☎ 069 71 67 2 67 0
US  EU  ES

Trademark License Agreement (Markenlizenzvertrag) deutsch / englisch

of _______

by and between

1. X

_______

_______

(in the following: Licensor)

a n d

2. Z

_______

_______

(in the following: Licensee)

PREAMBLE3

WHEREAS, Licensor is the owner of the name 'X' and of certain trademarks and service marks comprising such name;

WHEREAS, Licensee has pursuant to the Acquisition Agreement dated._______ acquired the Automotive Division from Licensor;

WHEREAS, Licensee desires to use the trademark 'X' under license from Licensor in connection with its business operations and Licensor is willing to grant such a license upon the terms and conditions set forth in this Agreement.

NOW, THEREFORE, the Parties agree as follows:

Article 1. Definitions

1. 'Business Operations' shall mean the business activities of Licensee in the area of the Automotive Division, as more closely defined in Annex A.

2. 'Automotive Division' shall mean such part of Licensor’s business operations which are related to the manufacturing and distribution of automotive parts, small engines, clutch systems, connecting parts and filters and which has been acquired by Licensee pursuant to the Acquisition Agreement dated _______

3. 'Territory' shall mean the countries or other geographic areas or locations as set forth in Annex B.

4. 'Trademark' shall mean the trademark 'X', German registration number 100 100 and 200 200 and the corresponding foreign registrations and international trademarks covering the respective countries as set forth in Annex B.

Article 2. License Grant

1. Licensor hereby grants to Licensee, under the terms and conditions of this Agreement, a revokable, non-transferable license to use the Trademark in carrying out the Business Operations in the Territory. The license granted is exclusive for use in connection with the Business Operations for four (4) years from the date of signature of this Agreement. Thereafter the license is non-exclusive for the remainder of the term of this Agreement.

It is understood that Licensor will continue to use the Trademark for its remaining business but shall not use the Trademark in the Territory for any operations identical or similar to the Business Operations of Licensee. The Parties insofar expressly refer to the covenant not to compete of Licensor as set forth in Article 37 of the Acquisition Agreement.

2. Licensee shall be entitled to use the Trademark under this license only in connection with the word 'Autozubehör' in the form 'X Autozubehör'. Licensee shall always use its own name concurrently as a designation of origin if space permits.

3. Licensee shall only be entitled to use the Trademark in the form set forth in Annex C. The relationship or printing size between the Trademark and the following word 'Autozubehör', as well as the relationship or printing size between the Trademark and the firm name of Licensee, as set forth in Annex D, has to be followed. In the text of any advertisements the Trademark may only be used if it is identified by an R in a circle with a footnote and a clear indication in such footnote that the Trademark is a registered trademark of Licensor.

4. Licensee shall not be entitled to incorporate the Trademark or any similar name or trademarks into the company name of Licensee nor to use the Trademark as business name according to § 5 Absatz 2 MarkenG.

5. Licensee shall not at any time use or employ the Trademark in any manner except as permitted in this Agreement.

6. Licensee shall be entitled to grant sublicenses within the license grant to such manufacturers which belong to the Licensee’s group, provided, that any sublicensee agrees in writing to be bound by the provisions of this Agreement and to be liable directly to Licensor for its performance in addition to the Licensee’s liability for such sublicensee’s performance.

Article 3. Royalty

The consideration for the use of the Trademark by Licensee is part of the purchase price for the Automotive Division as determined by Article 12 of the Acquisition Agreement. No further royalty shall be due.

Article 4. Quality Standards

1. Licensee shall meet Licensor’s standards of quality in the performance of Business Operations under the Trademark as to enhance the value and good will of the business associated with and symbolized by the licensed Trademark and shall comply in all respects with all applicable standards required by any and all local laws or other regulation in the Territory. Licensee agrees to abide by all rules and standards established under Article 4.2 in respect thereto.

2. Licensor has the right and duty to formulate and enforce reasonable standards of quality and performance (as these, for example, are set forth in the Qualitätshandbuch (Quality Handbook) to be observed by Licensee in rendering Business Operations under the Trademark. Licensor shall have the right, in its reasonable discretion, to make changes in presently established standards of quality, set new standards and make new rules relating to quality control.

3. To assure Licensee’s compliance, Licensor shall have the right to review Licen-see’s performance of Business Operations and inspect Licensee’s Business Ope-rations and the premises where Business Operations are rendered at reasonable times to determine that the quality of Business Operations meets Licensor’s stan-dards.

4. Licensee shall, upon request of Licensor, submit prior to the printing and/or dissemination brochures, advertisements and the like using the Trademark to allow Licensor to review the manner in which the Trademark is used.

5. Licensee shall stop immediately any use of the Trademark which, in the sole discretion of Licensor, endangers the reputation or validity of the Trademark or the name .... Upon request of Licensor Licensee shall remedy such danger in any way necessary.

Article 5. Ownership

1. Licensee hereby agrees that, as between Licensee and Licensor, Licensor is the sole owner of the name ... and the Trademark and all the good will relating thereto, and that the same, at all times, shall be and remain the sole and exclusive property of Licensor and that Licensee, by reason of this Agreement, has not acquired any right, title, interest or claim of ownership in such name and Trademark in the Territory and elsewhere, except for the license granted herein. Licensee shall make all declarations and shall furnish all documentation to Licensor necessary or useful for Licensor to maintain its rights in the Trademark. Licensee shall not challenge the ownership of Licensor. The use by Licensee of the Trademark in the Territory and any and all goodwill arising from such use shall inure solely to the benefit of Licensor and shall be deemed to be solely the property of Licensor in the event that this Agreement shall be terminated. Upon any termination of this Agreement, any and all rights in and to the Trademark granted to Licensee shall automatically terminate.

2. Upon termination or expiration of this Agreement, Licensee shall cease all use of, and will immediately cause its agents, contractors, consultants, and partners to discontinue the use of the Trademark or any similar trademarks and/or names and Licensee will be deemed to have assigned, transferred and conveyed to Licensor any and all equities, goodwill, title, or other rights including an acquired trade dress protection (Ausstattungsschutz) in and to the Trademark or the name ... which may have been obtained by Licensee or which may have been vested in it by reason of Licensee’s activities. Upon Licensor’s request Licensee will execute and deliver to Licensor any instruments to accomplish or confirm the foregoing. Any acquired trade dress protec-tion will be transferred by Licensee to Licensor.

Article 6. Official Approvals

1. Licensor is entitled to forbid the use of the Trademark in a country of the Territory if and when the official approvals or procedures for that country (like deposition of license document, registered user entry, govermental approval) have not been fulfilled.

2. Licensee authorizes Licensor to conduct any approval procedures also on behalf of Licensee if Licensee is informed about such procedures in writing. Licensee irrevocably authorizes Licensor to pursue the cancellation and invalidation of any approval and registered user entries upon termination of this Agreement.

3. Licensor shall be in charge of conducting approval procedures for its own account, provided that the costs for the production of documents by Licensee shall be borne by Licensee.

Article 7. Warranty

1. Licensor does not warrant the legal validity of the Trademark and does not accept any liability that the Trademark may be used without infringing any rights of third parties.

2. Licensor warrants that it has not granted a license to a third party to use the Trademark in connection with the Business Operations.

Article 8. Indemnification

Licensee shall indemnify and hold harmless Licensor from and against all claims, suits, losses, damages and expenses (including without limitation, court costs and attorney’s fees) arising out of any and all activities of Licensee. This indemnification applies also to product liability claims.

Article 9. Penalty

Aside from the obligation to cover Licensor’s actual damages and in addition to any damages to be paid by Licensee, Licensee shall pay to Licensor for any breach of this Agreement or any use of the Trademark contrary to the terms of this Agree-ment a penalty of 100.000,–. If such breach is not cured after a written notice of Licensor Licensee shall pay for each month during which the breach occurs a further penalty of 100.000,–. Prerequisite for payment of the penalty is a prior written warning notice of Licensor. The termination rights of Licensor remain unaffected.

Article 10. Infringement of Trademark

Licensee shall promptly notify Licensor in writing of any infringement or challenge of the rights of Licensor in the Trademark. Licensor shall have the exclusive right, but not the obligation, to commence actions or proceedings against infringers. Licensee shall take no action against infringers unless requested to do so by Licensor in which event Licensor will bear the expense of Licensee’s action against the infringer and will have the right to manage such action. Licensee will render all and every assistance that may be necessary in connection with such action.

Article 11. Duration and Termination

1. The term of this Agreement is six years, subject to termination in any of the following events.

2. Licensor shall have the right at its option to terminate with immediate effect this Agreement at any time by giving written notice to Licensee if:

– Licensee breaches any of its obligations under the terms of this Agreement; provided, however, the termination shall not become effective if Licensee shall discontinue the breach and remedy its consequences to Licensor’s satisfaction within thirty (30) days following the date of termination; or

– Licensee sells the Business Operations; or

– Licensee’s shareholders or the form of Licensee’s incorporation changes; or

– Licensee challenges the validity of the Trademark; or

– Licensee becomes insolvent, makes a general assignment for the benefit of creditors, bankruptcy or receivership proceedings are instituted against the assets of Licensee or are dismissed for lack of assets.

3. Licensee may terminate this Agreement at any time by giving written notice to Licensor.

4. Upon termination of this Agreement the rights and obligations of the Parties, espe-cially the right of Licensee to use the Trademark, shall cease with exception of the obligations of Licensee set forth in Articles 5, 8, and 9 which shall survive termina-tion.

Article 12. No Agency Created

Nothing in this Agreement shall be construed to constitute either Party the agent of the other.

Artikel 13. Assignment

Without written consent of Licensor, this Agreement and all rights and duties hereunder shall not be assigned. Any attempted assignment shall entitle Licensor to terminate this Agreement with immediate effect.

Article 14. Notices

All notices given under this Agreement shall be in writing and shall be personally delivered or sent by certified mail, return receipt requested, or by express courier service, postage or delivery charges prepaid, and as to Licensor shall be addressed to:

X

Attn: CEO

and as to Licensee shall be addressed to:

Z

_______

Attn: Geschäftsleitung

Article 15. Governing Law

This Agreement shall be interpreted in accordance with and be governed by the laws of the Federal Republic of Germany, and the Parties hereby irrevocably submit themselves to the exclusive jurisdiction of the Landgericht Hamburg.

Article 16. Integration Clause

This Agreement embodies the entire agreement made between the Parties concerning the subject matter dealt with herein and terminates and supersedes all prior agreements between the Parties in respect to such subject matter.

Article 17. Amendment

None of the terms of this Agreement, including this paragraph, can be waived or modified except by an express agreement in writing signed by both Parties.

Article 18. Validity

The provisions of this Agreement shall be deemed to be independent and severable. If any provision of this Agreement is held invalid or unenforceable, the Parties agree to replace this provision by a valid and enforceable provision as close as possible to the intended commercial effect.

X:

By: _______

Name:

Title:

Z:

By: _______

Name:

Title:

Übersetzung

MARKENLIZENZVERTRAG,

vom _______

zwischen

1. X

________

(nachfolgend “Lizenzgeber�?)

_______

u n d

2. Z

_______

(nachfolgend “Lizenznehmer")

Präambel

Der Lizenznehmer ist Inhaber der Rechte an der geschäftlichen Bezeichnung ... sowie Eigentümer von bestimmten Marken und Dienstleistungsmarken, welche diese geschäftliche Bezeichnung beinhalten.

Der Lizenznehmer hat gemäß Kaufvertrag vom ________ den Automobil-Bereich von dem Lizenzgeber erworben.

Der Lizenznehmer möchte die Marke ... in Verbindung mit seiner Geschäftstätigkeit unter einer Lizenz des Lizenzgebers nutzen. Der Lizenzgeber ist bereit, eine solche Lizenz gemäß den in diesem Vertrag festgelegten Bestimmungen zu gewähren.

Dies vorausgeschickt, vereinbaren die Parteien folgendes:

Artikel 1. Definitionen

1. “Geschäftsbetrieb" bedeutet die geschäftlichen Aktivitäten des Lizenznehmers auf dem Geschäftsgebiet des Automobil-Bereichs, wie sie in Anlage A genauer definiert sind.

2. “Automobil-Bereich" bedeutet der Teil des Geschäftsbetriebs des Lizenzgebers, welcher sich auf Herstellung und Vertrieb von Automobilteilen, Kleinmotoren, Kupplungssystemen, Verbindungsteilen und Filtern bezieht und vom Lizenznehmer gemäß dem Kaufvertrag vom _______ erworben worden ist.

3. “Vertragsgebiet" bedeutet die in Anlage B aufgeführten Länder, geographischen Gebiete oder Orte.

4. “Marke" bedeutet die Marke ..., deutsche Registriernummer 100 100 und 200 200, sowie die entsprechenden ausländischen Registrierungen und internationalen Marken, welche die in Anlage B jeweils aufgeführten Länder betreffen.

Artikel 2. Lizenzgewährung

1. Der Lizenzgeber gewährt dem Lizenznehmer hiermit gemäß den Bestimmungen dieses Vertrages eine widerrufliche, nicht-übertragbare Lizenz zur Nutzung der Marke für den Geschäftsbetrieb in dem Vertragsgebiet. Die gewährte Lizenz ist für die Nutzung im Zusammenhang mit dem Geschäftsbetrieb für vier (4) Jahre ab dem Tag der Unterzeichnung dieses Vertrages eine exklusive Lizenz. Hiernach ist die Lizenz für die restliche Vertragslaufzeit eine nicht-exklusive Lizenz.

Die Parteien gehen davon aus, daß der Lizenzgeber die Marke für seinen verbleibenden Geschäftsbetrieb weiterhin nutzen wird, nicht jedoch für Tätigkeiten in dem Vertragsgebiet, welche mit den geschäftlichen Tätigkeiten des Lizenznehmers identisch oder ihnen ähnlich sind. Die Parteien nehmen insofern ausdrücklich auf das in Artikel 37 des Kaufvertrages festgelegte Wettbewerbsverbot für den Lizenzgeber Bezug.

2. Der Lizenznehmer ist berechtigt, die Marke unter dieser Lizenz nur im Zusammenhang mit dem Wort “Autozubehör" in der Form “X Autozubehör" zu nutzen. Soweit es der Raum zuläßt, hat der Lizenznehmer gleichzeitig stets seine eigene Firma als Herkunftskennzeichnung anzugeben.

3. Der Lizenznehmer ist nur zur Nutzung der Marke in der in Anlage C festgesetzten Form berechtigt. Das Verhältnis oder die Druckgröße zwischen der Marke und dem folgenden Wort “Autozubehör" sowie das Verhältnis oder die Druckgröße zwischen der Marke und der Firma des Lizenznehmers sind entsprechend den Festlegungen der Anlage D einzuhalten. In Werbetexten darf die Marke nur genutzt werden, wenn sie durch ein “R in einem Kreis" mit einer Fußnote gekennzeichnet ist und in der Fußnote eine Klarstellung erfolgt, daß die Marke eine registrierte Marke des Lizenzgebers ist.

4. Der Lizenznehmer ist nicht berechtigt, die Marke oder ähnliche Namen oder Marken in die Firmenbezeichnung des Lizenznehmers mit aufzunehmen oder die Marke als geschäftliche Bezeichnung gemäß § 5 Abs. 2 MarkenG zu nutzen.

5. Der Lizenznehmer darf die Marke zu keiner Zeit auf andere Weise, als durch diesen Vertrag gestattet, nutzen oder verwenden.

6. Der Lizenznehmer ist berechtigt, Unterlizenzen innerhalb der Lizenzgewährung an Hersteller, welche zum Konzern des Lizenznehmers gehören, zu vergeben, vorausgesetzt, daß der Unterlizenznehmer sich schriftlich verpflichtet, durch die Bestimmungen dieses Vertrages gebunden zu sein und dem Lizenzgeber unmittelbar und zusätzlich zu der Haftung des Lizenznehmers für die Vertragserfüllung des Unterlizenznehmers zu haften.

Artikel 3. Lizenzgebühr

Die Lizenzgebühr für die Nutzung der Marke durch den Lizenznehmer ist in dem in Artikel 12 des Erwerbsvertrages festgesetzten Kaufpreis für den Automobil-Bereich mit enthalten. Zusätzliche Lizenzgebühren werden nicht erhoben.

Artikel 4. Qualitätsanforderungen

1. Der Lizenznehmer hat die Qualitätsanforderungen des Lizenzgebers bei der Erbringung des Geschäftsbetriebs mit der Marke einzuhalten, um den Wert und den Good Will des mit der lizenzierten Marke verbundenen und durch sie symbolisierten Geschäfts zu fördern, und hat darüber hinaus in jeder Hinsicht sämtliche durch lokale Gesetze oder andere Verordnungen in dem Vertragsgebiet vorgeschriebene Anforderungen zu erfüllen. Der Lizenznehmer verpflichtet sich, sämtliche in Artikel 4.2 in dieser Hinsicht festgelegten Regeln und Anforderungen einzuhalten.

2. Der Lizenzgeber hat das Recht und die Pflicht, angemessene Qualitäts- und Leistungsanforderungen (wie sie z. B. in dem “Qualitätshandbuch" festgelegt sind) auszuformulieren und durchzusetzen, welche durch den Lizenznehmer bei seinem Geschäftsbetrieb mit der Marke eingehalten werden müssen. Der Lizenzgeber hat das Recht, nach eigenem angemessenen Ermessen Veränderungen in den jeweils geltenden Qualitätsanforderungen vorzunehmen, neue Anforderungen aufzustellen und neue Regeln hinsichtlich der Qualitätssicherung festzusetzen.

3. Zur Sicherstellung der Einhaltung der Qualitätsanforderungen durch den Lizenznehmer hat der Lizenzgeber das Recht, die Leistung des Geschäftsbetriebs durch den Lizenznehmer zu überprüfen sowie den Geschäftsbetrieb des Lizenznehmers und die Örtlichkeiten, in denen der Geschäftsbetrieb vorgenommen wird, zu angemessenen Zeiten zu besichtigen, um festzustellen, ob die Qualität des Geschäftsbetriebs den Anforderungen des Lizenzgebers entspricht.

4. Der Lizenznehmer verpflichtet sich, auf Anforderung durch den Lizenzgeber Broschüren, Werbemaßnahmen und ähnliches, bei denen die Marke genutzt wird, vor dem Druck und/oder der Verteilung dem Lizenzgeber zur Verfügung zu stellen, um diesem Gelegenheit zur Überprüfung der Art und Weise, in welcher die Marke genutzt wird, zu geben.

5. Der Lizenznehmer hat unverzüglich jede Nutzung der Marke zu beenden, welche nach freiem Ermessen des Lizenzgebers den Ruf oder die Gültigkeit der Marke oder der Kennzeichnung “X" gefährdet. Auf Anforderung des Lizenzgebers hat der Lizenznehmer eine solche Gefährdung durch die erforderlichen Mittel zu beseitigen.

Artikel 5. Eigentümerstellung

1. Der Lizenznehmer erkennt hiermit an, daß zwischen dem Lizenznehmer und dem Lizenzgeber der Lizenzgeber der alleinige Inhaber der Rechte an der Kennzeichnung “X" sowie an der Marke und sämtlichem hiermit verbundenen Good Will ist, daß diese stets das alleinige und ausschließliche Eigentum des Lizenzgebers sein und bleiben werden und daß der Lizenznehmer aufgrund dieses Vertrages unter Ausnahme der hierin gewährten Lizenz kein Recht an oder Anspruch auf diese Kennzeichnung und Marke in dem Vertragsgebiet oder anderswo erworben hat. Der Lizenznehmer verpflichtet sich, gegenüber dem Lizenzgeber sämtliche Erklärungen abzugeben und Dokumente bereitzustellen, welche für den Lizenzgeber zum Erhalt seiner Rechte an der Marke notwendig oder nützlich sind. Der Lizenznehmer wird die Eigentümerstellung des Lizenzgebers nicht angreifen. Die Nutzung der Marke durch den Lizenznehmer in dem Vertragsgebiet sowie sämtlicher, hieraus entstehender Good Will erfolgt einzig zum Nutzen des Lizenzgebers und gilt im Falle einer Kündigung dieses Vertrages als alleiniges Eigentum des Lizenzgebers. Mit der Kündigung dieses Vertrages enden automatisch sämtliche dem Lizenznehmer gewährten Rechte an der Marke.

2. Mit der Kündigung oder dem Ablauf dieses Vertrages hat der Lizenznehmer die Nutzung der Marke oder ähnlicher Marken und/oder Kennzeichen zu beenden sowie unverzüglich dafür zu sorgen, daß seine Vertreter, Subunternehmer, Berater und Partner ebenfalls die Nutzung einstellen. Sämtliche Rechte, Good Will oder andere Ansprüche einschließlich einem erworbenen Ausstattungsschutz an der Marke oder dem Kennzeichen “X", welche durch den Lizenznehmer erworben worden sind oder bei dem Lizenznehmer aufgrund seiner eigenen Tätigkeiten entstanden sind, gelten als von dem Lizenznehmer an den Lizenzgeber abgetreten und übertragen. Auf Anforderung des Lizenzgebers wird der Lizenznehmer zur Erreichung oder Bestätigung des Vorstehenden sämtliche Dokumente ausfertigen und dem Lizenzgeber übergeben. Jeder erworbene Ausstattungsschutz wird von dem Lizenznehmer an den Lizenzgeber übertragen.

Artikel 6. Behördliche Genehmigungen

1. Der Lizenzgeber ist berechtigt, die Nutzung der Marke in einem Land des Vertragsgebietes zu untersagen, falls und sobald die behördlichen Genehmigungen oder Verfahren für das jeweilige Land (wie Hinterlegung eines Lizenzdokumentes, Benutzerregistrierung, behördliche Genehmigung) nicht erfüllt worden sind.

2. Der Lizenznehmer bevollmächtigt den Lizenzgeber, sämtliche Genehmigungsverfahren auch im Namen des Lizenznehmers durchzuführen, vorausgesetzt, der Lizenznehmer wird über die Verfahren schriftlich informiert. Der Lizenznehmer bevollmächtigt den Lizenzgeber unwiderruflich, nach der Kündigung dieses Vertrages die Löschung und Ungültigkeitserklärung einer jeden Genehmigung oder Benutzerregistrierung herbeizuführen.

3. Der Lizenzgeber hat die Genehmigungsverfahren auf eigene Kosten durchzuführen, wobei der Lizenznehmer seine eigenen Kosten für die von ihm bereitzustellenden Dokumente übernimmt.

Artikel 7. Gewährleistung

1. Der Lizenzgeber gewährleistet nicht die Rechtsbeständigkeit der Marke und übernimmt keinerlei Haftung dafür, daß die Marke ohne Verletzung der Rechte Dritter genutzt werden kann.

2. Der Lizenzgeber gewährleistet, daß er keinem Dritten eine Lizenz zur Nutzung der Marke in Verbindung mit dem Geschäftsbetrieb gewährt hat.

Artikel 8. Freistellung

Der Lizenznehmer verpflichtet sich, den Lizenzgeber gegenüber sämtlichen Ansprüchen, Klagen, Verlusten, Schäden und Aufwendungen (einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Gerichtskosten und Rechtsanwaltsgebühren), welche auf den Tätigkeiten des Lizenznehmers beruhen, zu entschädigen und schadlos zu halten. Diese Entschädigung gilt auch für Produkthaftungsansprüche.

Artikel 9. Vertragsstrafe

Neben der Verpflichtung zur Übernahme der tatsächlichen Schäden des Lizenzgebers und zusätzlich zu den durch den Lizenznehmer vorzunehmenden Schadensersatzleistungen hat der Lizenznehmer an den Lizenzgeber für jeden Verstoß gegen diesen Vertrag oder jede Nutzung der Marke entgegen den Bestimmungen dieses Vertrages eine Vertragsstrafe von 100.000,– zu zahlen. Wird der Verstoß nicht nach einer schriftlichen Mitteilung durch den Lizenzgeber beseitigt, hat der Lizenznehmer für jeden Monat, in dem der Verstoß anhält, eine weitere Vertragsstrafe von 100.000,– zu zahlen. Voraussetzung für die Zahlung der Vertragsstrafe ist eine vorherige schriftliche Abmahnung durch den Lizenzgeber. Die Kündigungsrechte des Lizenzgebers bleiben unberührt.

Artikel 10. Markenverletzung

Der Lizenznehmer hat den Lizenzgeber unverzüglich schriftlich von jeder Verletzung oder jedem Bestreiten der Rechte des Lizenzgebers an der Marke zu benachrichtigen. Der Lizenzgeber hat das ausschließliche Recht, jedoch nicht die Pflicht, Handlungen oder Verfahren gegen Verletzer vorzunehmen bzw. einzuleiten. Der Lizenznehmer verpflichtet sich, keine eigenen Handlungen gegen Verletzer vorzunehmen, soweit er nicht durch den Lizenzgeber hierzu aufgefordert wird; in diesem Fall trägt der Lizenzgeber die Aufwendungen für die Handlungen des Lizenznehmers gegen den Verletzer und hat das Recht, diese Handlungen zu leiten. Der Lizenznehmer verpflichtet sich, jede Unterstützung zu leisten, die im Zusammenhang mit diesen Handlungen erforderlich werden kann.

Artikel 11. Vertragsdauer und Kündigung

1. Die Laufzeit dieses Vertrages beträgt 6 Jahre, soweit der Vertrag nicht in einem der folgenden Fälle vorzeitig gekündigt wird.

2. Der Lizenzgeber hat das Recht, nach seiner freien Wahl diesen Vertrag unverzüglich zu jeder Zeit durch schriftliche Benachrichtigung des Lizenznehmers zu kündigen, wenn:

– Der Lizenznehmer gegen eine seiner Verpflichtungen gemäß den Bestimmungen dieses Vertrages verstößt; die Kündigung wird jedoch nicht wirksam, wenn der Lizenznehmer die Verletzung innerhalb von 30 Tagen nach dem Tag der Kündigungserklärung zur Zufriedenheit des Lizenzgebers beendigt und ihre Folgen beseitigt; oder

– der Lizenznehmer den Geschäftsbetrieb verkauft, oder

– die Gesellschafter des Lizenznehmers wechseln oder sich die Gesellschaftsform des Lizenznehmers verändert; oder

– der Lizenznehmer die Rechtsbeständigkeit der Marke angreift; oder

– der Lizenznehmer zahlungsunfähig wird, eine allgemeine Vermögensübertragung zugunsten von Gläubigern vornimmt, Konkurs- oder Vergleichsverfahren gegen das Vermögen des Lizenznehmers eingeleitet oder wegen geringer Vermögensmasse abgelehnt werden.

3. Der Lizenznehmer ist berechtigt, diesen Vertrag zu jeder Zeit durch schriftliche Kündigungserklärung gegenüber dem Lizenzgeber zu kündigen.

4. Mit Beendigung dieses Vertrages enden sämtliche Rechte und Pflichten der Parteien, insbesondere das Recht des Lizenznehmers, die Marke zu nutzen, mit Ausnahme der Verpflichtungen des Lizenznehmers gemäß Artikel 5, 8 und 9, welche auch nach Beendigung des Vertrages fortbestehen bleiben.

Artikel 12. Kein Vertretungsverhältnis

Nichts in diesem Vertrag soll so ausgelegt werden, daß die eine Partei der Vertreter der anderen ist.

Artikel 13. Abtretung

Ohne schriftliche Zustimmung des Lizenzgebers dürfen weder dieser Vertrag noch irgendwelche Rechte oder Pflichten aus diesem Vertrag abgetreten oder übertragen werden. Jeglicher Abtretungs- oder Übertragungsversuch berechtigt den Lizenzgeber, diesen Vertrag unverzüglich zu kündigen.

Artikel 14. Mitteilungen

Sämtliche nach diesem Vertrag abzugebenden Mitteilungen sind schriftlich vorzunehmen und entweder persönlich zu übergeben oder durch eingeschriebenen Brief mit Rückschein oder durch Express-Kurierdienst, Porto und Zustellungsgebühr jeweils vorausbezahlt, zu senden – für den Lizenzgeber an die folgende Anschrift:

X

z. H. CEO

für den Lizenznehmer an folgende Anschrift:

Z

z. H. Geschäftsleitung

Artikel 15. Anwendbares Recht

Dieser Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Parteien unterwerfen sich hiermit unwiderruflich dem ausschließlichen Gerichtsstand des Landgerichts Hamburg.

Artikel 16. Gesamter Vertrag

Dieser Vertrag stellt die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien hinsichtlich des Vertragsgegenstandes dar und beendet und ersetzt sämtliche vorherigen zwischen den Parteien hinsichtlich des Vertragsgegenstandes bestehenden Vereinbarungen.

Artikel 17. Vertragsergänzungen

Auf Bestimmungen dieses Vertrages, einschließlich dieses Paragraphen, kann nur durch ausdrückliche, schriftliche, durch beide Parteien unterzeichnete Vereinbarung verzichtet werden. Das gleiche gilt für eine Vertragsänderung.

Artikel 18. Gültigkeit

Sämtliche Bestimmungen dieses Vertrages gelten als unabhängige und abtrennbare Bestimmungen. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages für unwirksam oder undurchsetzbar erklärt werden, vereinbaren die Parteien, diese Bestimmung durch eine wirksame und durchsetzbare Bestimmung zu ersetzen, welche der beabsichtigten wirtschaftlichen Regelung am nächsten kommt.

X:

Durch: _______

Name

Titel

Z:

Durch: _______

Name

Titel

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen und als Worddokument (.docx) speichern und bearbeiten.

9,80 EURDieses Einzeldokument jetzt kaufen
49,00 EURZugang zu allen Dokumenten kaufen

zzgl. MwSt., garantiert keine Folgekosten, zeitlich unbeschränkter Zugang

Weitere Informationen zur Mustervertragsdatenbank

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich bitte hier an.



TÜV zertifizierter Kaufprozess für Trademark License Agreement (Markenlizenzvertrag) deutsch / englisch

Kostenloses Hilfe-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Trademark License Agreement (Markenlizenzvertrag) deutsch / englisch" in unserem HilfeForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Trademark License Agreement (Markenlizenzvertrag) deutsch / englisch" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!