Personalvermittlungsvertrag mit Arbeitgeber

... Beginn Ausschnitt ...

zwischen

_______________

Auftragnehmer

und

_______________

Auftraggeber

wird folgender Personalvermittlungsvertrag geschlossen:

§ 1

Wir übernehmen im Rahmen unserer Personalvermittlung für Sie als AuftraggeberIn die Suche nach einer/m MitarbeiterIn (nachfolgend auch „BewerberIn" genannt) nach Maßgabe eines mit Ihnen schriftlich abzustimmenden Anforderungsprofils.

Die Suche umfasst Recherchen in unserem eigenen Datenbestand, in den Stellenanzeigen einschlägiger Zeitschriften, im Internet und bei den jeweiligen Arbeitsämtern. Weiter beinhaltet sie die Platzierung von zwischen Ihnen und uns abgestimmten Stellenangeboten in Zeitungen, im Internet und/oder anderen Medien. Wir übernehmen die Vorauswahl der BewerberInnen durch die Prüfung der eingegangenen Bewerbungen, durch ein erstes Interview und – soweit möglich – durch die Einholung von Referenzen.

Wir bereiten den Vorstellungstermin zwischen Ihnen und den geeigneten BewerberInnen dadurch vor, dass wir Ihnen die Bewerbungsunterlagen übersenden und Sie über die BewerberInnen informieren sowie den Vorstellungstermin mit allen Beteiligten abstimmen. Die Absagen an nicht akzeptierte BewerberInnen werden von uns erledigt.

Sämtliches uns überlassenes Daten- und Informationsmaterial sowie sonstige Angaben von Ihnen werden absolut vertraulich behandelt, ausschließlich nur zu Zwecken der Vermittlungstätigkeit genutzt bzw. gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

Wir schulden keine Rechtsberatung. Auf Wunsch kann jedoch ein arbeitsrechtlich versierter Anwalt vermittelt werden.

§ 2

Sie setzen uns über das Zustandekommen eines Beschäftigungsverhältnisses mit der/dem BewerberIn durch Übersendung einer Kopie des beiderseits unterzeichneten Arbeitsvertrages oder, falls noch kein schriftlicher Arbeitsvertrag vorliegt, durch formlose schriftliche Nachricht unverzüglich in Kenntnis.

Wenn der Vermittlungsbedarf entfällt, insbesondere durch anderweitige Besetzung oder Wegfall des freien Arbeitsplatzes, informieren Sie uns hierüber unverzüglich schriftlich.

Sie bewahren über die persönlichen, beruflichen und wirtschaftlichen Verhältnisse der BewerberInnen strengstes Stillschweigen. Unterlagen über die BewerberInnen, insbesondere Arbeitnehmerprofile, Zeugnisse oder Exposés dürfen weder Dritten zugänglich gemacht noch vervielfältigt werden, sind streng vertraulich zu behandeln und müssen bei einem nicht zustande gekommenen Arbeitsverhältnis unverzüglich an den Bewerber oder uns zurückgegeben werden.

§ 3

Das Honorar für dieses Mandat beträgt ______ Monatsgehalt/er der KandidatIn. Unser Mindestansatz beträgt ____€. Der Zahlungsmodus gliedert sich wie folgt:

1. Phase: Besuch, Mandatserteilung, Insertion 100,00 €

2. Phase: Vorselektion, Präsentation der KandidatInnen 500,00 €

3. Phase: Entscheidungsfindung, Abschluss des Mandates Restbetrag

Jede dieser Phasen ist unabhängig von den anderen; das Mandat kann dadurch bei Bedarf jederzeit ohne weitere Honorarkosten abgebrochen werden. Die Kosten für die erste Phase werden bei Mandatserteilung fällig.

Zusätzlich in Rechnung gestellt werden Kosten für graphologische Gutachten. Die Inseratskosten werden Ihnen zu Ist-Kosten direkt verrechnet. ...

... Ende Ausschnitt ...

Dieses Dokument kaufen

9,80 EUR (zzgl. MwSt.)

 Dieses Dokument jetzt kaufen

Unbegrenzter Zugang zu allen Dokumenten.


Zugang zu allen Dokumenten kaufen

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich hier bitte an.



Kostenloses Support-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Personalvermittlungsvertrag mit Arbeitgeber" in unserem ExpertenForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Personalvermittlungsvertrag mit Arbeitgeber" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!