☎ 069 71 67 2 67 0
US  EU  ES

Gründung von GmbH, UG, GbR, KG, OHG, AG

Mit unseren Fachanwälten sind Sie bei der Gründung Ihrer GmbH, UG, GbR, KG, OHG, AG stets gut beraten

Wir beraten Sie rechtlich und steuerlich vor, bei und nach der Gründung von Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften in Deutschland und auch international.

Ausgehend von Ihren wirtschaftlichen Zielen empfehlen wir Ihnen die für Sie passende Gesellschaftsform und entwerfen den Gesellschaftsvertrag. Falls eine notarielle Beurkundung erforderlich ist, so arbeiten wir mit bewährten Partnern zusammen und übernehmen die Vorbereitung und Koordination. Sie als Mandant haben dadurch die Gewissheit, dass wir, wenn es erforderlich sein sollte, auch von einem Tag auf den anderen reagieren können.

Mehr Informationen

Sprechen Sie uns an, wenn wir Sie bei der Gründung der folgenden Gesellschaften zuverlässig und kompetent beraten sollen. Ihr Ansprechpartner ist Rechtsanwalt Marco Rössel.

Hier Gesellschaftsgründung online beauftragen

Details zu einzelnen Gesellschaftsformen

Weitere Details zu den unterschiedlichen Rechtsformen finden Sie hier

  • Gründung Personengesellschaften (GbR, OHG, GmbH & Co. KG),
  • Gründung Ärztliche Berufsausübungsgemeinschaften,
  • Gründung Kapitalgesellschaften,
  • Gründung Ausländische Gesellschaften,

Kapitalgesellschaften – Gründung von GmbH, AG

Eine Kapitalgesellschaft ist oft die richtige Lösung, wenn größere Haftungsrisiken bestehen oder wenn Sie das Unternehmen getrennt von Ihrem sonstigen Vermögen halten möchten. Sind Sie aus steuerlichen Gründen daran interessiert, Gewinne erst später auszuschütten, so kann eine Kapitalgesellschaft – als „Sparbüchse“ – sinnvoll eingesetzt werden.

Zusammen mit den Steuerberatern der Kanzlei Lübeck und Kollegen empfehlen wir Ihnen die „richtige“ Kapitalgesellschaft. Wir entwerfen maßgeschneiderte Gründungs- und Gesellschaftsverträge und koordinieren die Abwicklung der Gründung mit dem Notar und dem Handelsregister. Ihr Ansprechpartner ist Rechtsanwalt Marco Rössel (069/71672670).

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) ist eine juristische Person des Privatrechts, an der sich andere juristische oder natürliche Personen mit einer Kapitaleinlage beteiligen. Als juristische Person ist die GmbH selbstständige Trägerin von Rechten und Pflichten: Sie kann Eigentum erwerben, Verträge abschließen und vor Gericht klagen und verklagt werden. Wie schon in der Bezeichnung zu erkennen, haftet die GmbH grundsätzlich nur mit ihrem Gesellschaftsvermögen, nicht jedoch mit dem Privatvermögen der Gesellschafter.

Neben der GmbH gibt es die haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft (UG, "Mini-GmbH"). Dadurch ist es möglich, eine GmbH auch mit einem niedrigeren Stammkapital als den eigentlich vorgeschriebenen 25.000 EUR zu gründen.

Eine Aktiengesellschaft (AG) ist eine privatrechtliche Vereinigung. Es handelt sich um eine Kapitalgesellschaft, bei der das Grundkapital in Aktien zerlegt ist. Aktiengesellschaften können sich durch Ausgabe neuer Aktien leichter neues Kapital beschaffen, als dies bei vielen anderen Unternehmensformen der Fall ist, vor allem dann, wenn die Gesellschaft an der Börse gehandelt wird. Deshalb ist die Aktiengesellschaft die Unternehmensform der Wahl für Großunternehmen, aber auch für Unternehmen, die schnell wachsen, etwa in neuen Wirtschaftszweigen. Vor allem bei börsennotierten Unternehmen besteht die Möglichkeit, dass sich auch Kleinanleger beteiligen und somit am Unternehmenserfolg oder -misserfolg teilhaben.

Wir freuen uns auf Ihren Auftrag:

Hier Gesellschaftsgründung online beauftragen






Personengesellschaften

Es muss nicht immer eine GmbH sein.

Oft genug kommen wir zusammen mit unseren Mandanten zu dem Schluss, dass eine Personengesellschaft, egal ob nun eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), eine offene Handelsgesellschaft (OHG) oder eine Kommanditgesellschaft (KG) die sinnvollere und außerdem günstigere Lösung ist.

Ausgehend von Ihren wirtschaftlichen Zielen empfehlen wir Ihnen die für Sie passende Gesellschaftsform und entwerfen den Gesellschaftsvertrag und kümmern uns um die Formalitäten. Ihr Ansprechpartner ist Rechtsanwalt Marco Rössel (069/71672670).

Die GbR

Die GbR (auch BGB-Gesellschaft genannt) ist eine Vereinigung von Personen, die sich durch einen Gesellschaftsvertrag gegenseitig verpflichten, die Erreichung eines gemeinsamen Zwecks in der durch den Vertrag bestimmten Weise zu fördern. Sie ist keine kaufmännische Gesellschaft; dies unterscheidet sie von OHG und KG. Vor allem Vertreter der freien Berufe – z.B. Ärzte, Rechtsanwälte, Steuerberater, Architekten – verwenden diese Personengesellschaft.

Die OHG

Eine OHG entsteht aus dem Willen der Gesellschafter, unter einer gemeinsamen Firma ein Handelsgewerbe zu betreiben. Wie bei der GbR sind die Gesellschafter grundsätzlich gleichberechtigt und haften unbeschränkt mit dem Privatvermögen. Die OHG ist mit ihrer Firma und ihren Gesellschaftern im Handelsregister eingetragen. Auch der Ein- oder Austritt eines Gesellschafters, die Änderung der Firma oder die Sitzverlegung der OHG müssen zur Eintragung angemeldet werden.

Die KG

Bei der KG schließen sich die Gesellschafter ebenfalls zum gemeinsamen Betrieb eines Handelsgewerbes zusammen. Anders als bei der OHG ist bei bestimmten Gesellschaftern (Kommanditisten) die Haftung mit dem Privatvermögen ausgeschlossen, während mindestens ein anderer Gesellschafter (Komplementär) mit dem gesamten persönlichen Vermögen haftet.

Aus der KG hat sich die Mischform der GmbH & Co. KG entwickelt, bei der eine haftungsbeschränkte juristische Person (auch Ltd. oder AG) der Komplementär ist. So erreicht man eine haftungsbeschränkte Personengesellschaft, die für Sie steuerlich und wegen des geringeren Verwaltungsaufwandes interessant sein kann.



Ärzte und Ärztliche Berufsausübungsgemeinschaften

Zusammen mit den Steuerberatern der Kanzlei Lübeck & Kollegen betreuen wir seit vielen Jahren Ärzte, die entweder in Einzelpraxen tätig sind oder sich mit anderen Ärzten zusammengeschlossen haben.

Wir sind deshalb Ihr kompetenter Partner, wenn es um alle steuerlichen und rechtlichen Fragen ärztlicher Zusammenarbeit geht. Hierzu gehört auch die Auseinandersetzung mit den jeweils zuständigen Kassenärztlichen Vereinigungen. Ihr Ansprechpartner ist Rechtsanwalt Marco Rössel (069/71672670).

Als Gemeinschaftspraxis/ Berufsausübungsgemeinschaft bezeichnet man eine Kooperationsform von mindestens zwei Ärzten zur gemeinsamen Ausübung ihrer Berufstätigkeit, ursprünglich in gemeinsamen Praxisräumen, inzwischen auch ortsübergreifend und fachübergreifend möglich. Gemeinschaftspraxen von Vertragsärzten werden im Abrechnungsverhältnis zur Kassenärztlichen Vereinigung als eine wirtschaftliche Einheit behandelt, sie müssen vom Zulassungsausschuss genehmigt werden. Auch gegenüber dem Patienten treten Gemeinschaftspraxen als Einheit auf, während im Bereich der Haftung (z.B. für Behandlungsfehler) die einzelnen Ärzte zunächst persönlich haften.

Im Gegensatz dazu steht die Praxisgemeinschaft, bei der in gemeinsam genutzten Räumen gegenüber dem Patienten und der Kassenärztlichen Vereinigung rechtlich völlig selbstständige Arztpraxen bestehen.

Ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) ist eine fachübergreifende, ärztlich geleitete Einrichtung, in der im Ärzte als Inhaber (Vertragsärzte) oder als Angestellte tätig sind. Gesellschafter eines MVZ können auch Krankenhäuser, Heilmittelerbringer oder andere Leistungserbringer nach dem Sozialgesetzbuch sein.

Die Anstellung von anderen Ärzten hat sich in den letzten Jahren stark vereinfacht. Denn heute können Vertragsärzte zugunsten der Anstellung bei einem anderen Arzt, bei einer Gemeinschaftspraxis oder bei einem MVZ auf ihre Zulassung verzichten, ohne dass das Abrechnungsvolumen verloren geht. Die Nachbesetzung der so geschaffenen Stellen obliegt allein dem ärztlichen Arbeitgeber.

Ausländische Gesellschaften

Wir beraten Sie im internationalen Gesellschaftsrecht. Die Schwerpunkte unserer Beratung sind hierbei die Schweiz und der gesamte spanischsprachige Raum, vor allem Spanien selbst und Uruguay.

Sie wollen eine Gesellschaft in der Schweiz errichten oder kaufen und suchen professionelle steuerliche und rechtliche Beratung? Dann lassen Sie sich steuerlich und rechtlich durch unsere Kanzlei bei der direkten oder treuhänderischen Gründung einer Schweizer Aktiengesellschaft oder anderen Gesellschaftsformen schweizerischen Rechts von uns beraten.

Bei gesellschaftsrechtlichen Fragen mit spanischem Bezug sind wir für Sie der ideale Partner: Zu unserer Kanzlei gehören Steuerberater und Rechtsanwälte, die sowohl deutsch als auch spanisch (als Muttersprache) sprechen. Egal ob es um Gesellschaftsgründungen im spanischsprachigen Raum, vor allem Spanien oder Uruguay, geht oder um die Betreuung von spanischen Gesellschaften, die in Deutschland tätig werden wollen, wir können Ihnen sicher weiter helfen.

zu unseren Leistungen für