der Kunde wird den Anbieter hiervon informieren.

§ 6 Gewährleistung und Haftung

(1) Für Mängel des bereitgestellten Speicherplatzes und der E-Mail Accounts haftet der Anbieter nach Ma�?gabe der gesetzlichen Bestimmungen.

(2) Der Anbieter haftet nicht für die Funktionsfähigkeit der Telefonleitungen zu dem vertragsgegenständlichen Server, bei Stromausfällen und bei Ausfällen von Servern, die nicht in seinem Einflussbereich stehen.

(3) Bei leichter Fahrlässigkeit haftet der Anbieter nur bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten). Im �?brigen ist die vorvertragliche, vertragliche und au�?ervertragliche Haftung des Anbieters auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Die Haftungsbeschränkung gilt auch im Falle des Verschuldens eines Erfüllungsgehilfen des Anbieters.

§ 7 Laufzeit, Kündigung

(1) Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann von beiden Parteien durch schriftliche Erklärung gekündigt werden, und zwar mit einer Frist von ____ Monaten zum Ende eines Monats.

(2) Das Kündigungsrecht aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.

(3) Nach Beendigung dieses Vertrages ist der Anbieter verpflichtet, alle Erklärungen zu unterzeichnen, die der Kunde benötigt, um �?nderungen an den vertragsgegenständlichen Domain-Eintragungen bei der DENIC e.G. bzw. der Network Solutions, Inc. oder sonstigen Stellen vorzunehmen.

§ 8 Schlussbestimmungen

(1) Auf den vorliegenden Vertrag findet ausschlie�?lich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

(2) Gerichtstand ist ______________.

(3) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder die Wirksamkeit durch einen später eintretenden Umstand verlieren, bleibt die Wirksamkeit des Vertrages im �?brigen unberührt. An Stelle der unwirksamen Vertragsbestimmungen tritt eine Regelung, die dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt hätten, sofern sie den betreffenden Punkt bedacht hätten. Entsprechendes gilt für Lücken dieses Vertrages

______________________

[Datum / Ort]

______________________

[Anbieter, Provider]

______________________

[Kunde]

Anlage 1 - Websites

Anlage 2 �?? E-Mail-Accounts

Unbegrenzter Zugang zu allen Dokumenten.

49,00 EUR (zzgl. MwSt.)

Zugang zu allen Dokumenten kaufen

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich bitte hier an.



Hier sehen Sie eine Dokumentenvorschau. Die unkenntlich gemachten Bereiche können Sie nach dem Kauf des Dokumentes oder des Komplettzugangs sehen.

Kostenloses Support-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Webhosting und -design Vertrag" in unserem HilfeForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Webhosting und -design Vertrag" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!