☎ 069 71 67 2 67 0
US  EU  CN

Poder procesal (español-alemán): Argentina; Prozessvollmacht (spanisch-deutsch) Argentinien

PROZESSVOLLMACHT

Urkunden Nr.          /2013

 

 

 

V E R H A N D E L T

 

 

 

zu Frankfurt am Main,

(Adresse)

 

am  XX.XX.2013

 

Vor mir, dem unterzeichnenden Rechtsanwalt XXX als amtlich bestelltem Vertreter des Notars

 

XXXXXXX

im Bezirk des Oberlandesgerichtes Frankfurt am Main

mit Amtssitz in Frankfurt am Main

 

erscheinen heute:

 

Herr XXX, geboren am XX.XX.XXXX deutscher Staatsangehöriger, geschäftsansässig in XXX, in XXX, ausgewiesen durch gültigen deutschen Personalausweis Nr. XXX

 

Herrn XX, geboren am XX.XX.XXXX, geschäftsansässig in XXXX, in XXXXX, ausgewiesen durch gültigen deutschen Personalausweis Nr. .

 

- im folgenden Vollmachtgeber genannt -

 

Weder der Notarvertreter noch die Erschienenen sind der spanischen Sprache mächtig. Da die Urkunde in Argentinien vorgelegt werden soll, wurde die ermächtigte Übersetzerin der spanischen Sprache, Frau/Herr XXXX, hinzugezogen, die die Richtigkeit und Vollständigkeit der nebenstehenden Übersetzung bescheinigt.

 

Der Notarvertreter fragt nach einer Vorbefassung i.S. von § 3 Abs. 1 Nr. 7 BeurkG. Sie wurde von den Vollmachtgebern verneint.

 

 

Die Vollmachtgeber handeln nicht in eigenem Namen, sondern in ihrer Eigenschaft als zur Gesamtvertretung berechtigte Geschäftsführer der Gesellschaft mit beschränkter Haftung XXXX GmbH mit Sitz in XXXX, in XXXX , gegründet nach deutschem Recht. Die Gesellschaft ist eingetragen im Handelsregister bei dem Amtsgericht XXXX unter der Nummer  HRB XXX.

 

Ich, der Notarvertreter, bescheinige, dass die Erschienenen im Besitz der erforderlichen Geschäftsfähigkeit zur Vornahme dieser Handlung sind und dass sich ihre Vertretungsbefugnis aus der Eintragung im Handelsregister ergibt, welche ausreichend für die Erteilung dieser Vollmacht ist. Ein beglaubigter Handelsregisterauszug vom XXX hat mir im Original vorgelegen.

 

Die Vollmachtgeber erteilen allgemeine Prozeßvollmacht und erklären:

Hiermit erteilen wir eine so ausführliche Vollmacht, wie es rechtsbedingt ist, an folgende Rechtsanwälte:

Buenos Aires, Argentinien.

 

damit diese im Namen und in Vertretung der Vollmachtgeber, und zwar gemeinschaftlich, abwechselnd oder jeder für sich alleine, in allen gerichtlichen Angelegenheit auftreten, die gegenwärtig anhängig sind oder im Folgenden anhängig gemacht werden, sei es in der Zivil-, Handels-, Arbeits-, Verwaltungs-  oder jeder anderen Gerichtsbarkeit und -zuständigkeit.

Zu diesem Zweck werden den Bevollmächtigten die folgenden Befugnisse erteilt:

damit sie im Namen der Vollmachtgeber vor Gericht erscheinen können mit den Befugnissen einer Generalprozeßvollmacht. Das heißt, damit sie als Kläger oder Beklagter, als Hauptpartei, helfende Partei oder dritte Partei in jeder Art von Handlungen und Rechtsgeschäften tätig werden, sei es im Prozeß selbst oder vor dem Prozeß (einschließlich bei prozessualen Schlichtungsmaßnahmen z.B. Gütetermin-, mit oder ohne Einigung, und beim Abschluß von Vergleichen sowie deren notarieller Protokollierung).

 

 

Sie sind befugt, vor Gerichts- und Verwaltungsbehörden Beweise, Zeugen aufzustellen sowie Schreiben und alle weiteren notwendigen Nachweise  einzureichen, Klage zu erheben, auf Klagen und Widerklage zu erwidern und selbst Widerklage einzureichen. Den Gerichtsstand zu vereinbaren und zu rügen, Aussagen zu machen, Einsicht zu nehmen,  Entlastungen vorzubringen, an mündliche Vergleichsverhandlungen teilzunehmen, Versicherungen abzugeben und  Eide zu leisten, Kautionen und Bürgschaften zu stellen, Beweise und Auskünfte vorzulegen,  Rechtshilfeersuchen, amtliche Schreiben, gerichtliche Verfügungen, Aufforderungen und Ladungen zurückzuweisen, für nichtig zu erklären, anzufechten, jedwede Rechtmittel - seien es ordentliche oder außerordentliche -  einzulegen, zurückzunehmen, zu beantragen und vorzunehmen.  

Vergleiche zu schließen, sich Schiedsrichtern zu unterwerfen und diese zu bevollmächtigen, im Falle von Uneinigkeit Dritte zu benennen,  Protest und Einspruch zu erheben, Räumungen zu beantragen von Mietern, Untermietern, Besetzern oder eigenmächtigen Besitzern, die sich aufgrund jedweden Titels in oder auf dem Eigentum der Vollmachtgeber befinden.

 

Grundstücksberichtigungen zu beantragen, Sachverständige, Syndici, Verwalter und Buchprüfer - Fachleute und Beamte - zu ernennen, Konkurs, Pfändungen und Zahlungsunfähigkeitserklärungen, vorläufige Eintragungen und deren Löschungen, den Verkauf und den Zuschlag von Vermögen  der Schuldner oder die Zuteilung an Zahlungsstatt zu beantragen.

Forderungen festzustellen, Prüfungen zu beantragen und in jeder Art von Verfahren und Nebenverfahren mitzuwirken, Zahlungen vorzunehmen und zu vereinnahmen, Miterben mit oder ohne Vorbehalt der Inventareinrichtung zu akzeptieren oder abzulehnen .

An mündlichen Verhandlungen teilnehmen, Schrift- und Dokumentenvergleiche vorzunehmen und festzulegen, welche unstreitbar als echt anzusehen sind. Vergleichsverträge zur Konkursabwendung und Vermögenszuteilungen anzunehmen oder abzulehnen, Teilerlaß und Stundung zu gewähren,  Aufrechnungen und Schuldenerlaß vorzunehmen, Rechnungslegung zu beantragen und diese genehmigen oder nicht.

In Insolvenzverfahren, in denen die Vollmachtgeber betroffen oder Partei sind,  aufzutreten,  Güter in Besitz zu nehmen oder all das durchzuführen, was ihnen nach Ihren Ansprüchen zusteht. Quittungen, Belege und alle öffentlichen und privaten Dokumente zu erteilen und zu unterzeichnen, die notwendig sind, um Vermittlungsverhandlungen zu betreiben und daran teilzunehmen, sei es an gemeinsamen Sitzungen mit anderen Parteien oder an Einzelsitzungen ausschließlich mit dem Vermittler, die von dem Juztizministerium gemäß den Vorschriften des Gesetzes 24.573 und seinem Dekret 102/95 durchgeführt werden.

 

Die Vollmachtnehmer sind ferner befugt, im Namen der Vollmachtgeber in jeglichen Vollstreckungsverfahren und -prozessen aufzutreten und jede Art von Drittwiderspruchsklagen - sei es als Eigentümer oder aus höherrangigen Ansprüchen -  durchzuführen, Einwendungen zu erheben und jede Prozeßhandlung in dieser Art von Verfahren vorzunehmen.

 

 

Sie dürfen diese Befugnisse voll ausüben während ihrer gesamten Prozeßtätigkeit bis zur Erlangung einer günstigen endgültigen, rechtskräftigen und vollstreckbaren Entscheidung und ihrer Erfüllung.

 

 

 

Die Vollmachtgeber beauftragen den Notarvertreter, die erste Ausfertigung der vorstehenden Urkunde den Vollmachtnehmern zu erteilen.

 

Vorstehende Niederschrift wurde den Vollmachtgebern von dem Notarvertreter vorgelesen, von ihnen genehmigt und sodann von den Vollmachtgebern und dem Notarvertreter eigenhändig wie folgt unterschrieben:

 

Ferner bescheinigt die erschienene Übersetzerin mit ihrer Unterschrift die Richtigkeit und Vollständigkeit der nebenstehenden Übersetzung.

PODER PARA PLEITOS     

Núm. de protocolo          /2013

 

 

 

O T O R G A D O

 

 

 

en Francfort del Meno,

(Dirección)

 

a  XX.XX.2013

 

 

Ante mí, el infrascrito abogadoXXX como sustituto oficial del Notario

 

XXXX

 

para el distrito del Tribunal Superior de Justicia de Francfort del Meno

con sede oficial en Frankfurt / Main

 

comparecen:

 

Don XXX, nacido el XX.XX.XXXX de nacionalidad alemana, con domicilio profesional en XXX, en XXX, provisto de Documento de identidad alemán vigente n° XXXX.

 

Don XX, nacido el XX.XX.XXXX, de nacionalidad alemana, con domicilio profesional en XX, en XX, provisto de Documento de identidad alemán vigente n°  .

 

- a continuación denominados poderdantes -

 

Ni el sustituto del notario ni los comparecientes dominan el español, sin embargo, el presente documento ha de ser entregado en Argentina. Por lo tanto, se requirió la participación de la traductora jurada del español, la XXXXX, que da fe de la exactitud e integridad de la  presente traducción.

 

El sustituto del notario preguntó a los poderdantes si existió actuación previa según el § 3 Abs. 1 Nr. 7 BeurkG [Ley sobre las Escrituras Públicas]. Los poderdante lo negaron.

 

Los poderdantes no intervienen en nombre propio, sino en calidad de adminstradores mancomunados en representación de la sociedad con responsabilidad limitada XXXXX GmbH con sede en XXX, en XXX  Neu Isenburg, constituída conforme a las Leyes de Alemania, inscrita en el Registro Mercantil del Juzgado de 1ª Instancia de XXX  bajo el número HRB XXXX.

 

Hago constar yo, el Sustituto del notario, que los comparecientes tienen la capacidad legal suficiente para este acto y que su facultad de representación se desprende de la inscripción en el Registro Mercantil, la cual  es suficiente para otorgar este poder.  El extracto legalizado del Registro Mercantil del día XXX me ha sido exhibido en original.

 

Los poderdantes otorgan poder general para asuntos judiciales  y exponen:

Con la presente otorgamos poder tan amplio como en derecho se requiera a favor de los siguientes abogados:

Buenos Aires, Argentina

 

para que en nombre y representación de los  poderdantes, y actuando en forma conjunta, alternada o indistintamente, intervengan hasta su total terminación en todos los asuntos judiciales que actualmente tengan o se le susciten en lo sucesivo, ya sean civiles, comerciales, laborales, contencioso-administrativos o de cualquier otro fuero o jurisdicción.

A dichos efectos confieren a sus mandatarios las siguientes facultades:

 

para que puedan comparecer y estar en juicio en nombre de los poderdantes con facultades de poder general para pleitos. Es decir, para que activa- o pasivamente – como parte principal, litis consorte, tercero o coadyuvante intervengan y actúen en toda clase de hechos, actos y negocios jurídicos procesales o prejudiciales (incluso en actos de conciliación, con o sin avenencia, y en la firma de convenios así como en la formalización de los mismos ante Notario).

 

 

 

 

Están facultados para presentarse ante autoridades Judiciales o Administrativas con escritos, pruebas, testigos, y cuantos más jusitificados sean precisos, pudiendo iniciar y contestar demandas, contrademandas y reconvenir, prorrogar y declinar de Jurisdicción, poner y absolver posiciones, tomar vistas, presentar descargos, asistir a audiencias de conciliación, prestar y diferir juramentos, cauciones y fianzas, producir pruebas e informaciones, tachar, recusar, decir de nulidad, impugnar, apelar e interponer cualquier clase de recursos - ya sean ordinarias o extraordinarias- , desistir,  pedir y diligenciar exhortos, oficios, mandamientos, intimaciones y citaciones.

 

 

Celebrar arreglos y transacciones, comprometer en árbitros, facultándolos para designar tercero en caso de discordia, formular protestos y protestas, solicitar desalojos y lanzamientos de inquilinos, subinquilinos, ocupantes o intrusos que por cualquier título se encuentren en propiedades del otorgante.

 

Pedir rectificación de partidas, nombrar peritos, síndicos, administradores e interventores - profesionales y funcionarios -, pedir quiebras y concursos, embargos e inhibiciones, anotaciones previas y sus levantamientos y la venta y remate de bienes de los deudores o su adjudicación en pago,

verificar créditos, solicitar revisiones, intervenir en toda clase de juicios e incidentes, cobrar y percibir, aceptar o rechazar coherederos con o sin beneficio de inventario.

 

 

Asistir a juicios verbales, cotejos caligráficos y de comparación de documentos, determinando los que deban tenerse por indubitables, aceptar o rechazar concordatos y adjudicaciones de bienes, conceder quitas y esperas, hacer compensaciones y remisiones, pedir rendición de cuentas y aprobarlos o no.

 

 

Intervenir en juicios universales en que tenga interés o parte, tomar posesiones u realizar lo que corresponda a sus derechos, otorgar y firmar recibos, resguardos y todos los documentos públicos y privados que fueren necesarios, para que intervengan y lo asistan en las audiencias de mediación ya sea en sesiones conjuntas con otras partes o individuales únicamente con el mediador llevadas a cabo por el Ministerio de Justicia en virtud de lo establecido por la Ley 24.573 y su decreto 1021/95.

 

 

 

Los apoderados están igualmente facultados para intervenir en nombre de los poderdantes en cualquier tipo de procesos y procedimientos ejecutivos y ejercer cualquier tipo de tercería - ya sea de dominio o de mejor derecho -, alegar cualquier hecho y realizar cualquier actuación procesal en dicho tipo de procedimiento.

 

 

Con todas las facultades, sean presupuestos, desenvolvimiento, complemento o consecuencia de su actuación procesal plena, hasta obtener resolución favorable definitiva, firme y ejecutoria, y su cumplimiento.

 

 

 

Los poderdantes autorizan al sustituto del notario a expedir una copia auténtica de este instrumento público a favor de los apoderados.

 

El presente documento fue leído en voz alta a los poderdantes por el sustituto del notario, ratificado y firmado de su puño y letra por los poderdantes y por mí, el sustituto del notario, como sigue:

 

 

Asimismo la traductora compareciente da fe con su firma de la exactitud e integridad de la presente traducción.

 

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen und als Worddokument (.docx) speichern und bearbeiten.

49,00 EURZugang zu allen Dokumenten kaufen

zzgl. MwSt., garantiert keine Folgekosten, zeitlich unbeschränkter Zugang

Weitere Informationen zur Mustervertragsdatenbank

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich bitte hier an.



TÜV zertifizierter Kaufprozess für Poder para Pleitos: Argentina; Prozessvollmacht: Argentinien

Kostenloses Hilfe-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Poder para Pleitos: Argentina; Prozessvollmacht: Argentinien" in unserem HilfeForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Poder para Pleitos: Argentina; Prozessvollmacht: Argentinien" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!