Errichtung einer rechtsfähigen Stiftung von Todes wegen (Stiftungsgeschäft)

Eine Stiftung kann durch Testament ... Erbvertrag errichtet ... dabei zum Erben ... Vermächtnisnehmer werden. Bei privatschriftlicher Errichtung ist ... handschriftliche Abfassung mit Angabe ... Datum ... Ort sowie Unterschrift (Vor- ... Zuname sowie bei Ehefrauen auch ... Geburtsname) erforderlich. ... Fassung ... Testamentes könnte dann folgende Form haben:

 

Testament

I.

Zu meiner Alleinerbin bestimme ich,

(Vorname, Name, Anschrift)

die hiermit errichtete

(Name ... Stiftung).

 

II.

Die Stiftung soll als rechtsfähige Stiftung ... bürgerlichen Rechts auf ... Grundlage ... Stiftungsgesetzes des

Landes ..........vom.............(GVBl. S. ......) genehmigt werden, damit Rechtsfähigkeit erlangen ... ihren Sitz in

.......................... haben.

 

III.

Zweck ... Stiftung ist ... Förderung ... ...............(zum Beispiel: Wissenschaft ... Forschung, Kunst und

Kultur etc.) ...................... auf ... Gebiet ..................

(Weiterhin kann angefügt werden: „Aus ... Einkommen ... Stiftung soll ... Teil ... Rahmen des

steuerrechtlich Zulässigen zur regelmäßigen Pflege ... Familiengrabes ... Stifters ... seiner nächsten

Angehörigen auf ... ......-Friedhof (Name, Ortsangabe)..... verwendet werden“.)

 

IV.

Die Stiftung soll durch ... aus .... Personen bestehenden Vorstand ... ein aus ..... Personen bestehendes

Kuratorium verwaltet werden.

 

Zu Mitgliedern ... ersten Vorstandes bestelle ich:

1. ............................ (Vorname, Name, Anschrift)

2. ............................ (Vorname, Name, Anschrift)

3. ............................ (Vorname, Name, Anschrift)

Steht ... dieser Personen nicht zur Verfügung, ... sollen ... verbleibenden Vorstandsmitglieder gemeinsam und

im Benehmen mit ... Testamentsvollstrecker ... andere geeignete Persönlichkeit benennen.

 

V.

Die weiteren Einzelheiten über ... Organisation ... Stiftung ... die Verwirklichung ... Zwecks sind ... der

Stiftungssatzung geregelt, ... Bestandteil dieses Stiftungsgeschäfts ist.

 

VI.

(Angefügt werden können Vermächtnisse, ... nicht Bestandteil ... Grundstockvermögens ... Stiftung werden

sollen. Folgende Formulierung bietet sich an: „Zu Lasten meines Erbes setze ... folgende Vermächtnisse aus:

.......... „)

.........

 

VII.

Ich ordne Testamentsvollstreckung an. Zum Testamentsvollstrecker bestelle ich:

............. (Vorname, Name, Anschrift) ............. (Ersatzregelungen, Benennungsrecht ... Nachlassgerichts) .......

 

VIII.

Der Testamentsvollstrecker soll ... Benehmen mit ... von mir bestellten Vorstandsmitgliedern ... Verfahren

zur Genehmigung ... Stiftung betreiben ... zur konstituierenden Sitzung ... Stiftungsvorstands einladen. Er ist

befugt, nach meinem Tode ... beigefügte Satzung ... ändern, soweit dies erforderlich ist, um meinem Willen im

Genehmigungsverfahren Geltung ... verschaffen.

....................................................... ...................................................

(Ort, Datum) (Unterschrift)

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen, als Word-Dokument (.docx) speichern und bearbeiten.

Jetzt registrieren für Zugang zu allen Dokumenten

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte hier einloggen.



Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!