☎ 069 71 67 2 67 0
US  EU  ES
02.06.2017 09:01
Steuern

Ab 30.09.2017 automatischer Austausch von Kontodaten mit dem Ausland

Deutschland und derzeit 87 weitere Staaten werden ab Herbst diesen Jahres automatisiert Informationen über Finanzkonten abgleichen.

Von: Jens Liesegang

Betroffen von dem Informationsaustausch sind sämtliche Steuerpflichtige, die in dem jeweils anderen Staat Finanzkonten unterhalten. Zu Finanzkonten zählen unter anderen Konten, Depots, Trusts, Lebensversicherungen, Treuhandverhältnisse. Der Austausch der Finanzdaten soll bisher nicht erklärte Kapitaleinkünfte bzw. bisher verschwiegenes Vermögen aufdecken. Damit droht bisher nicht entdeckten Steuerhinterziehern die unmittelbare Gefahr der Aufdeckung.

Zu den Ländern zählen etwa Bermuda, Cayman Islands, Luxemburg, Liechtenstein, Österreich, Isle of Man, Guernsey, Irland, Sychellen etc.. Nicht dazu gehören etwa Länder wie VAE oder Singapore, China und Hongkong. Das BMF hat dazu eine vorläufige Liste der relevanten Länder veröffentlicht.

Die Rechtsgrundlage für den Informationsaustausch findet sich im § 1 i.V.m. § 27 Absatz 1 FKAustG. 



Falls Ihnen der Artikel gefallen hat empfehlen Sie uns bitte weiter, setzen Sie einen Link zu uns, liken Sie uns auf Facebook, LinkedIn, Xing etc.. Sie regen uns dadurch an, weiterhin solche Inhalte zu verfassen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.