Koproduktionsvertrag Film

... Beginn Ausschnitt ...

Lizenz- und Vertriebsvertrag

zwischen

XXX, Adresse,

- nachfolgend „Lizenznehmer“ genannt –

und

XXX, Adresse,

nachfolgend „Lizenzgeber“ genannt –

Präambel

Der Lizenzgeber (Koproduzent) überträgt dem Lizenznehmer ( Produzent) an der Produktion „NAME“ in der deutschen Sprachfassung, dass heißt die deutsch synchronisierte Sprachfassung, die Originalfassung mit deutschen Untertiteln und/oder deutschem Voice Over, im Lizenzgebiet gemäß § 3 und für die Lizenzzeit gemäß § 4 sämtliche urheberrechtlichen Nutzungsrechte, Leistungsschutz- und sonstigen Rechte als exklusive und weiterübertragbare Rechte ohne inhaltliche, zeitliche oder räumliche Beschränkung zur Auswertung der Produktion in den nach benannten Medien.

Der Lizenznehmer ist berechtigt, alle in Bezug auf die Produktion geschützten Marken und sonstigen Kennzeichen, deren Inhaber der Lizenzgeber ist, im Rahmen der vertragsgemäßen Auswertung der Produktion zu verwenden.

Der Lizenznehmer erwirbt die Rechte an der Produktion nach Maßgabe dieses Vertrages.

§ 1 Vertragsgegenstand

(1) Die Parteien werden gemeinsam einen „XX Trailer“ herstellen, welcher der XXX als Vorführungsfilm dient. Dieser hat das Ziel, die Akzeptanz von High Definition Produktionen und deren Verbreitung bei Multiplikatoren im Gesamten zu stärken. Dabei steht die Herausstellung der besonderen qualitativen Eigenschaften der Bilder im Vordergrund.

(2) Der Lizenznehmer ist zur Vorführung auf öffentlichen Messen und Ausstellungen des Lizenzgebers und dessen Direktpartner berechtigt.

(3) Die Parteien werden gemeinsam alle erforderlichen rechtlichen und organisatorischen Voraussetzungen schaffen, um eine optimale Herstellung der Produktion zu gewährleisten.

(4) Das gesamte Projekt steht nicht unter dem Status einer direkten kommerziellen Gewinnerzielung durch Vertrieb oder Verkauf, sondern dient den Parteien primär als Werbeträger.

§ 2 Produktion

(1) Der Lizenznehmer übernimmt die Herstellung des Films als ausführender Produzent. Er ist dafür verantwortlich, dass der Film vereinbarungsgemäß abgeliefert und das Budget nicht überschritten wird. Der Lizenzgeber unterstützt den Lizenznehmer bei der Herstellung des Films, lediglich mit der Übergabe des vereinbarten Rohmaterials.

(3) Der Lizenznehmer übernimmt gegenüber dem Lizenzgeber die vertragsgemäße Herstellung der Produktion, insbesondere für eine mit Rechten Dritter unbelastete Produktion.

(4) Der Lizenzgeber unterstützt den Lizenznehmer im erforderlichen Rahmen bei der Filmherstellung.

§ 3 Lizenzgebiet

(1) Der Lizenzgeber überträgt dem Lizenznehmer die in der Präambel genannten Rechte zur Auswertung der Produktion in den folgenden Ländern: Bundesrepublik Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg, nachstehend insgesamt kurz „Lizenzgebiet“ genannt.

(2) Das Lizenzgebiet umfasst auch maritime Installationen und Personentransportmittel, wie z.B. Flugzeuge, Züge und Schiffe, die unter der Flagge eines der Länder des Lizenzgebiets betrieben werden.

(3) Darüber hinaus erstreckt sich das Gebiet auf den über das Medium Internet erreichbaren Raum, welche vom Gebiet der in § 3 Abs. 1 bezeichneten Territorien betrieben oder von jemanden im bezeichneten gebiet verantwortet wird.

§ 4 Lizenzzeit

Der Lizenzgeber überträgt dem Lizenznehmer die in der Präambel genannten Rechte ohne zeitliche Einschränkung.

§ 5 Material

(1) Unverzüglich nach Unterzeichnung dieses Vertrages liefert der Lizenzgeber dem Lizenznehmer leihweise das nachfolgend aufgelistete Material der Produktion sowie das Material für eine eventuelle Fertigung einer Filmankündigung (Teaser) und eines Werbevorspanns (Trailer) in der Originalfassung.

(2) Dazu gehören insbesondere die in der Präambel aufgeführten Materialien und im Falle der Notwendigkeit die dessen zu Grunde liegenden Materialien, sofern sie nicht die rechte Dritter berühren, auf Kosten des Lizenzgebers

§ 6 Filmmaterial

(1) Der Film wird nach folgendem technischen Standard hergestellt: XXXX

(2) Der Produzent garantiert, dass nach der Fertigstellung des Films das aufgeführte Material für die vertragsgemäßen Zwecke zur Verfügung steht.

(3) Das Eigentum am Originalnegativ sowie an allen im Zusammenhang mit der Produktion hergestellten, gewonnenen oder entstandenen Materialien steht den Parteien im gleichen Verhältnis zu.

§ 7 Rechte

(1) Sämtliche an der Produktion und den im Zusammenhang mit dieser geschaffenen Materialien und den der Produktion zugrunde liegenden Werken bzw. Leistungen entstehenden ...

... Ende Ausschnitt ...

Unbegrenzter Zugang zu allen Dokumenten.


Zugang zu allen Dokumenten kaufen

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich hier bitte an.



Kostenloses Support-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Koproduktionsvertrag Film" in unserem ExpertenForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Koproduktionsvertrag Film" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!