Musikerwerkvertrag

Bemerkungen:

Der Sinn ... der Wortlaut ... vorliegenden Werkvertrags liegen unmittelbar auf ... Hand: ... Auftragnehmer ... die ... der betreffenden Musikkapelle Mitwirkenden sind keine Dienstnehmer ... Auftraggebers, sondern sie haben vertragsgemäß für ... Auftraggeber ... Werksleistung ... erbringen, nämlich ... Unterhaltung ... Gäste durch ... Aufführen ... Musikstücken ... gegebenen sachlichen, zeitlichen ... örtlichen Rahmen. Über sämtliche Einzelheiten ... Zusammenhang mit ... Erbringen ... Werksleistung entscheiden ... Auftragnehmer ... die ... der Musikkapelle Mitwirkenden autonom.

 

 

 

 

Musikerwerkvertrag

 

ZWISCHEN

 

Herrn/Frau........................................................................................als Auftragnehmer(in)

 

und

 

Herrn/Frau/Firma.........................................................................als Auftraggeber(in)

 

wird ... Musikerwerkvertrag, wie folgt, geschlossen:

 

Herstellung ... Honorierung ... Werks:

Herr/Frau............................................................................................... (im folgenden kurz

"Auftragnehmer" genannt) verpflichtet sich, ... der Zeit von..................................................

bis.......................an folgenden Tagen:..............................................................................

....................................................................................................................................

von ca................Uhr bis ca..................Uhr in......................................mit ... Musikkapelle "....................................................................................."

bestehend aus....................................................................

....................................................................................................................................

....................................................................................................................................

durch Unterhaltungsmusik für ... Unterhaltung ... Gäste ... sorgen.

Die Auswahl ... vorzutragenden Musikstücke bleibt ... eigenen Ermessen ... Musikkapelle überlassen, wobei allerdings ... Gesamtcharakter ... Musikvortrages mit ... Eigenart ... Lokalität ... Einklang stehen soll. ... Musiker erhalten keine Weisungen hinsichtlich bestimmter ... spielender Musikstücke, ... sie sind auch sonst ... der Gestaltung ... Dauer ihrer Darbietungen - innerhalb ... oben genannten Rahmens - frei.

Der Auftragnehmer verpflichtet sich, ... er ... den Gegenstand dieses Vertrages bildenden Werke, ... einzelnen Musiktitel, nach bestem Können sorgfältig aufführen bzw. ausführen lassen wird.

Der Auftragnehmer ist berechtigt, ... versprochene Leistung jederzeit ... ohne vorherige Rücksprache mit ... Auftraggeber völlig frei durch geeignete Dritte erbringen ... lassen.

Die Entsendung ... Honorierung ... Stellvertretern erfolgt auf Rechnung ... Gefahr ... Auftragnehmers.

Der Auftragnehmer ist (zusammen mit ... übrigen ... der Musikkapelle Mitwirkenden) ... organisatorischen Ablauf ... Betriebes frei; ... Auftragnehmer kann ... Einlegung ... insgesamt maximal ___ Pausen mit ... Gesamtlänge ... maximal _____________ ... die Länge ... Musikstücke nach seinem Belieben wählen ... gestalten.

Der Auftragnehmer (sowie ... übrigen ... der Musikkapelle Mitwirkenden) unterstehen nicht ... Hausordnung (z.B. kein Rauchverbot, kein Verbot ... Annahme alkoholischer Getränke etc.).

Die für ... Musikvorträge notwendigen Instrumente, Verstärker, Noten etc. werden ... Auftragnehmer beigebracht. Ebenso ... Lichtanlage.

Der Auftraggeber stellt ... Auftragnehmer ... Umkleidezimmer einschließlich Waschbecken, sowie während ... Veranstaltung unbegrenzt nicht-alkoholische ... pro Mitwirkenden 2 Liter Bier zur Verfügung.

Als Entgelt für ... von ..................bis....................zu erbringenden Werkleistungen (Musikvorträge) wird ... Gesamthonorar von......................zuzüglich ... Umsatzsteuer ... der jeweiligen gesetzlichen Höhe vereinbart. Wird ... Werkleistung nicht erbracht, fällt selbstverständlich kein Honorar an; für entsprechend geringere als ... vereinbarten Leistungen ist ... anteilige Honorar ... zahlen. ... Auszahlung ... Honorars erfolgt jeweils am Ende ... Aufführung ... - wenn ... Auftragnehmer gewünscht - ... Wochenabständen.

Bei Vorliegen ... beschränkten Steuerpflicht (insbesondere Ausländer bei Inlandsaufenthalt bis ... sechs Monaten) wird ... jeweils gesetzlich vorgesehene Steuerabzug ... den Einnahmen (Vergütung + Wert ... Sachbezüge) durch ... Auftraggeber vorgenommen. ... Verpflichtung zur Einbehaltung ... Einkommensteuer entfällt bei Vorlage ... Wohnsitzbescheinigung ... Wohnsitzfinanzamtes.

Die Auszahlung erfolgt an Herrn/Frau..................................... Diese(r) ist verpflichtet, ... Gesamthonorar ... in ... Musikkapelle Mitwirkenden ... bezahlen. ... Auftragnehmer verpflichtet sich daher, ... Auftraggeber hinsichtlich allfälliger Forderungen ... in ... Musikkapelle Mitwirkenden schad- ... klaglos ... halten.

Der Auftragnehmer hat aus ... Honorar auch ... Kosten für allfällige Stellvertretungen ... bestreiten. Festgehalten wird, ... weder Lohnsteuer noch Sozialversicherungsbeiträge abgezogen werden. ... Auftragnehmer ... die ... der Musikkapelle Mitwirkenden haben ... aus diesem Vertrag entspringenden Honorare selbst ... versteuern.

Der Auftragnehmer nimmt zur Kenntnis, ... er ... Falle ... Eintritts eines Schadens auf Grund schuldhafter Verletzung vertraglicher Leistungsverpflichtungen zum Ersatz ... Schadens ... Sinne ... Bestimmungen ... Bürgerlichen Gesetzbuches verpflichtet ist.

Der vorliegende Werkvertrag kann vorzeitig, also vor ... völligen Erbringen ... vereinbarten Leistungen, Unterhaltung ... Gäste durch ... Aufführen ... Musikstücken, bei Nichterfüllung ... im Werkvertrag verankerten Rechte ... Pflichten, ... deren Gefolge ... Erreichen ... Vertragszweckes (vereinbarungsgemäßes Unterhalten ... Gäste durch ... Aufführen ... Musikstücken) nicht mehr erwartet werden kann, durch einseitige Erklärung jederzeit aufgelöst werden. ... Honoraranspruch ist ... einem solchen Fall verhältnismäßig ... kürzen.

Sobald innerhalb ... vereinbarten Zeitspanne ... entsprechenden Musikaufführungen durchgeführt sind, tritt keine automatische Wiederholung ... Vertrages ein; gegebenenfalls muss schriftlich ... neuer Werkvertrag geschlossen werden.

Bei Agenturprovision.

Die Agenturprovision für ... Agentur.....................in Höhe von...................geht ... Lasten ... Auftragnehmers.

 

Gerichtsstand:

Zur Entscheidung ... Streitigkeiten aus ... im Zusammenhang mit ... vorliegenden Werkvertrag ist jenes sachlich zuständige Gericht berufen, ... für ... Sitz ... Auftraggebers örtlich zuständig ist.

Besondere Vereinbarungen:

 

Auftraggeber(in): Auftragnehmer(in):

.......................................... ............................................

 

Das vollständige Dokument können Sie nach dem Kauf sehen, als Word-Dokument (.docx) speichern und bearbeiten.

9,80 EUR zzgl. MwSt. Einzeldokument kaufen

Jetzt registrieren für Zugang zu allen Dokumenten

Sie haben bereits einen Zugang? Bitte hier einloggen.



Sofort downloaden und anpassen: Alle Verträge können Sie gleich nach dem Kauf in den üblichen Programmen (z.B. Word) bearbeiten und anpassen.

Kompetente Beratung durch unsere Rechtsanwälte: Falls Sie das Dokument oder einen anderen Vertrag bzw. Vorlage anwaltlich anpassen wollen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gern zur Verfügung. Fragen Sie uns nach einem Kostenvoranschlag!