Widerspruchsverfahren

Gegen jede Markenanmeldung bzw. Markeneintragung kann binnen einer bestimmten Frist vom Inhaber älterer Rechte wie angemeldete, eingetragene Marken oder Firmierungen Widerspruch eingelegt werden. Wenn die älteren Rechte und die beanspruchten Waren oder Dienstleistungen ähnlich sind wird ein Widerspruch erfolgreich sein.

Wir haben langjährige Erfahrung mit der Durchführung von Widerspruchsverfahren insbesondere vor dem DPMA und dem HABM. Deren Entscheidungspraxis ist uns aufgrund zahlreicher Verfahren bekannt. In diesem Zusammenhang prüfen wir bereits frühzeitig für Sie die Erfolgsaussichten von Verfahren in einem Widerspruchsverfahren und übernehmen den Schriftverkehr mit großer Genauigkeit.

Wir vertreten sowohl Widerspruchsführer als auch Markenanmelder bei dem jeweiligen Markenamt. Gegebenfalls versuchen wir, eine Einigung durch Abschluss einer Abgrenzungsvereinbarung herbeizuführen.

Kosten: nach Zeitaufwand zu Stundensätzen

Fragen können Sie gern in unserem Forum zum Markenrecht stellen.