Maklerauftrag für die gleichzeitige Beauftragung von mehreren Maklern

... Beginn Ausschnitt ...

MITVERTRIEBSAUFTRAG

Zwischen

- nachstehend „Auftraggeber“ genannt -

und

- nachstehend „Vermittler“ genannt -

§ 1 Vertragsobjekt

Der Auftraggeber ist Eigentümer des nachstehend beschriebenen Vertragsobjektes/ der noch zu errichtenden Wohnanlage: …

§ 2 Auftrag

1. Der Auftraggeber beauftragt den Vermittler mit dem Nachweis einer Gelegenheit zur Vermittlung eines Kaufvertrages für das o. g. Vertragsobjekt.

2. Soweit der Auftraggeber nicht alleiniger Verfügungsberechtigter ist, erklärt er hiermit, zugleich als Vertreter aller nachfolgend aufgeführten Miteigentümer bzw. Verfügungsberechtigten zu handeln.

§ 3 Auftragsart

Dieser Vermittlungsauftrag ist kein Alleinauftrag. Dem Vermittler ist bekannt, dass der Auftraggeber weitere Makler mit der Vermarktung des Objektes beauftragt hat. Sofern sowohl der Vermittler als auch der vom Auftraggeber weitere eingeschaltete Makler mitursächlich beim Kaufabschluss gewesen sein sollten, wird der Vermittler sich vorrangig bemühen, eine einvernehmliche Regelung mit den betroffenen anderen Makler zu erreichen.

§ 4 Kundenschutz/Reservierungen

1. Der Auftraggeber gewährt dem Vermittler für dessen Kunden Kundenschutz auch für die Zeit nach Ablauf dieses Vertrages. Der Kundenschutz gilt für die Dauer von 10 Monaten ab Nachweis (vgl. hierzu Abs. 3) des Kunden an den Auftraggeber. Der Kundenschutz endet jedoch frühestens sechs Monate nach Ablauf dieses Vertrages. Insofern besteht der unter § 8 beschriebene Provisionsanspruch auch in dieser Zeit.

2. Interessierte Kunden des Vermittlers hinterlegen auf dem Konto des Vermittlers eine Reservierungsgebühr in Höhe von 2 % des Kaufpreises. Dafür gewährt der Auftraggeber dem Vermittler und diesem Interessenten eine Reservierungszeit von vier Wochen, in denen der Auftraggeber diese reservierte Wohnung nicht anderweitig veräußern darf. Der Auftraggeber darf diese reservierte Wohnung erst dann anderweitig veräußern, wenn der Vermittler und sein Interessent dem Auftraggeber in diesen vier Wochen keinen verbindlichen Notartermin nennen können oder der Interessent von der Reservierung zurücktritt. In diesem Fall überweist der Vermittler dem Auftraggeber die Hälfte der eingenommenen Reservierungsgebühr, wenn der Interessent den Rücktritt zu vertreten hat.

§ 5 Vertragsdauer / Kündigung

1. Der Vertrag beginnt am Tag der Unterzeichnung dieses Vertrags und endet am … und verlängert sich stillschweigend um einen weiteren Monat, wenn er nicht mit einer 1-monatigen Kündigungsfrist vor Ablauf gekündigt wird. Der Vertrag endet in jedem Fall mit Abverkauf des in Rede stehenden Verkaufsobjektes gemäß § 1.

2. Jede Partei hat das Recht, den Vertrag nach vorheriger schriftlicher Abmahnung aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zu kündigen.

3. Jede Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

§ 6 Rechte und Pflichten des Vermittlers

1. Der Vermittler nimmt den Auftrag mit der Sorgfalt des ordentlichen Kaufmanns wahr.

2. Der Vermittler verpflichtet sich, alle im Zusammenhang mit dem Auftrag erlangten Informationen vertraulich zu behandeln.

3. Der Vermittler bearbeitet diesen Auftrag fachgerecht, nachhaltig und unter Ausnutzung aller sich ergebenden Abschlusschancen.

4. Der Vermittler gibt dem Auftraggeber jedes - auch niedrigere - Gebot zur Kenntnis.

5. Der Vermittler klärt den Auftraggeber über alle maßgeblichen Punkte auf, auch über die ihm bekannt gewordenen Vermögensverhältnisse der potenziellen Kaufinteressenten. Insbesondere hat der Vermittler den Auftraggeber darüber aufzuklären, ob der verlangte Kaufpreis marktgerecht ist.

6. Der Vermittler ist berechtigt, das Bauvorhaben bzw. die Baustelle mit Kaufinteressenten zu besichtigen.

§ 7 Pflichten des Auftraggebers

1. Der Auftraggeber verpflichtet sich, alle Angaben gegenüber dem Vermittler vollständig und richtig zu machen und übergibt dem Vermittler sämtliche Unterlagen des Vertragsobjektes, welche dieser zur vertragsgerechten Bearbeitung des Auftrages benötigt.

2. Der Auftraggeber benachrichtigt den Vermittler schriftlich über alle für die Vermittlertätigkeit wesentlichen Veränderungen.

3. Der Auftraggeber benennt dem Vermittler die Käufer, die einen notariellen Kaufvertrag abschließen.

§ 8 Provision

1. Auftraggeber und Vermittler sind sich darüber einig, dass im Hinblick auf die vom Vermittler vermittelten Kaufverträge des Vertragsobjektes eine Innenprovision von insgesamt 5,00 % zzgl. der gesetzlichen MwSt. vom Auftraggeber an den Vermittler gezahlt werden soll.

2. Die Provision errechnet sich nach dem beurkundeten Kaufpreis.

3. Der Vermittler bietet seinen Kaufkunden ...

... Ende Ausschnitt ...

Dieses Dokument kaufen

9,80 EUR (zzgl. MwSt.)

 Dieses Dokument jetzt kaufen

Unbegrenzter Zugang zu allen Dokumenten.


Zugang zu allen Dokumenten kaufen

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich hier bitte an.



Kostenloses Support-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Mit-Maklerauftrag" in unserem ExpertenForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Mit-Maklerauftrag" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!