Ausrichtungs- und Vermarktungsvertrag für eine Sportveranstaltung

... Beginn Ausschnitt ...

zwischen

_______________________ 

- nachstehend "Veranstalter" genannt -

und

Agentur

- nachstehend "Ausrichter" genannt -

§ 1 Vertragsgegenstand

Der ____________ veranstaltet die ______________ -Radrundfahrt. Der Veranstalter überträgt dem Ausrichter exklusiv die Durchführung der folgenden Sportveranstaltung:

_______________-Radrundfahrt am __________ in _____________ (nachfolgend "Sportveranstaltung" genannt)

§ 2 Rechtsübertragung

(1)     Der Veranstalter ist Inhaber sämtlicher gewerblicher Schutzrechte an der Sportveranstaltung, beispielsweise der Marken- und Nutzungsrechte. Rechte Dritter bestehen an diesen Rechten nicht.

(2)     Der Veranstalter überträgt dem Ausrichter die alleinige Vermarktung der Werberechte des Veranstalters an der Sportveranstaltung in vollem Umfang. Der Veranstalter überträgt dem Ausrichter zudem exklusiv sämtliche gewerblichen Schutzrechte, insbesondere Marken- und Nutzungsrechte. Der Veranstalter garantiert, dass ihm die in diesem Vertrag übertragenen Rechte in vollem Umfang zustehen und frei von Rechten Dritter sind.

§ 3 Pflichten des Ausrichters

(1)     Der Ausrichter verpflichtet sich, die Sportveranstaltung und deren Vermarktung in alleiniger organisatorischer, finanzieller und rechtlicher Verantwortung durchzuführen. Im Rahmen dieser Pflichten verpflichtet sich der Ausrichter zur Durchführung der Leistungen, die für das Vertragsziel erforderlich und dienlich sind.

(2)     Der Ausrichter ist berechtigt und verpflichtet, die vertragsgegenständlichen Werberechte sowie die gewerblichen Schutzrechte des Veranstalters im eigenen Namen und auf eigene Rechnung zu vermarkten. Der Ausrichter wird alle hierzu notwendigen Verträge abschließen und auf eigene Kosten durchführen.

(3)     Für die Einholung behördlicher  Genehmigungen, die etwa für die Durchführung der einzelnen Werbemaßnahmen oder für die Vermarktung erforderlich sind, ist der Ausrichter zuständig.

§ 4 Pflichten des Veranstalters

(1)     Der Veranstalter erteilt bereits zum Vertragsschluss alle Genehmigungen zu dieser Sportveranstaltung, sofern diese in dem Verantwortungsbereich des Veranstalters liegen.

(2)     Der Veranstalter leitet etwaige öffentliche Zuschüsse und Spenden, die der Veranstalter für die Durchführung der oben genannten Sportveranstaltung erhält, an den Ausrichter weiter.

(3)     Der Veranstalter verpflichtet sich zur Mitwirkung, insbesondere alle erforderlichen Erklärungen abzugeben und erforderliche Handlungen durchzuführen, die der Vertragsumsetzung dienen.

§ 5 Vergütung

         ...

... Ende Ausschnitt ...

Dieses Dokument kaufen

9,80 EUR (zzgl. MwSt.)

 Dieses Dokument jetzt kaufen

Unbegrenzter Zugang zu allen Dokumenten.


Zugang zu allen Dokumenten kaufen

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich hier bitte an.



Kostenloses Support-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Ausrichtungs- und Vermarktungsvertrag für eine Sportveranstaltung" in unserem ExpertenForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Ausrichtungs- und Vermarktungsvertrag für eine Sportveranstaltung" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!