Haftungskonstellationen bei GmbH in Insolvenz

In § 13 II GmbHG ist die Haftungsbeschränkung des Gesellschafters normiert, die der GmbH ihren Namen gibt und die Haftung auf das Gesellschaftsvermögen beschränkt. Der Geschäftsführer haftet nach § 43 GmbHG. Diese Haftung trifft ihn aber nur bei Verletzung seiner Sorgfaltspflichten und auch nur gegenüber der GmbH für den daraus entstandenen Schaden. Aus diesem Grund kann nur in Ausnahmefällen eine Haftung von Dritten neben der GmbH oder eine alleinige Haftung Dritter erfolgen.

1. Gesellschafter

Voraussetzung für eine vertragliche Haftung des Gesellschafters ist ein selbständiger Verpflichtungsgrund

Darüberhinaus haftet der Gesellschafter nur im Fall einer sogenannten Durchgriffshaftung. Deren Rechtsfolge ist die unmittelbare persönliche Haftung des Gesellschafters für die Schulden der GmbH, so als wenn § 128 II HGB anwendbar wäre.

Ein anerkannter Fall einer solchen Haftung bilden die Fälle der Vermögensvermischung

Eine sogenannte wonach die Trennung von GmbH und Gesellschafter im organisatorischen Bereich verschleiert wird (z.B. Führung ähnlicher Firmen, gleiche Geschäftsräume und gleiches Personal), ist dagegen kein eigenständiger Haftungstatbestand, der eine Durchgriffshaftung ermöglicht.

2. Geschäftsführer

Rechtsscheins- oder Vertrauenshaftung

culpa in contrahendo) haften. Grundsätzlich trifft diese Haftung nur die GmbH als Vertragspartnerin und nicht den handelnden Gesellschafter.

Die Haftung des Handelnden ist aber möglich, wenn ein besonderes persönliches Vertrauen

wirtschaftliches Eigeninteresse

Der Gesellschafter kann auch einer deliktsrechtlichen Haftung

Möglich ist dabei eine deliktische Haftung in Form der  Insolvenzausfallhaftung

Nach § 826 BGB kommt eine Haftung wegen sittenwidriger Schädigung



Der Inhalt ist urheberrechtlich geschützt! Die Verwendung ist nur nach vorherigem kostenpflichtigem Erwerb der Nutzungsrechte als Einzeldokument oder Zugang zur Datenbank gestattet.

Haben Sie Fragen zu Haftungskonstellationen bei GmbH in Insolvenz? Wir beraten Sie gern anwaltlich bei der Gestaltung. Sie können auch in unserem ExpertenForum fragen.