Vergütungsvereinbarung gerichtliches Verfahren

Vergütungsvereinbarung

zwischen

Herrn Rechtsanwalt ______________

_______________

– ... Folgenden Anwalt –

und

_________________________

_________________________

– ... Folgenden Auftraggeber –

 

1. Inhalt ... Mandats

Der Auftraggeber beauftragt ... Anwalt, ihn als Prozessbevollmächtigter ... dem erstinstanzlichen Unterhaltsverfahren … ./. …(AG …, Az.: …) ... vertreten.

Der Vertretungsauftrag erstreckt sich nicht auf eventuelle Nebenverfahren, insbesondere nicht auf einstweilige ... vorläufige Anordnungsverfahren.

Ebenso wenig erstreckt sich ... Vertretungsauftrag auf eventuelle Rechtsmittelverfahren ... ein Verfahren nach Zurückverweisung. Hier werden ... Parteien ggf. noch gesonderte Vereinbarungen treffen.

 

2. Vergütung

Für ... unter Nr. 1 genannten Tätigkeiten erhält ... Anwalt zusätzlich ... den gesetzlichen Gebühren ... Pauschale i.H.v. 3.000,00 € (in Worten: dreitausend Euro).

Eventuell zuvor verdiente gesetzliche Gebühren werden entsprechend ... gesetzlichen Bestimmungen angerechnet.

 

3. Auslagen

Hinzu kommen Auslagen ... Umsatzsteuer nach ... gesetzlichen Vorschriften.

Soweit ... Anwalt ... Verlaufe ... Mandats Kosten verauslagt, insbesondere Gerichtskosten, Gerichtsvollzieherkosten, Gebühren ... Meldeamts- ... Registeranfragen, Aktenversendungspauschalen etc., sind diese ... Auftraggeber auf Anforderung ... erstatten.

 

4. Fälligkeit

Die unter Nr. 2 vereinbarte Pauschale wird sofort fällig. ... Übrigen bleibt es bei ... gesetzlichen Fälligkeiten.

 

5. Hinweise an ... Auftraggeber

Der Auftraggeber wird darauf hingewiesen, dass

• sich ... Gebühren gemäß § 2 Abs. 1 RVG nach ... Gegenstandswert berechnen,

• ... vereinbarte Vergütung ... gesetzliche Vergütung übersteigt,

• ... vereinbarte Vergütung, soweit sie ... gesetzliche Vergütung übersteigt, ... Obsiegensfalle ... Gegner nicht ... erstatten ist,

• ... vereinbarte Vergütung, soweit sie ... gesetzliche Vergütung übersteigt, ... Rechtsschutzversicherer nicht übernommen wird.

 

6. Vorbehalt weiterer Vereinbarungen

Für eventuelle einstweilige Anordnungsverfahren sowie ... eventuelles Rechtsmittelverfahren ... ein eventuelles Verfahren nach Zurückverweisung behält sich ... Anwalt vor, ... Annahme ... Auftrags ... dem Abschluss ... neuen Vergütungsvereinbarung abhängig ... machen.

 

 

…......., ... ………

……………………………...............………………………..

(Unterschrift Auftraggeber)

……………………………...............………………………..

(Unterschrift Anwalt)

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen, als Word-Dokument (.docx) speichern und bearbeiten.

Jetzt registrieren für Zugang zu allen Dokumenten

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte hier einloggen.



Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!