Provisionsvertrag mit Partner zur Neukundenvermittlung

... Beginn Ausschnitt ...

Vereinbarung

zwischen

[Partner 1]

und

[Partner 2]

Präambel

Gegenstand dieses Vertrages ist die vertrauensvolle und dauerhafte Zusammenarbeit zwischen den oben genannten Vertragspartnern in dem Bereich [Bereich]. Ziel der beiden Parteien ist es, [Ziel].

Zur Dokumentation und als Grundlage dieser Zusammenarbeit schließen die Parteien die nachfolgende Vereinbarung.

§ 1 Leistungen der Vertragspartner

1. [Partner 2] wird bei der Akquisition von Neugeschäften im Bereich [Bereich] für [Partner 1] und seine Tochtergesellschaften tätig werden. Er wird insbesondere [Partner 1] gegenüber potentiellen Kunden empfehlen, [Partner 1] Kunden benennen und einen ersten Gesprächskontakt zwischen den Parteien herstellen.

2. [Partner 1] zahlt für jeden durch [Partner 2] vermittelten Kunden eine Vermittlungsprovision.

3. Ein Kunde gilt als durch [Partner 2] akquiriert, wenn vor Nennung des Kundennamens durch [Partner 1] noch kein geschäftlicher Kundenkontakt von Organen oder Mitarbeitern von [Partner 1] bestand. [Partner 1] ist verpflichtet, sich im Zeitpunkt der Namensnennung unverzüglich zu erklären, ob ein Kontakt bereits besteht.

4. Die Vertragspartner werden sich bei der Kontaktaufnahme zum Kunden vorher abstimmen. Die Festsetzung von Konditionen, Projekt- und Kapazitätenplanung sowie die Hinzuziehung von externen Beratern, bleibt [Partner 1] vorbehalten oder erfolgt lediglich nach deren vorheriger Zustimmung.

§ 2 Vergütung

1. Die Vermittlungsvergütung ist abhängig von der Netto - Vergütung des von [Partner 2] vermittelten Auftrages.

2. Bei der erfolgreichen Vermittlung eines Kunden an [Partner 1] erhält [Partner 2] eine Provision in Höhe von [Prozentsatz] des zwischen [Partner 1] und dem vermittelten Kunden vereinbarten erfolgsabhängigen und erfolgsunabhängigen Vergütung.

3. Sollte im Einzelfall [Partner 2] der Mitwirkung Dritter bedürfen, um ein Beratungsmandat für [Partner 1] zu akquirieren, wird [Partner 2] deren mögliche Provisionsforderungen aus dem ihm zustehenden und in § 2 Zi. 2 genannten Satz befriedigen. [Partner 1] ist nicht verpflichtet, zusätzlich Provisionszahlungen an Dritte zu leisten.

4. Der Provisionsanspruch von [Partner 2] entsteht erst nach erfolgter Zahlung durch den Kunden an [Partner 1]. Der Provisionsanspruch ist 14 Tage nach Kontoeingang der Zahlung des Kunden an [Partner 1] fällig.

5. Im Falle der Kündigung durch eine Vertragspartei bleibt der Anspruch auf eine erfolgsabhängige Vergütung bestehen, soweit der Kunde von [Partner 2] akquiriert wurde.

§ 3 ...

... Ende Ausschnitt ...

Dieses Dokument kaufen

9,80 EUR (zzgl. MwSt.)

 Dieses Dokument jetzt kaufen

Unbegrenzter Zugang zu allen Dokumenten.


Zugang zu allen Dokumenten kaufen

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich hier bitte an.



Kostenloses Support-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Provisionsvertrag mit Partner zur Neukundenvermittlung" in unserem ExpertenForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Provisionsvertrag mit Partner zur Neukundenvermittlung" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!