Hardwarewartungs- und Softwarepflegevertrag

... Beginn Ausschnitt ...

zwischen

- im Folgenden Auftraggeber genannt -

und

- im Folgenden Auftragnehmer genannt.

§ 1 Vertragsgegenstand

1) Der Auftragnehmer übernimmt für den Auftraggeber für die im Anhang A aufgeführten Geräte und Anlagen sowie für das vom Auftraggeber auf diesen Geräten und Anlagen installierte Betriebssystem den Wartungsservice für ein monatliches Pauschalentgelt.

2) Der Auftragnehmer übernimmt für den Auftraggeber für die im Anhang B aufgeführten Softwareprodukte die Softwarepflege.

§ 2 Umfang der Hardwarewartung

Die Hardwarewartung umfasst Instandhaltung und Instandsetzung.

1) Der Auftragnehmer verpflichtet sich, alle anfallenden Geräteschäden an Werktagen zwischen

08:00 Uhr und 18:00 Uhr zu beheben.

Ausgenommen hiervon sind Schäden, die durch mutwillige Zerstörung, Einfluss Dritter oder durch höhere Gewalt entstanden sind.

2) Der Auftragnehmer verpflichtet sich, die Wartungsarbeiten spätestens am nächsten Werktag nach schriftlicher Störungsmeldung vorzunehmen. Kann eine Störung nicht innerhalb von 24 Stunden seit dem Zeitpunkt der Aufnahme der Reparaturarbeiten beseitigt werden, so verpflichtet sich der Auftragnehmer, die defekte Hardware bzw. die defekten Teile für die Dauer der Reparatur auszutauschen, um die Funktionsfähigkeit der Anlage während der Reparaturdauer zu gewährleisten.

3) Die Hardwarewartung umfasst nicht:

- Lieferung, Installation und Austausch von Zusatzeinrichtungen und Zubehör

- Umstellung und Standortwechsel sowie die deswegen erforderliche Herstellung der technischen Betriebsbereitschaft

- Beseitigung von Schäden, die laut AVB Schwachstrom der Schwachstromversicherung unterliegen.

§ 3 Umfang der Softwarepflege

1) Die Softwarepflege umfasst:

- Beseitigung von reproduzierbaren Programmfehlern

- Weitergabe von Updates

- Telefonische und schriftliche Beratung hinsichtlich der im Einsatz befindlichen Software (Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr)

2) Die Softwarepflege umfasst nicht:

- Upgrades

Upgrades können gegen Entgelt bezogen werden.

- Installation von Updates und Upgrades sowie neuer Software

§ 4 Pflichten des Auftraggebers

1) Der Auftraggeber ist verpflichtet, dem Auftragnehmer ungehinderten Zutritt zu den Geräten und Anlagen einzuräumen sowie alle für die Wartung erforderlichen Informationen und Dokumente zu beschaffen.

2) Der Auftraggeber ist verpflichtet, dem Auftragnehmer Standortänderung, Umbauten oder Änderungen, die nicht durch den Auftragnehmer oder einen von ihm beauftragten Partner durchgeführt worden sind, unverzüglich schriftlich mitzuteilen.

3) Störungen an Geräten und Anlagen sowie Softwareprobleme sind unverzüglich telefonisch oder auf andere geeignete Weise an den Auftragnehmer zu melden.

4) Der Auftraggeber wird unverzüglich nach Installation, Mängelbeseitigungsarbeiten, Wartungsarbeiten oder sonstigen Eingriffen von Auftragnehmer am EDV System eine Überprüfung durchführen, ob die Funktionsfähigkeit der Datensicherung noch gegeben ist und das Ergebnis schriftlich festhalten.

§ 5 Wartungsgebühren

1) Die Wartungsgebühr beträgt monatlich .......... € zuzüglich der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

2) Die Zahlung der Wartungsgebühr erfolgt monatlich im Voraus bis zum 3. des Kalendermonats auf das Konto des Auftragnehmers.

§ 6 Vertragsdauer

1) Der Vertrag wird für die Dauer von 1 Jahre geschlossen.

2) Jede Vertragspartei kann den Vertrag mit einer Frist von drei Monaten jeweils zum Ende des Kalenderjahres kündigen, frühestens jedoch nach Ablauf von 3 Monaten.

3) Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen.

§ 7 Sonderkündigungsrecht bei Ende des Lebenszyklus

Der Auftragnehmer kann diesen Vertrag schriftlich unter Einhaltung einer Frist von drei Monaten zum Ende eines jeden Kalenderquartals kündigen, wenn der Auftraggeber ein Angebot des Auftragnehmers ablehnt, gegen angemessenes Entgelt auf eine aktuelle ...

... Ende Ausschnitt ...

Unbegrenzter Zugang zu allen Dokumenten.


Zugang zu allen Dokumenten kaufen

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich hier bitte an.



Kostenloses Support-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Hardwarewartungs- und Softwarepflegevertrag" in unserem ExpertenForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Hardwarewartungs- und Softwarepflegevertrag" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!