Künstlervertrag mit Label I

... Beginn Ausschnitt ...

Zwischen

______

- Label -

und

______

- Künstler -

wird nachfolgender Vertrag geschlossen:

1. Vertragsgegenstand

1.1 Gegenstand dieses Vertrages ist die Herstellung und Auswertung von Schall- und Bildaufnahmen mit Darbietungen des Künstlers in dessen Eigenschaft als ausübender Künstler (Musikinterpret) unter dem Namen ____ (nachstehend - Künstlername - genannt) auf Ton- bzw. Bildträgern und gegebenenfalls die Verwertung von Nebenrechten, die in einem Zusammenhang mit Künstler, Künstlernamen und/oder den unter Mitwirkung des Künstlers hergestellten Bild- bzw. Tonaufnahmen stehen sowie die Übertragung der hierfür erforderlichen Rechte vom Künstler auf das Label. Vertragsgegenstand ist auch die Auswertung von Merchandising-Rechten und Live-Darbietungen nach den Bestimmungen dieses Vertrages.

1.2 Der Vertrag bezieht sich sowohl auf Darbietungen, die der Künstler als Mitglied einer Musikgruppe als auch auf solche, die er unter einer anderen Gruppenbezeichnung/anderem Künstlernamen bzw. als Einzelinterpret (Solist) erbringt.

2. Produktion

2.1 Label und Künstler verpflichten sich zur Produktion und zur Veröffentlichung einer Studio-Langspieltonträger-Aufnahme mit voraussichtlich zwischen 10 und 15 Titeln und einer Spielzeit von ca. 70 Minuten innerhalb der Vertragszeit von 12 Monaten. Das Label verpflichtet sich vor Erscheinen der Studio-Langspieltonträger-Aufnahme zur Produktion und Veröffentlichung mindestens einer Single-Aufnahme.

2.2 Label und Künstler werden sich darüber abstimmen, ob und gegebenenfalls in welchem Umfang über den in Ziffer 2.1 vereinbarten Produktionsrahmen hinaus weitere Schall- und Bildaufnahmen (z.B. auch Livemitschnitte von Konzerten und sonstigen öffentlichen Musikdarbietungen des Künstlers) hergestellt werden.

2.3 Wenn im Folgenden von „Vertragsdauer“ die Rede ist, bezieht sich dies auf die Laufzeit der gegenständlichen Vereinbarung einschließlich einvernehmlicher Vertragsverlängerung, der laufenden Optionsfrist und/oder einer Vertragsverlängerung auf Grund der Ausübung vertragsgegenständlicher Optionen nach Vertragspunkt 17.2.

2.4 Alle Titel der vertragsgegenständlichen Tonträger werden in deutscher Sprache produziert, soweit nicht fallweise abweichende Vereinbarungen getroffen werden.

3. Durchführung der Aufnahmen und Titelauswahl

3.1 Der Künstler verpflichtet sich zur aktiven Mitwirkung an den vertragsgegenständlichen Aufnahmen, insbesondere zur Einhaltung der festgelegten Produktionstermine und zu pünktlichem und gut vorbereitetem Erscheinen. Zeit und Ort der Aufnahmen werden im Einvernehmen zwischen Label und Künstler festgelegt. Der Künstler wird jedoch für mindestens 10 Tage vorher vom Label bekannt gegebene Aufnahmetermine stets zur Verfügung stehen. Die Festlegung aller Produktionsdetails, insbesondere von Produktionsorten, Aufnahmeterminen, Produktions- bzw. etwaiger Demobudgets, obliegt allein dem Produzenten. Die Produktions- und Demokosten werden bis zur Höhe des jeweils festgesetzten Budgets vom Label, gegebenenfalls von dessen Lizenznehmer getragen. Der Produzent bestimmt den Aufnahmeleiter und ist auch berechtigt, die Aufnahmen durch den Koproduzenten oder Dritte seiner Wahl vornehmen zu lassen. Die Abgeltung von Urheberrechten obliegt gleichfalls dem Label bzw. seinen Lizenznehmern.

3.2 Im Falle von Aufnahmen außerhalb von _____ werden angemessene Reise- und Unterbringungskosten vom Label bezahlt, über dessen Umfang spätestens 1 Woche vor Reiseantritt das Einvernehmen zwischen Künstler und Label herzustellen ist.

3.3 Im Interesse einer bestmöglichen Auswertung der Vertragsaufnahmen wird beiderseits höchste Qualität angestrebt. Die Abnahme der Aufnahmen obliegt dem Label, gegebenenfalls dessen Lizenznehmer. Der Künstler ist bereit, eine Aufnahme erforderlichenfalls so oft zu wiederholen, bis sie das Label als einwandfrei abnehmen kann. Kann das Label alle oder einzelne Titel nicht abnehmen, steht der Künstler auch für weitere Aufnahmen zur Verfügung.

3.4 Die Auswahl der aufzunehmenden einzelnen Musikstücke sowie die Auswahl der Musikstücke, welche auf Langspieltonträger veröffentlicht werden (im folgenden “Titel" genannt) trifft der Künstler. Der Künstler wird das Label darauf hinweisen, von welchen Titeln bereits Aufnahmen mit ihm und/oder mit seiner Unterstützung hergestellt worden sind und ob durch eine Wiederaufnahme irgendwelche Rechte, insbesondere Exklusivrechte Dritter, verletzt werden.

3.5 Die Auswahl eines etwaigen auf Single veröffentlichtem Track wird vom Label und Künstler gemeinsam getroffen.

3.6 Der Künstler steht dem Label für die Herstellung von solchen Bildtonträgern unentgeltlich und uneingeschränkt zur Verfügung, die in einem Zusammenhang mit den musikalischen Darbietungen des Künstlers stehen oder mittelbar oder unmittelbar der Auswertung der unter diesen Vertrag fallenden Tonträgerproduktionen dienen. Hierzu gehören insbesondere Musikvideos jeder Art, Promotions- und Werbeclips, Features über die Person des Künstlers etc. Die Entscheidung darüber, ob, in welchem Umfang und mit welchem Inhalt Bildtonträger im vorstehenden Sinne hergestellt werden, treffen Künstler und Label gemeinsam.

3.7 Der Künstler sichert die Herstellung überspielungsreifer Aufnahmen zu und wird aus Verwertungsgesichtspunkten zu beachtende Erfordernisse bei der Aufnahme der Titel berücksichtigen.

3.8 Der Künstler wird über Produktionstermine und aufzunehmende Titel so lange Stillschweigen gegenüber Dritten bewahren, bis die mit dem Künstler produzierten Titel veröffentlicht sind oder das Label seine auf den jeweiligen Einzelfall bezogene Zustimmung zur Weitergabe von Informationen erteilt hat.

4. Rechtseinräumung und Gewährleistung

4.1 Der Künstler überträgt dem Label das ausschließliche und übertragbare Recht, Darbietungen des Künstlers auf Tonträgern festzuhalten und diese räumlich und zeitlich unbeschränkt (weltweit und auf Schutzfristdauer) in der Form analoger und/oder digitaler Tonträger (Schallplatten, Compact-Discs, Musikkassetten, DAT-Bänder, Tonbänder, DCC, Mini-Discs, Multi Optical Compact Disc/MO-CD, CD-ROM, CD-I, CD-Plus, 3 DO, Disketten, Chips etc) und/oder Bild- oder Bildtonträger (Normalfilme, Super-8-Schmalfilme, Video-kassetten, Bildplatten, CD-ROM, CD-I, CD-Extra/CD Enhanced, DVD, DVD plus, DVD-ROM, MPEG-Datenträger etc) bzw. in Verbindung mit Bild- oder Bildtonträgern in jedem gegenwärtigen und künftigen technischen Verfahren oder Format, in jeder Konfiguration (insbesondere Einfach-, Doppel-, und Mehrfach-LP/Single/Maxi-Single/EP-Single) und auf jedem Träger (Datenträ-ger) zu vervielfältigen, zu verbreiten und/oder zu vermieten bzw. zu verleihen (auch im Wege des sog. E-Commerce) sowie in jeder Form öffentlich wiederzugeben, insbesondere vorzutragen und aufzuführen sowie (mit und ohne Leitungen, analog oder digital) zu senden (einschließlich Kabel-, Satelliten-, Free TV, Pay-TV-, Pay-per-view TV Pay-Per-Channel, (Near)Video On Demand, Multiplexing, Multi-Channel-Systeme, Web TV etc.) bzw. mit Hilfe elektronischer Medien, insbesondere auch solchen, die erst künftig entwickelt werden, auszuwerten.

4.2 Der Künstler überträgt dem Label insbesondere auch das Recht, Nutzern die Produktion oder Teile davon (z.B. von einer elektronischen Datenbank) mittels analoger, digitaler oder anderweitiger Datenübertragungstechnik (z.B. Datennetze, On-Line-Dienste, Telefondienste etc.) unter Einschluss aller Bandbreiten mit oder ohne (Zwischen)Speicherung derart zur Verfügung zu stellen, dass diese die Produktion terrestrisch, per Funk, per Kabel oder Satellitenübertragung, unter Einschluss von Direktsatelliten, sonstigen Daten- oder Telefonleitungen oder –netzen wie z.B. UMTS oder über sonstige Übertra-gungswege individuell abrufen (sog. „point-to-point Übermittlung“) und mittels Fernseh-, Computer- oder sonstiger Geräte empfangen können (Television und/oder Video On Demand, Online-Nutzung via weltweiter Kommunikationsnetze, insbesondere Internet etc.), gleichgültig ob dies alles zeitgleich, zeitversetzt und/oder interaktiv („on demand“) erfolgt.

4.3 Eingeschlossen ist auch das Recht, die Produktion oder Teile davon gleichzeitig und zielgerichtet einer Vielzahl von Nutzern (sog. „point-to-multipoint-Übermittlung“) im Wege der sog. „On-Line-Push-Dienste“ zur Verfügung zu stellen. Die gegenständliche Rechtseinräumung umfasst insbesondere auch die Auswertung in Film, Funk und Fernsehen (alle Film- und Schmalfilmformate, sämtliche elektronischen Systeme wie insbesondere elektromagnetische (Video)Systeme, E-Cinema und HDTV-Systeme), die AV- und Multimedia-Auswertung sowie die Verwertung in Datenbanken, Kabelsystemen oder Abrufdiensten (Online-Diensten) jeder Art.

4.4 Die gegenständliche Rechtseinräumung erstreckt sich auf alle vom Künstler während der Vertragsdauer erbrachten Darbietungen und auf alle dem Künstler hieran bzw. an den dargebotenen Werken zustehenden Urheber-, Titel- und Leistungsschutzrechte. Die Rechtseinräumung erstreckt sich auch auf Vergütungs- und Beteiligungsansprüche sowie auf alle derzeit bekannten und künftigen Rechte und Nutzungsarten sowie allfällige Schutzfristverlängerungen.

4.5 Die gegenständliche Rechtseinräumung umfasst auch die Auswertung für Werbezwecke, im Ganzen oder in Teilen sowie in Ausschnitten und in Verbindung mit anderen Aufnahmen, Werken und Darbietungen. Das Label ist danach insbesondere berechtigt, die Tonträger durch Dritte auswerten zu lassen, die Aufnahme mit anderen Aufnahmen zu koppeln, auch wenn diese nicht unter diesen Vertrag fallen, sowie als Singles auszukoppeln und im Vertragsgebiet Dritten Lizenzen einzuräumen (zu erteilen), über Streichung und Wiederveröffentlichung der Aufnahmen nach seinem Ermessen zu entscheiden und die Rechte des Tonträgerherstellers und des ausübenden Künstlers im Fall der Verletzung durch Dritte im eigenen Namen zivil- und strafrechtlich gerichtlich sowie außergerichtlich geltend zu machen, jedoch nicht auf Kosten des Künstlers. Im Fall der Rechtsdurchsetzung erzielte und bezahlte Erträge, insbesondere Schadenersatzansprüche, zählen vorbehaltlich einer entsprechenden Regelung in den Lizenzverträgen des Produzenten zu den vertraggegenständlichen Erlösen; die für die Rechtsdurchsetzung aufgelaufenen Kosten können jedoch vorweg abgezogen werden.

4.6 Die gegenständliche Rechtseinräumung umfasst nicht diejenigen Rechte, Vergütungs- und/oder Beteiligungsansprüche des Künstlers, die von Verwertungsgesellschaften (AKM, Austro Mechana bzw. LSG) wahrgenommen werden. Davon unberührt sind die Label- bzw. Verlagsanteile des Labels.

4.7 Der Künstler gewährleistet, über die vertragsgegenständlichen Rechte allein und unbeschränkt verfügungsberechtigt zu sein und Dritten keine entgegenstehenden Rechte übertragen oder eingeräumt zu haben. Er hält das Label insoweit schad- und klaglos, und zwar einschließlich der Kosten angemessener gerichtlicher und/oder außergerichtlicher Rechtsverteidigung. Der Künstler wird das Label und/oder seine Lizenznehmer bei der Abwehr allfälliger Ansprüche Dritter in jeder Weise unterstützen, insbesondere alle hiefür erforderlichen Unterlagen zur Verfügung stellen und Vollmachten erteilen.

5. Exklusivität und sonstige Rechte des Labels

5.1 Der Künstler stellt sich während der Vertragsdauer ausschließlich dem Label zur Herstellung von Ton- und Bildaufnahmen zur Verfügung (persönliche Exklusivität).

5.2 Der Künstler wird auch nach Vertragsende für die Dauer von 10 Jahren ab Vertragsende, längstens für die Dauer von 10 Jahren ab jeweiligem Produktionsende, die den Vertragsaufnahmen zugrundeliegenden Werke weder ganz noch teilweise in der vertragsgegenständlichen oder einer anderen Fassung neu aufnehmen und verwerten bzw. durch Dritte aufnehmen und verwerten lassen oder diesbezügliche Auswertungsrechte auf Dritte übertragen (Titelexklusivität).

5.3 Zur Sicherung der persönlichen Exklusivität sowie der Titelexklusivität überträgt der Künstler bereits jetzt in vollem Umfang die Rechte nach Vertragspunkt 4. an Aufnahmen, die entgegen der Verpflichtung in Ziffer 5.1 bzw. 5.2 hergestellt werden, auf das Label, soweit sie beim Künstler entstehen.

5.4 Von der in Ziffer 5.1 und 5.2 vereinbarten Exklusivität ausgenommen sind

5.4.1 Bildaufnahmen anderer als der in Punkt 3.5 des Vertrages bezeichneten Art.

5.4.2 Reine Produzenten- oder Studiomusikertätigkeiten des Künstlers im Auftrag und auf Rechnung Dritter, soweit und solange der Künstler dadurch nicht an der ordnungsgemäßen Erfüllung dieses Vertrages gehindert ist.

5.4.3 Ton- und Bildaufnahmen, die ausschließlich für Sendungen öffentlicher oder privater Rundfunk- oder Fernsehanstalten sowie für die Einblendung in Spiel-filmen und deren öffentlichen Wiedergabe bestimmt sind, sofern dadurch nicht die Interessen des Labels an diesem Vertrag beeinträchtigt werden. Der Künstler gewährleistet, dass solche Aufnahmen nicht zu anderen, den Bestimmungen des Vertrages zuwiderlaufenden Zwecken, verwendet werden.

5.4.4 Der Künstler wird das Label über Tätigkeiten im Sinne der Ziffern 5.4.1 bis 5.4.3 jeweils im Vorhinein informieren.

6. Werbung

6.1. Das Label ist berechtigt, für die Verwertung der Vertragsaufnahmen im Sinne einer bestmöglichen Auswertung der vertragsgegenständlichen Produktionen den Namen des Künstlers, seinen derzeitigen oder künftigen Künstler- und/oder Gruppennamen sowie sonstige (werbewirksame) Kennzeichen und Faksimiles des Künstlers/der Musikgruppe sowie alle Abbildungen (Einzel- und Gruppenabbildungen) und die Titel der dargebotenen Werke in branchen-üblicher Weise kostenlos für Promotion- und Werbezwecke zu verwenden und/oder verwenden zu lassen, um damit Werbung in Wort und/oder Bild für die vertragsgegenständliche(n) Produktion(en) zu machen. Die Berechtigung gilt für die Vertragsdauer und darüber hinaus, längstens aber für einen Zeitraum von 5 Jahren.

6.2 Der Künstler verpflichtet sich zur Mitwirkung an Promotionsmaßnahmen. Dazu zählt insbesondere die unentgeltliche Teilnahme an Fototerminen, an Videoaufnahmen, Rundfunk- und Fernsehveranstaltungen, öffentlichen Auftritten, Interviews, Autogrammstunden etc. in Zusammenhang mit der Veröffentlichung der vertragsgegenständlichen Darbietungen für die Vertragsdauer. Für vom Label veranlasste und außerhalb von _____ stattfindende Promotionsmaßnahmen trägt das Label angemessene Reise- und Unterkunftskosten, wobei hierüber spätestens eine Woche vor Beginn der Promotionsmaßnahmen eine Absprache zu treffen ist.

6.3 Der Künstler wird dem Label über dessen Ersuchen das für Promotionszwecke erforderliche biographische Material sowie Lichtbilder zur Verfügung stellen. Sofern die Rechte an solchen Lichtbildern oder sonstigem Material Dritten zustehen, wird der Künstler das Label bei Übergabe hierauf aufmerksam machen und das Label beim Erwerb allenfalls erforderlicher Rechte oder Bewilligungen unterstützen und es nach Maßgabe von Vertragspunkt 4.4 schad- und klaglos halten.

6.4 Für die Mitwirkung des Künstlers an Werbe- und Promotionsmaßnahmen, die durch den Unternehmer veranlasst worden sind, erhält der Künstler eine Aufwandsentschädigung gemäß Ziffer 13. dieses Vertrages.

7. Merchandising

7.1. Die Rechtseinräumung nach Vertragspunkt 4. umfasst auch das Merchandising, insbesondere also die Auswertung des Namens des Künstlers und/oder des Künstlernamens, deren Schriftzüge, Faksimile und/oder den Künstler darstellende Abbildungen, Kennzeichen, Werke und Titel etc. auf Aufklebern, Stickern etc. sowie durch Druck auf Textilien (zB T-Shirts), Sport- und Spielartikeln und sonstigen ...

... Ende Ausschnitt ...

Dieses Dokument kaufen

9,80 EUR (zzgl. MwSt.)

 Dieses Dokument jetzt kaufen

Unbegrenzter Zugang zu allen Dokumenten.


Zugang zu allen Dokumenten kaufen

Sie haben bereits einen Zugang? Melden Sie sich hier bitte an.



Kostenloses Support-Forum: Unsere Anwälte beantworten gern Ihre Fragen zu "Künstlervertrag mit Label" in unserem ExpertenForum.

Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument "Künstlervertrag mit Label" oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!