Erklärung zum Landpachtvertrag zum Anbau gentechnisch veränderten Saatguts

Erklärung zum Pachtvertrag zwischen

 

____________________________________ (Name ... Anschrift ... Verpächters) und

 

____________________________________ (Name ... Anschrift ... Pächters)

 

vom _________________________________ (Datum ... Vertrages)

 

über _________________________________ (Bezeichnung ... Flächen)

 

Sehr geehrte/r Frau/Herr ...,

 

bekanntlich habe ... Ihnen ... oben genannten Flächen zur landwirtschaftlichen Bewirtschaftung pachtweise überlassen.

Ich fordere Sie auf, auf diesen gepachteten Flächen keine Gentechnik einzusetzen. Gentechnisch verändertes Saatgut darf auf meinen Flächen nicht gesät werden.

Angesichts ... Risiken, ... mit ... Einsatz ... gentechnischem Saatgut ... die landwirtschaftliche Parzelle selbst, aber auch ... alle benachbarten Parzellen durch Befruchtung etc. bestehen, stimme ... dem Einsatz ... gentechnisch verändertem Saatgut ausdrücklich nicht zu.

Die Verwendung ... gentechnisch verändertem Saatgut verstößt gegen ... gegenseitigen Rechte ... Pflichten aus ... Landpachtvertrag.

Aus § 586 Abs. 1 BGB folgt, ... der Pächter zur ordnungsgemäßen Bewirtschaftung ... Pachtsache verpflichtet ist. Aus § 590 BGB folgt, ... der Pächter ... landwirtschaftliche Bestimmung nur mit vorheriger Erlaubnis ... Verpächters ändern darf. Zur Änderung ... bisherigen Nutzung ... Pachtsache ist ... vorherige Erlaubnis ... Verpächters immer dann erforderlich, wenn durch ... Änderung ... Art ... Nutzung über ... Pachtzeit hinaus beeinflusst wird. 

Durch ... Einsatz ... Gentechnik ist ... ordnungsgemäße Bewirtschaftung nicht gewährleistet. ... Einsatz ... Gentechnik führt ... einer dauerhaften Veränderung ... Fläche. 

Durch ... bei ... Ernte nicht vollständig aufgenommene Saatgut droht ... dauerhafter Auswuchs mit gentechnisch veränderten Pflanzen. Durch ... unkontrollierten Pollenflug kommt es ... einer Wechselwirkung zwischen benachbarten Flächen ... Feldrändern ... der Fläche selbst.

Ich stelle klar, ... ich ... Anfrage hinsichtlich ... Verwendung ... gentechnischem Saatgut ... erforderlich halte.

Gleichzeitig stelle ... klar, ... ich ... Einsatz ... gentechnisch verändertem Saatgut nicht genehmigen werde.

Im Falle ... nicht genehmigten Verwendung ... gentechnisch verändertem Saatgut bleibt ... fristlose bzw. ... ordnungsgemäße Kündigung zum nächstmöglichen Termin ausdrücklich vorbehalten, ... zwar nach meiner Wahl.

Schadensersatzansprüche bleiben ebenfalls vorbehalten.

Abschließend stelle ... klar, ... die Gentechnikfreiheit notfalls durch Untersuchungsverfahren nachgewiesen werden muss. Auch ... Verwendung ... geringfügig gentechnisch verändertem Saatgut oberhalb ... Nachweisgrenze ... 0,1 Prozent, aber unterhalb ... von ... EU-Kommission ... Brüssel derzeit vorgeschlagenen Werte, stimme ... nicht zu.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

_______________________________ (Ort, Datum, Unterschrift ... Verpächters)

 

Einverstanden:

 

_______________________________ (Ort, Datum , Unterschrift ... Pächters)

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen, als Word-Dokument (.docx) speichern und bearbeiten.

9,80 EUR zzgl. MwSt. Einzeldokument kaufen

Jetzt registrieren für Zugang zu allen Dokumenten

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte hier einloggen.



Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!