Überwachung von Google Adwords Kampagnen, Bearbeitung von Bestellungen und sonstigen Anfragen im Shop des Kunden

Zwischen

der _____

(Firma, Adresse),

 

- nachfolgend „Auftraggeber“ genannt

und

 

_________________________

Adresse,

- nachfolgend „Auftragnehmer“ genannt

wird folgender Rahmenvertrag geschlossen:

 

§ 1 Gegenstand ... Vertrages

(1) ... Auftragnehmer erbringt nach ... Bedingungen dieses Vertrages ... den Auftraggeber Beratungsleistungen bezüglich Google Adwords Kampagnen, Bearbeitung ... Bestellungen ... sonstigen Anfragen ... Shop ... Kunden Hierzu gehören u.a.:

 

a. Analyse ... Optimierung ... bestehenden Google Adwords Kampagnen

b. Strategieberatung ... Strategieentwicklung, Entwicklung ... Adwords Kampagnen

c. Gestalterische Umsetzung hinsichtlich Ermittlung passender Keywords, Überwachung ... Gebote, Formulierung ... Anzeigen, Gestaltung ... Landing Pages

d. Monitoring & Analyse ... laufenden Kampagnen

f. Bearbeitung ... Anfragen zum Shopsystem

g. Bearbeitung ... Bestellungen, d.h. summarische Prüfung auf Korrektheit, Veranlassung ... Ausführung etc.

Zusätzliche Leistungen können gesondert per E-Mail ... Telefon beauftragt werden, müssen aber immer ... Auftragnehmer per E-Mail ... schriftlich bestätigt werden.

 

(2) ... Auftragnehmer wird ... ihm übertragenen Aufträge eigenverantwortlich, selbstständig leitend ... nach seinem pflichtgemäßen Ermessen durchführen. Er bestimmt Art, Ablauf ... Einteilung ... Arbeiten selbstständig ... frei, er unterliegt insbesondere keinen Weisungen ... Auftraggebers unterworfen, unberührt bleiben fachliche Weisungen, besondere Erfordernisse wird er angemessen berücksichtigen. Er ist berechtigt, Erfüllungsgehilfen zur Durchführung ... Aufträge einzusetzen, er hat dafür Sorge ... tragen, ... diese über ausreichende fachliche Quali¬fikation verfügen um ... Aufträge ordnungsgemäß auszuführen.

(3) ... Auftragnehmer ist ... Einzelfällen ... nur mit Zustimmung ... Auftraggebers befugt, gegenüber Kunden ... Namen ... Auftraggebers aufzutreten.

(4) ... Auftraggeber erkennt an, ... der Auftragnehmer berechtigt ist, auch ... Dritte tätig ... sein, soweit er dadurch nicht gegen diese Vereinbarungen, insbesondere gegen ... Vertrauensverhältnis, verstößt.

(5) ... Vertragspartner sind sich darüber einig, ... der Auftragnehmer als selbständiger Unternehmer ... Sinne ... Sozialversicherungs-, Steuer- ... Arbeitsrecht tätig ist.

(6) Ausdrücklich nicht Gegenstand ... Beauftragung ist ... rechtliche Beratung durch ... Auftragnehmer zum rechtskonformen Einsatz ... Projekte, insbesondere ... Hinblick auf ... etwaigen Umgang mit ... Erhebung, Verarbeitung ... Speicherung personenbezogener Daten. ... Auftragnehmer weist ausdrücklich daraufhin ... Rechtskonformität ... Projekte rechtlich prüfen ... lassen.

 

§ 2 Auftragsdurchführung / Einräumung ... Rechten

(1) ... Auftragnehmer wird seine Leistungen nach ... Grundsätzen ordnungsgemäßer Berufsausübung ... dem neuesten Stand ... Technik erbringen. ... Auftragnehmer kann ... Auftraggeber auf Bedenken ... Verbesserungsmöglichkeiten hinweisen, ... sich bei ... Durchführung seiner Tätigkeiten auf ... Ziel ... optimalen ... zweckmäßigen Zielerreichung ergeben.

(2) ... Auftraggeber benennt ... Projekteinzelvertrag ... Ansprechpartner/ Projektleiter, ... für Fragen ... Rahmen ... Durchführung ... Auftrages verantwortlich ist.

(3) ... Auftragnehmer unterrichtet ... Auftraggeber ... angemessenen Abständen über ... Stand seiner Leistungen.

(4) ... Auftraggeber verpflichtet sich, ... Tätigkeit ... Auftragnehmers ... erforderlichen Umfang ... unterstützen. Insbesondere wird er ... die rechtzeitige Bereitstellung ... notwendigen Unterlagen ... Informationen, ggf. Ausrüstung sorgen.

(5) Wenn ... soweit urheberrechtlich geschützte Werke wie insbesondere Texte, Fotografien, Grafiken, sonstige Audio- ... Videodateien ... Software-Applikationen ... Rahmen eines Auftrags erstellt werden, erhält ... Auftraggeber gegen Zahlung ... im jeweiligen Auftrag bestimmten Lizenzgebühr ... Nutzungsrecht an ... urheberrechtlich geschützten Werken, dessen konkrete Ausgestaltung ... Rahmen ... jeweiligen Auftrags vorgenommen wird. ... Nutzungsrecht kann sachlich, zeitlich ... örtlich beschränkt sowie als einfaches, nicht ausschließliches ... ausschließliches Nutzungsrecht ausgestaltet sein.

(6) Liefert ... Auftraggeber zur Umsetzung ... Auftrags urheberrechtlich geschützte Inhalte wie insbesondere Texte, Fotografien, Grafiken, sonstige Audio- ... Videodateien ... Software-Applikationen, garantiert ... Auftraggeber ... Auftragnehmer über ... erforderlichen Urheber- ... Nutzungsrechte ... verfügen. ... Auftraggeber überträgt ... Auftragnehmer hinsichtlich ... gelieferten Inhalte alle ... die Vertragserfüllung erforderlichen Nutzungsrechte. ... Auftraggeber steht dafür ein, diese Rechte auch Dritten gegenüber einräumen ... können. Vorstehendes gilt sinnentsprechend ebenfalls ... Bezug auf ... Einwilligung ... abgebildeten Personen hinsichtlich deren Persönlichkeitsrechts.

(7) Sollten innerhalb eines Auftrages Videos, Bilder ... Grafiken mit Bildnissen ... Personen (tatsächliche Abbildungen ... erkennbare Computeranimationen) erstellt werden, ... wird ... Auftrag bestimmt, welche Partei ... die Einholung ... Einwilligung ... jeweils abgebildeten Person verantwortlich zeichnet ... die dafür ggf. anfallenden Lizenzgebühren trägt.

 

§ 3 Vergütung

(1) ... Auftragnehmer erhält ... die erbrachten Dienstleistungen ... Vergütung auf Stunden- ... Tagessatzbasis ... ____ netto/ Stunde ... ___ netto/ Tag. Bei einem Arbeitstag wird ... 8 Stunden ausgegangen. ... Vergütung versteht sich zzgl. ... gesetzlich geltenden Umsatzsteuer. Diese ist auf ... Rechnung gesondert auszuweisen.

(2) Reisekosten, Spesen ... Nebenkosten werden gesondert erstattet, auf Anfrage legt ... Auftragnehmer Nachweise vor.

(3) ... Auftragnehmer stellt ... der Regel zum Monatsende ... jeweils geleis¬te¬ten Stunden ... Rechnung, unter Beifü-gung eines geordneten Tätig¬keits-nachweises, aus ... Leistungszeit, Leistungsinhalt ... der jeweilige Mitarbeiter ... Erfüllungsgehilfe hervorgehen. ... Rechnung ist ... Auftraggeber innerhalb ... fünfzehn Tagen nach Rechnungsstellung ohne Abzüge fällig ... zahlbar.

(4) Es besteht Einigkeit, ... die Rechnung ... Papierform ... per E-Mail übersandt werden kann.

 

§ 4 Haftung ... Auftragnehmers

(1) Außerhalb ... Haftung ... Sach- ... Rechtsmängel haftet ... Auftragnehmer unbeschränkt, soweit ... Schadenursache auf Vorsatz ... grober Fahrlässigkeit beruht. ... Auftragnehmer haftet auch ... die leicht fahrlässige Verletzung ... wesentlichen Pflichten (Pflichten, deren Verletzung ... Erreichung ... Vertragszwecks gefährdet) sowie ... die Verletzung ... Kardinalpflichten (Pflichten, deren Erfüllung ... ordnungsgemäße Durchführung ... Vertrages überhaupt erst ermöglicht ... auf deren Einhaltung ... Auftraggeber regelmäßig vertraut), jedoch jeweils nur ... den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. ... die leicht fahrlässige Verletzung anderer als ... vorstehenden Pflichten haftet ... Auftragnehmer nicht. ... Haftungsbeschränkungen dieses Absatzes gelten nicht bei ... Verletzung ... Leben, Körper ... Gesundheit.

(2) Ist ... Haftung ... Auftragnehmers gem. Abs. 1 ausgeschlossen ... beschränkt, ... gilt dies ebenfalls ... die persönliche Haftung seiner Angestellten, Vertreter ... Erfüllungsgehilfen.

 

§ 5 Behandlung vertraulicher Informationen/ Datenschutz

(1) ... Auftragnehmer verpflichtet sich, alle Informationen, Unterlagen ... sonstigen Hilfsmittel, ... er zur Auftragsdurchführung ... Auftraggeber ... von Dritten erhält, ausschließlich zur Erfüllung seiner Aufgaben ... verwenden ... vertraulich ... behandeln.

(2) ... Auftragnehmer darf, personenbezogene Daten, ... denen er ... Rahmen ... Projekts Kenntnis erlangt, außerhalb ... Zweckbindung seines Auftrages nicht verarbeiten, bekannt geben, zugänglich machen ... sonst nutzen. ... weitere regelt § 53 BDSG (neu). ... Verpflichtung besteht nach Been¬di¬gung ... Zusammenarbeit fort.

 

§ 6 Geheimhaltung

(1) ... Vertragsparteien verpflichten sich, über alle ihnen ... Rahmen ihrer Zusammenarbeit zur Kenntnis gelangenden Angelegenheiten ... Vorgänge ... jeweils anderen Partei, insbesondere Geschäfts- ... Betriebsgeheimnisse, Stillschweigen ... bewahren. Sofern Erfüllungsgehilfen eingesetzt werden, sind diese ebenfalls entsprechend ... verpflichten.

(2) ... Geheimhaltungsverpflichtung besteht auch nach Beendigung ... Zusammenarbeit fort.

 

§ 7 Laufzeit ... Vertrages

(1) Dieser Rahmenvertrag tritt nach Unterzeichnung durch beide Vertragspartner ... Kraft ... läuft auf unbestimmte Zeit.

(2) ... Vertrag kann mit ... Frist ... vier Wochen ... beiden Parteien gekündigt werden. Laufende Projekte werden durch ... Kündigung ... Rahmenvertrages nicht berührt. ... sie gelten bis nach Abschluss eines Einzelauftrags ... Bestimmungen ... Rahmenvertrages fort.

(3) ... Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt. ... wichtiger Grund zur außerordentlichen Kündigung liegt insbesondere vor,

a. wenn Tatsachen bekannt werden, ... ernsthafte Zweifel an ... Leistungsfähigkeit ... Auftraggebers ... Hinblick auf ... Erbringung ... Vertragsleistungen wecken ... der Auftraggeber diese Zweifel nicht innerhalb ... Frist ... 7 Tagen nach schriftlicher Aufforderung durch ... Auftragnehmer ausräumen kann oder

b. ... Auftraggeber mit ... Zahlung ... Rechnung mehr als 60 Tage ... Verzug gerät.

(4) Jede Kündigung bedarf ... Schriftform.

 

§ 8 Abwerbeverbot

Die Vertragspartner verpflichten sich, während ... Laufzeit ... Vertrags ... sechs Monate danach weder direkt noch indirekt Mitarbeiter ... Erfüllungsgehilfen ... anderen Vertragspartei bei sich, mittelbar ... unmittelbar ... beschäftigen, es sei denn, ... jeweils andere Vertragspartner stimmt vorher schriftlich zu.

 

§ 9 Schlussbestimmungen

(1) Dieser Rahmenvertrag unterliegt ... Recht ... Bundesrepublik Deutschland.

(2) Änderungen ... Ergänzungen ... Vertrages bedürfen ... Schriftform. Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen.

(3) Sollte ... Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein ... werden, ... hat dies nicht ... Unwirksamkeit ... gesamten Vertrages zur Folge.

(4) Ausschließlicher Gerichtsstand ... alle Streitigkeiten ... Zusammenhang mit diesem Rahmenvertrag sowie deren Durchführung ist ... Sitz ... Auftragnehmers.

 

 

 

_______________ __________________

Auftragnehmer Auftraggeber

 

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen, als Word-Dokument (.docx) speichern und bearbeiten.

Jetzt registrieren für Zugang zu allen Dokumenten

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte hier einloggen.



Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!